Mittel gegen Clippen am ADA MB-1

von Tom(b)ass, 21.04.08.

  1. Tom(b)ass

    Tom(b)ass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.11
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 21.04.08   #1
    Hi,

    ich spiele seit mittlerweile über einem Jahr mit dem ADA MB-1 als Preamp und bin eigentlich auch sehr zufrieden damit.

    Allerdings habe ich mir vor kurzen einen neuen Bass gegönnt (Ibanez SRX-595) und seitdem hab ich ein Problem: Der Bass hat ein recht kräftiges Ausgangssignal und wenn ich die aktiven Klangregler so einstelle, dass mir der Sound gefällt clippt der MB-1 recht schnell. Im Augenblick habe ich die Input Regler beider Kanäle sehr weit zurück gedreht, aber dadurch limitiere ich mir ja auch die Ausgangslautstäre meiner Anlage extrem(und wahrscheinlich gehen dadurch auch Sounddetails verloren).

    Leider verfügt der MB-1 nicht über einen -12DB Schalter oder einen Eingang für aktive Bässe wie "neuere Amps"(Jedenfalls nicht, dass ich das wüsste:) ).

    Was könnte ich also tun? Kann ich mir da irgendwas zwischen Bass und Preamp klemmen, dass ich eben diese Clippen nicht mehr habe? Wäre ne D.I. Box für sowas zweckmäßig? Und wenn ja, welche? Bin in dem Bereich leider sehr unbewandert.

    Gruß
    Tom
     
  2. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 21.04.08   #2
    Du kannst doch auch den Master der Vorstufen zurückregeln! Nicht den globalen Poti, sondern die, die man per Midi steuern kann. So kannst du bspw. die Röhrenvorstufe schön anfahren aber die restliche Elektronik vor Clipping schonen.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.04.08   #3
    wurde zwar schon gesagt:

    aber es gibt an dem ding doch massig möglichkeiten, wo clipts?



    Ab der vorstufe?

    Dann kannste ja nach freiem ermessen die inputs runterregeln

    Clipts erst später kannste die master der beiden vorstufen runterregeln

    und dann haste sogar noch die möglichkeit das outputpoti ruterzudrehen!


    Der Output OP im ADA hat nun wirklich genug potenzial und power um nahezu jede endstufe die danach kommt auszulasten, also wenns global zu leise ist liegts nicht am ADA
     
  4. Tom(b)ass

    Tom(b)ass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.11
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 22.04.08   #4
    hi und danke für die Antworten :)

    es klippt in den Vorstufen, nicht im Signal danach. Im Augenblick handhabe ich es auch so, dass ich einfach den Input beider Vorstufen recht weit zurück gedreht habe. Ich hatte nur irgendwie das Gefühl, das beim weiten zurückdrehen der Input regler ein bisschen die Klangnuancen verloren gehen (das kann aber auch sein, dass mich da einfach die Ohren getäuscht haben). Aber da schein ich mir ja umsonst nen Kopf gemacht zu haben. :)

    Danke noch mal
    Gruß
    Tom
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 22.04.08   #5
    vielleicht magst du das clippen ja auch klanglich, ich hab ehh das gefühl dass der ADA sehr weich clippt....

    wenn das so ist: lass ihn clippen
     
  6. Tom(b)ass

    Tom(b)ass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.11
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 22.04.08   #6
    ah okay, dann muss ich mich gleich mal als depp outen :

    ich war immer der Meinung, dass ein zu starkes Eingangssignal vom Bass (dass eben auch zum Clippen führt) auch schlecht für den Preamo selber ist....

    aber wenn ich da "nur" ein paar Verzerrungen mehr rein bekommen, ist das natürlich nicht so wild...da wer ich mal schaun ob ich mir damit nicht sogar nen tollen neuen Sound zaubern kann

    Danke nochmal :)
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 22.04.08   #7
    naja wenn dein bass nicht gerade +/- 230Volt raushaut gehts :D


    also unbedenklich...
     
Die Seite wird geladen...

mapping