mit shure sm57 aufnehmen

von gurke, 25.03.08.

  1. gurke

    gurke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.08   #1
    hallo,

    ich wollte ein bissel was von dem zeugs aufnehmen, was ich so auf meinem amp spiele. also habe ich mir ein shure sm57 gekauft mit XLR-kabel und nem XLR auf Klinke adapter.

    ich hab das shure vor die box gestellt und den klinkenstecker in den line in meiner soundkarte. komischerweise kommt kein signal an! ich weiß aber, dass es nicht an meinen PC einstellungen liegen kann, weil ich kurz davor mit meinem e-piano auch was aufgenommen habe und das ging. es muss also irgendwie am shure liegen.... kann mir da jemand weiterhelfen? hab ich irgendwas übersehen?? ich steh vor nem rätsel...
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 25.03.08   #2
    Ein Mikro braucht Vorverstärkung. Also einen Preamp kaufen und dann in den Line in oder direkt in den Mic in und den - wenn auch schlechten - Preamp der Soundkarte nutzen!
     
  3. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #3
    ähm... mir wurde jetzt ne DI-Box empfohlen. was haltet ihr davon? bringt das was? wenn ja, wo ist der unterschied zwischen passiver und aktiver di box?
    was haltet ihr von der hier: https://www.thomann.de/de/millenium_dia_active_di_box.htm

    bei dem übergang von XLR auf klinke über diesen adapter gibt es mit dem signal keine probleme, oder?
     
  4. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 26.03.08   #4
    Hallo "gurke",

    In Meinen Augen wäre der erste Schritt ein Adapterkabel und den Mic-Eingang nutzen. Dies wird - wie schon erwähnt - keine besonders tollen Klangergebnisse liefern.
    Der nächste Schritt wäre ein Mic-Line-Vorverstärker und den Line Eingang nutzen. Oder eben ein kleines Mischpult. Preislich gibt es ja schon was kaum teurerer als die DI-Box und DI-Boxen machen eigentlich den anderen Weg. Es gibt zwar DI-Boxen die auch "rückwärts" betrieben werden können ... aber ob diese das macht wage ich zu bezweifeln.

    Besten Grüße
     
  5. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #5
    ok, vielleicht ist ein mischer doch keine schlechte idee. ist der hier für meine zwecke geeignet: https://www.thomann.de/de/behringer_ub502_eurorack_5kanalmixer.htm

    da steht, dass der einen preamp hat, das würde ja reichen, oder? was hat der für ausgänge? also welches kabel brauch ich, um den mischer mit dem line in zu verbinden??
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.03.08   #6
    6,3 mm Klinke, ist ja auf dem Foto zu sehen.
    Du brauchst also ein Kabel mit 2x Monoklinke auf Stereo-Miniklinke.
    Kaufen würde ich das Ding aber nicht, klingt alles andere als gut.
    Außerdem hat es keine Phantomspannung für's Mikro, d.h. wenn du
    dir später mal ein Kondensatormikro kaufst und damit betreiben
    willst, ist schon wieder Essig.

    Dieser kleine Preamp klingt viel besser und liefert Phantomspannung:

    http://www.musik-service.de/Art-Tube-MP-Studio-V3-prx395751193de.aspx
     
  7. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #7
    ok, also jetzt hab ich ein ganz merkwürdiges problem: ich hab den klinkenstecker mal in den mic-in meines PCs gesteckt und es kommt immer noch kein signal an. mit dem e-piano ging es aber wieder.... was ist da los?
    also ich schreib nochmal kurz auf, wie ich was verschaltet habe:

    Box ---> shure sm57 ---> XLR-kabel ---> Kabel, bei dem auf der einen Seite ein XLR-stecker und auf der anderen seite ein Stereo-stecker ist ---> adapter von 6,3mm auf 3,5mm klinke ---> mic in

    wo liegt der hund begraben?? :confused:
     
  8. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 26.03.08   #8
    XLR ist mono...:)
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.03.08   #9
    Ja, der Microeingang einer 08/15 Soundkarte aber auch.:gruebel:
    Es fehlt einfach die Minus-Phase vom Mikro.
    Löte zwischen Pin 1 und Pin 3 an der XLR-Buchse des Kabels
    eine Brücke, dann geht's.
     
  10. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #10
    ööh... ich glaub, sowas mach ich nicht. ginge das denn, wenn ich ein kabel hernehme, wo auf der einen seite ein XLR stecker ist und auf der anderen ein mono klinkenstecker? geht das dann?
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 27.03.08   #11
    natürlich geht das, theoretisch
    ABER: deine Soundkarte hat einen 3,5mm Eingang und so ein Mikrokabel hat einen 6,3mm Stecker
    Du bräuchtest also wiederum eine Adaption von 6,3mm auf 3,5mm - und das endet dann ziemlich abenteuerlich. Ich würde es jedenfalls nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
    Hör doch einfach auf artcore oder die Jürgens: ein Pre-Amp oder ein kleines Mischpult ist das einzig vernünftige. Alles andere ist Murks hoch 3.

    Und wenn du schon bei der Mischpültchen-Lösung bist dann investiere nochmal 39 Euro für sowas:
    http://www.musik-service.de/behringer-uca-202-u-control-prx395754137de.aspx
    und damit minimierst du auch den Rauschpegel der Aufnahme
     
  12. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 27.03.08   #12
    Ein Stereo-Klinkenadapter aber nicht....;)

    Bin auch für eine externe Lösung!
    Kauf dir doch einfach ein Interface mit Pre-Amp!
    Da hast du kein Kabelwirrwarr, sondern gehst direkt mit dem XLR-Kabel in das Interface und von da geht das Signal direkt über USB in den PC!
    Und die Qualität dürfte schon einmal (viel) besser sein, als über deine interne Soundkarte!
    DIE ist vll zum Chatten noch geeignet, aber nicht zum Musik aufnehmen....:)
    Guck dir doch z.B. mal das an!
     
  13. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #13
  14. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.03.08   #14
    Ja, dort werden verschiedene Amps/Boxen simuliert. Ja, kann man auch umgehen. Hat aber keinen direkten Mikrofon-Eingang, daher eher ungeeignet, wenn du vorwiegend mit einem Mikrofon arbeiten willst.
     
  15. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #15
    naja, ich hab ja diesen XLR auf klinke adapter... ich bezahl ned den doppelten preis, nur damit ich einen XLR stecker an dem interface habe.
    kann jemand was zu der qualität von den beiden teilen was sagen?
     
  16. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 30.03.08   #16
    Das Toneport GX ist rein zur Gitarrenaufnahme gedacht!
    Also schlag dir die Idee aus dem Kopf, damit Gesang oder so aufzunehmen....
    Und du musst ja kein Alesis nehmen....
    unterstes Niveau wäre dies hier
    Sonst würde ich zum Lexicon Alpha Studio raten....das ist auch nicht so teuer!
     
  17. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #17
    also, ich hab jetzt das interface von meinem bruder mal genommen, der hatte eins, das hab ich aber vergessen. des ist dieses hier: https://www.thomann.de/de/zoom_b2-1u_bass_fx_pedal.htm

    da ist kein preamp drinnen, oder? jedenfalls hört man das signal, aber auch ned sonderlich laut. man muss schon die boxen aufdrehen. was mir noch aufgefallen ist, ist, dass das signal leicht verzerrt bzw man hört eigentlich wenig höhen und zu viel bässe... liegt das am mikro? am abstand von der box oder woran liegt das?

    ich hab das mic direkt an die box gestellt, dass sich beide brühren.
     
  18. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 03.04.08   #18
    Nein, da ist kein PreAmp für ein Mikrofon drin. Daher auch nicht geeignet !
     
  19. gurke

    gurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.08   #19
    na toll... ich hab jetzt noch nen alten hifi verstärker gefunden und den zwischen dem shure und dem PC zwischengeschaltet, in der hoffnung, dass der als preamp reicht. und da ist mir dann aufgefallen, dass das mic in der nähe des amp anfängt zu rauschen. und zwar ziemlich laut. wenn man aber mit dem mic vom amp weggeht, dann ist der klang (wenn man z.b. etwas reinspricht) total klar und man hört alles deutlich. das mic rauscht auch, wenn ich z.b. in die nähe einer leuchtstoffröhre gehe.... wird da etwa irgendwas mitinduziert oder so??? ist das normal? was kann man dagegen machen?

    da der Hifi verstärker jetzt leider doch ned die gewünschte klangqualität gebracht hat, habe ich micht jetzt endgültig entschlossen, so USB interface mit preamp zu kaufen. allerdings bringt mir das nix, wenn das mic so rauscht!!! was kann man dagegen machen?
     
  20. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 08.04.08   #20
    Was machst du denn da für einen Mumpitz :confused: :screwy:
    Ein Hifi Verstärker hat meistens keinen Mikro Preamp und selbst wenn dein Teil
    da die Ausnahme darstellen sollte ist der Mikroeingang dann in aller Regel
    unsymmetrisch.
    Kauf dir 'nen vernünftigen Preamp, dann rauscht auch nichts mehr.
    Mann oh mann :bang:
     
Die Seite wird geladen...

mapping