mit POD über (vorhandene) PA oder nen "richtigen"

von Justin Sane, 01.04.04.

  1. Justin Sane

    Justin Sane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    8.11.05
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #1
    was glaubt ihr, wie es klingen würde mit nem Line6 POD (oder ähnlichem) direkt über die PA zu spielen??
    ne PA steht mir nämlich zu verfügung und ich bin am überlegen, ob es sinn macht sich zB nen POD zu kaufen, und damit direkt in die PA zu gehen..
    hat da irgendwer erfahrung??
    die alternative wäre für mich nen amp zu kaufen, was natürlich teurer wäre.
    danke für tipps!
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.04.04   #2
    da frägst du am besten unseren jens knoetzki, der macht das mit seinem pod 2.0 :D

    es ist natürlich möglich so zu spielen, dafür ist ein amp- modeler immerhin gemacht... ;)
     
  3. disaster

    disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #3
    Das wird sehr geil klingen! Ich hab selbst den Behringer V-Amp (der ja recht ähnlich ist, nur einiges billiger), und damit klingts ja schon geil. Und der POD klingt ja noch besser.
    Wobei ein echter Amp (Röhrenamp!) sicher noch ein Stück besser klingt - aber das ist eben eine Frage des Preises.
     
  4. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 01.04.04   #4
    Ich spiel nen PODxt im Augenblick über 2 Akitve PA-Boxen und bin ziemlich zufrieden damit. Theoretisch brauchste ja auch keinen Git-Amp und -Box mehr, weil das ja eh schon simuliert wird. Über ein PA-System zu spielen hat eben auch den Riesenvorteil, dass der Sound durch lauter aufdrehen kaum noch verändert wird.
    Habs auch mal mit einem der simulierten Marshall-Amps gegengetestet vor ein paar Tagen und hab keinen grossartigen Unterschied gehört. Ein paar Nuancen werden natürlich immer fehlen, das liegt in der der Natur der Röhre. Um aber meinen Klang sonst so hinzukriegen bräuchte ich 3 Amps und n paar Tretminen ...

    Ich würd dir aber dann schon raten, wenns so ein Modeller sein soll, den POD xt (evtl. als pro in 19") zu nehmen.
     
  5. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #5
    das wir auf jeden Fall sehr gut klingen! wenn eh schon PA vorhanden ist, dann würd ich mir an deiner stelle den Pod kaufen!
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 01.04.04   #6
    @seren

    für alle röhren-liebhaber gibts ja noch das tonelab (se) ;)
     
  7. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 01.04.04   #7
    Das ganze hängt natürlich von der Qualität der PA ab, aber grundsätzlich würde ich auf jeden Fall einen ordentlichen Gitarren-Amp vorziehen, der den Druck einfach besser und direkter wiedergeben kann und nicht erst den digitalen Umweg gehen muss. Ich habe den POD zwar noch nicht ausprobiert, aber was ich an Klangbeispielen gehört habe hat mich nicht sonderlich begeistert. Meiner bescheidenen Meinung nach lohnen sich die Mehrausgaben für einen Verstärker + Box durchaus.
     
  8. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 01.04.04   #8
    Moin,

    ich hab nen V-AMP II zuhaus und das Ding klingt nich ansatzweise nach Röhre, absolut flach und undynamisch und dann noch dieser ekelhafte digitale Oberton ständig....
    Als Spielzeug ok aber kein ernstzunehmender Ersatz für nem richtigen Röhrenamp IMO.

    cheers
    Doody
     
  9. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.04.04   #9
    Jo, Doody, schon klar, aber wenn man nich soviel Geld zu verfügung hat is man auch mit Amp Modeling gut beraten. Hab selbst mit dem V-Amp schon nen Auftritt gehabt und da fällt es einem auf, dass dem Publikum ziemlich wurscht is ob das ein Röhrensound is oder nich. Die Leute gehn trotzdem zur Musik ab und tanzen rum usw. Wer sich aber nen guten Röhren Amp leisten kann soll sich natürlich auch einen kaufen, klar, werd ich ja auch machen sobald ich Geld hab. ;)
     
  10. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.04   #10
    ich hab da niemanden tanzen sehen... aber wenn du meinst ;)

    naja, der sound war auf jeden fall geil 8)
     
  11. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 01.04.04   #11
    Ich sach jetzt einfach mal, dass der Sound zwar in Ordnung sein wird, aber niemals einen echten Amp ersetzen kann. Ich spiele selber ein Pod Pro, aber in einem Full Stack mit einem Rath Top als Endstufe. Über PA hörte sich das bei weitem nich so gut an.

    Ich mag diese gemodellten Cabinates eh nicht so, da die einfach zu vollgedröhnt klingen.
     
  12. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 02.04.04   #12
    Hi Justin Sane,

    wie BlackZ schon richtig gesagt hat... ich spiele Gigs Proben ausschließlich mit dem POD 2.0. Am besten Du schaust Dir mal zusätzlich ein paar meiner älteren Beiträge an, bei denen ich näher auf meine Gear-konstellation eingehe.

    Hier vorab noch ein Beitrag zu meinem Effektboard (sieht mittlerweile schon wieder anders aus) https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?p=122970#122970 und hier noch Iteressahalber mein guitargeek Profile: http://www.gulp-clan.de/area-it/mygear.gif

    Ich spiele meinen POD 2.0 übrigens über eine aktive HK-Actor http://www.hkaudio.com/de/Portable/Active/actor/ Anlage ;)
     
  13. AndyS

    AndyS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 02.04.04   #13
    Ich habe mein PODpro vor kurzen wieder verkauft. Grade weil es mir nie so richtig gefallen hat. Ich hab ein oder zwei mal über PA spielen müssen und fand das nicht so umwerfend. Dann hatte ich überlegt, ob ich mir ne Endstufe leiste oder gleich einen "richtigen" Amp. POD ist ansich super, grade weil es so fette Effekte gleich mit drin hat.
    Mein Tip wäre einen "richtigen" anzuschaffen. Wenn du allerdings genug Zeit hast solltest du das mit der PA probieren. POD ist (finde ich) echt das NonPlusUltra bei den Digital-Kisten und kann gewiss geil über PA gespielt werden. Denk nur daran das der kleine Kipp-Schalter hinten trotzdem auf "Studio" gestellt ist, denn Fehler hab ich gemacht.
    Oder wir erweitern diesen Threat mal und berichten WIE wir (ich ja nu nich mehr) unser POD einstellen für welche Situation. Was haltet ihr davon? Ich denke das würde Justin Sane noch am meisten helfen.
     
  14. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 02.04.04   #14
    kann man sich diese Equipment setups von www.guitargeek.com für sich persönlich auch machen? Wo geht das denn wenn? Ode rmus sich das per bildbearbeitungsprog selber machen?
     
  15. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.04.04   #15
    genau das ;)
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.04.04   #16
    I 2nd thiz!
     
  17. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 05.04.04   #17
    Vl ist das beim V-Amp so. Spiel mal mit dem Pod XT und du änderst deine Meinung. Vom VettaII ganz zu schweigen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping