MM-Style Humbucker-Split-Mod bei Aktiv-Bass (Cort GB34-A)?

von bassophil, 08.03.12.

  1. bassophil

    bassophil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #1
    Hey ho!

    Also zuerst einmal grob das Problem:

    Lassen sich MusicMan-Style Humbucker immer splitten, um die Pickups jeweils parallel und in Kombination mit einem J-Neck Singlecoil zu benutzen?

    Wollte mal so doof in die Runde fragen, ob es denn möglich ist, eine Modifikation, wie es z. B. Cadfael in seinen Schaltplansammlungen beschrieben hat (gemeint ist:
    "JM-Bass, PU-Drehwahlschalter (4 Stell.)", v3.32, S. 206, 01.07.11) auch bei einem aktiven Bass, wie dem Cort GB34-A durchzuführen?

    Oder scheitert es an der Bauart des MM-Style Humbuckers, da der, wie es scheint, von Haus aus seriell anstatt parallel ist (2 (Hot & Masse) anstatt 4 Drähte (2x dasselbe))?

    Der Cort Gb34-A hat bereits neben dem Volume Poti auch eine Art Pickup-Drehwahl-Poti, um nur den Jazz-Pickup (Halsposition) als Single Coil, beide Pickups zusammen oder nur den Humbucker (Stegposition) zu benutzen. Dazu gab es hier im Forum schon mal eine Review.

    Jedoch hat man dadurch nicht so viele Möglichkeiten und dazu noch Brummeinstreuungen am J und auch in Kombi mit dem MM, was mich stört, wenn ich Bock habe, auch den J zu benutzen.
    Laut Cadfael könnten dennoch in 1. und 2. Position bei Drehwahl auch Brummeinstreuungen auftreten, jedoch wäre wahrsch. der Sound insgesamt ausgewogener als mit dem J in der Halsposition alleine.

    In der oben erwähnten Schaltung für Passiv-Bässe kann man pro Dreh-Position (Drehschalter mit 3x4 Pins, für 4 Positionen) jeweils den J + MM1. Spule, J + MM2. Spule, MM parallel oder MM seriell benutzen.

    Einige werden sich bestimmt fragen, woher ich diese Informationen habe, oder was ich da überhaupt für rätselhafte Sachen schreibe. Hier mal ein Link:
    http://161589.homepagemodules.de/t2...chaltplan-Sammlung-fuer-passive-E-Baesse.html

    Da habe ich es gefunden. Natürlich kenne ich auch die anderen Schaltpläne hier aus dem Forum ;).

    Ich freue mich über Euren Rat und eine interessante Diskussion! :D Habe zwar Cadfael schon eine PN dazu geschrieben, aber vlt. interessieren sich andere Leute auch für das Thema.
     
  2. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 08.03.12   #2
    Wie du schon erkannt hast braucht man zum Splitten einen Humbucker Zugang zu allen Spulen, sprich mindestens 3 Adern (2xHot + Masse). Damit wäre immerhin eine Parallelschaltung und SingleCoil möglich. Wenn man dann noch den Seriellen Modus dazu haben will, braucht man alle 4 Anschlüsse der beiden Spulen im Humbucker...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #3
    Ist zwar jetzt nur ein Beispiel, da für eine Strat Gitarre mit 2 Singlecoils und einem Humbucker, aber das Prinzip sieht zumindest logisch aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=iu3pL9dxIHA&list=WL239D060C0F1340E5&index=5&feature=plpp_video

    Da wird die Brücke, die den Hot der einen Spule mit der Masse der anderen Spule verbindet, mit einer Position eines Schalters verbunden, wodurch sich dann also auch paralleler und Singlecoil-Betrieb realsieren lassen würde/könnte.

    Also rein von der Logik her, muss es doch zwischen den beiden Spulen im MM-Style doch eine Hot+Masse Verbindung geben?

    Hmm, beim Cort GB74 geht's schon von Haus aus:

    http://i192.photobucket.com/albums/z279/darkstrikeofbass/GB-74schem.jpg
    http://www.musik-schmidt.de/Cort-GB-74-OPN.html

    Nur, warum hat der denn zwei Toggle-Switches?
     
  4. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 08.03.12   #4
    Du hast völlig recht, so geht es auch. Kann aber sein, das der Schaltungsaufwand etwas höher ist...
     
  5. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #5
    Joa, das kann ich mir vorstellen. Von außen sieht das natürlich schön einfach aus, wenn man am Regler dreht, aber unten Drunter ist es ein heilloses Durcheinander ;).

    Man müsste wahrscheinlich den Pickup-Balance-Regler gegen einen richtigen Drehschalter austauschen:
    Z. B. gegen diesen:

    http://rockinger.com/index.php?cat=WG121&product=07015&sid3=ebffda9fc67173b5d71492c0a6d02bda

    Krasses Teil! Da kann man schon mal paar Stunden beim gemütlichen Löten verbringen ;).

    Dann wäre der wohl eher was:
    http://www.musikding.de/product_info.php/info/p1129_Drehschalter-4-Pole-3-Stellungen-offen.html

    Bleibt jetzt eigentlich nur noch die Frage offen, wie man an die versteckte Verbindung zwischen den zwei Spulen des Humbuckers kommt.
    Habe eben mal das Netz durchforstet, aber bis jetzt noch kein Foto gefunden... .

    Ich weiß soviel: Da ist eine Pickup-Kappe auf den beiden Spulenkörpern, die beide zusammengeklebt oder verschraubt sind. Die Kappe ist mit einer schwarzen Kunststoffmasse und Kleber an den Spulenkörpern befestigt.
    Stichwort: Pickup-Kappen-Austausch ...

    Gerade mal das Forum durchsucht, aber nichts direktes gefunden. Dann über Google-Suche diese Seite entdeckt:
    http://www.musicmanbass.org/mycustompage0019.htm

    Dort gibt es Bilder von MM-Style Pickups ohne Pickup-Abdeckung.
    Wie es aussieht, haben die meisten MM-Styles immer nur zwei Kabel, die ins E-Fach gehen. Die anderen 2 bis 3 Kabel sind zum Verbinden der Spulen da.
     
  6. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 08.03.12   #6
    Meist pendelt das sich bei 4 Stunden Planung und 10min Löten ein ;)

    Der klassische MM Pickup bei Stingray ist parallel fest verdrahtet. Da brauchts dann auch nur 2 Kabel :-)

    Den Pickup von seiner Kappe zu befreien ist ein gewagtes Unterfangen. Vermutlich lässt sich das Materialn (schwarze Kunststoffmasse) nicht so leicht herausschmelzen wie Wachs (was früher oft benutzt wurde). Man kanns natürlich im Backofen probieren und hoffen, das die Kappe eine deutlich höheren Schmelzpunkt hat ;) So im Bereich 70-90° sind viele Kunststoffe angesiedelt... Gesund is allerdings was anderes.
    Ich würde mir da eher einen neuen Pickup besorgen, der gleich alle Anschlüsse bietet.
     
  7. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.12   #7
    Kannst du/könnt ihr mir da einen günstigen empfehlen?
    Oder ein älteres Modell, das ich bei ebay/bassmarkt/usw. suchen kann?
     
  8. -OTTO-

    -OTTO- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    8.02.17
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Da wo es die einzige hessisch-bayrische Brücke gib
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    160
    Erstellt: 10.03.12   #8
    Kent Armstrong

    Hab den im Boerjes Bassinger...
    der kann seriell,parallel,neck singlecoil,bridge singlecoil und passiv kann der auch noch..

    Häusell Pickups sind auch noch ne Empfehlung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.12   #9
    Danke für die Tipps!

    Der hier:
    http://www.wdmusic.com/HBMN1.html

    Sieht net schlecht aus, Preis ist auch total OK. Auch noch komplett zugedeckt. Das macht auf jeden Fall was her!
     
  10. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.12   #10
    Sorry, dass ich hier nochmal meinen alten Thread herauskrame, aber mir ist gerade etwas eingefallen :):

    Wäre es nicht möglich, über eine bestimmte Verbindung in der Schaltung den Singlecoil so zu verkabeln, dass er nur im Humbucking-Modus mit dem MM-Humbucker benutzt werden kann? Und/Oder so, dass dadurch das Rauschen etwas minimiert werden kann?
    Das E-Fach, die Pickupfräsungen und die Brücke sind bereits ab Werk sauber abgeschirmt und geerdet worden, also kann man das schon mal als Grund für das Rauschen/Dröhnen ausschließen.

    Im Grunde benutze ich den Singlecoil sowieso nie alleine und habe dies auch in Zukunft nicht vor. Allerdings ist er eine gute Ergänzung (der bauchige, retromäßige Sound erinnert mich etwas an meinen Preci :)) zum punchigen, modernen Sound des MM-Style.
     
  11. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 05.12.12   #11
    Ja. Ist möglich. Dazu brauchst du vermutlich einen viel-poligen Schalter mit entsprechend vielen Schaltpositionen. (zB nen 3x4 Dreh-Schalter) Genaueres kann man erst sagen wenn du alle gewünschten Schaltungen auflistest.

    Nein. Ein zusätzlicher SingleCoil reduziert Rauschen nur, wenn er einen entsprechenden Gegenpol hat um mit ihm zusammen wieder einen "Hum-Bucker" zu bilden. Ergänzt man einen SingleCoil zu einem bestehenden Humbucker, so wird dessen Gleichgewicht gestört und das Rauschen wird nicht mehr effektiv unterstützt.

     
  12. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.12   #12
    Schade. Ich dachte nur, weil ja eine der einzelnen Spulen des Humbuckers auch ein Gegenpol des Singlecoils ist, würde das etwas bringen. Aber dann bräuchte man dafür auch genau das Signalkabel dieser Spule, um den Singlecoil damit zu verbinden. Habe ich Recht? So wie es ist, geht es nicht mit dem von Cort verbauten Humbucker.

    Wenn jemand irgendwann mal einen 3 oder 4 adrigen MM-Style Humbucker für 20 oder 25 € verkaufen will, bitte zuerst bei mir melden! :) Vlt. gibt's so einen in gut auch schon in der Bucht, bin aber zu faul zum suchen um diese Uhrzeit :D.
     
  13. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.13   #13
    Hey!
    ...und wieder rausgekramt, den alten Thread. Ist ja auch besser als extra einen neuen zu eröffnen, das Thema ist ja das Gleiche:

    Ich habe mir folgende Kombinationen zwischen den zwei Pickups überlegt, die ich gerne mit einem Schalter zwischen den Pickups anstelle des Balance-Reglers realisieren würde:

    1. Single-Coil (Neck)
    2. Single-Coil (Neck) & Humbucker (Bridge) parallel
    3. Single-Coil (Neck) & Humbucker (Bridge) seriell
    4. Humbucker (Bridge)

    Bräuchte ich hierfür nicht einen 3x4-Drehwahlschalter?

    Ich denke, das ist die einzige und beste, weil kostensparende Modifikation mit den vom Hersteller verbauten Pickups, die man an der Pickupwahl vornehmen könnte.
    Der vorhandene Balance-Regler ist zwar ganz nett, aber ich bevorzuge lieber Schalter, weil die sich nicht so leicht verstellen lassen und man schneller die gewünschte Einstellung vornehmen kann.

    Mich würde es auch interessieren, wie der Klangunterschied zwischen seriell und parallel bei dem Cort GB-34A ist.
    Bevor ich also direkt den Schalter bestellen und einbauen würde, wäre es sicher nicht schlecht erstmal so die Pickups parallel oder seriell zu verlöten. ;)
     
  14. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    764
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 17.05.13   #14
    Ja, mit 3 Polen und 4 Stellungen ist dies machbar. Du musst dich nur entscheiden ob bei "4" der Humbucker seriell oder parallel sein soll. Ist beides möglich.

    Wie der Klangunterschied bei einem konkreten Bass ist, ist schwer vorherzusagen... Da hilft dir nur ausprobieren. Ich würde den Schalter einfach einbauen. Du verlierst nichts dadurch und kannst nur etwas dazu gewinnen ;)
     
  15. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.13   #15
    Danke!

    Ich dachte, ich kann den Humbucker nicht parallel verkabeln, weil der zu wenige Kabel hat und intern (vermutlich) fest seriell verlötet ist. Es kommen aus dem MM-Style nur 1 mal Masse und 1 Hot raus. (Siehe Cadfaels Kleine Schaltungssammlung für passive Bässe Version 4, Seite 278 (Nummer 1.9.561), Link: http://161589.homepagemodules.de/t2...lan-Sammlung-fuer-passive-E-Baesse.html#msg70)

    Cadfael hat mir damals dazu auch noch was geschrieben:

    @sKu: Zu der Thematik des Öffnens des MM-Style Pickups hast du ja auch schon weiter oben mal was geschrieben. :)

    Wenn ich dann mal irgendwann genug Kohle zusammen habe, hole ich mir auch einen schönen Häussel oder Kent Armstrong oder oder ... einen Bass, der von Haus aus so Sachen kann :D.
     
  16. bassophil

    bassophil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.09
    Zuletzt hier:
    9.10.18
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.14   #16
    Erst einmal allen Interessierten ein frohes Neues! :)

    Ich weiß, ich krame ganz gerne meine alten Threads aus, aber ich wollte diesen hier mal richtig abschließen. Es hat zwar nicht ganz so geklappt, wie im Titel, aber gemoddet wurde der Cort und geschaltet werden können die Pickups jetzt :D!

    Es hat zwar über ein halbes Jahr gedauert, aber ich bin vor wenigen Tagen endlich mal dazu gekommen, den Pickup-Balance-Poti gegen einen 3x4 Drehwahlschalter (Lorlin) zu tauschen.

    Nun habe ich folgende 4 "Sounds" zur Auswahl (von rechts nach links):

    1. MM-Style Humbucker
    2. MM-Stele Humbucker + J-Style Singlecoil PARALLEL
    3. J-Style Singlecoil
    4. MM-Style Humbucker + J-Style Singlecoil SERIELL (also in Reihe ;))

    Was ist nun der Unterschied, außer dass da jetzt ein Schalter anstelle eines Balance-Reglers ist?

    Vorher gab es keine Möglichkeit die zwei Pickups in Reihe zu benutzen. Das kennt man allerdings auch von den meisten E-Bässen, die zwei Pickups haben, allerdings meist mit jeweils zwei Lautstärke-Reglern anstelle einem für beide + Balance, um die zwei "zu mischen".
    Soundtechnisch, finde ich, hat sich der Umbau sehr gelohnt. Neben der klaren Aufteilung der Pickup-Wahl vorallem der fette und outputstarke klang der beiden Tonabnehmer in Reihe! Ich bin gespannt, wie der neue serielle Ton am Setup im Proberaum und im Bandkontext (Genre: Death Metal) klingt. Aber beim Test über eine kleine Übungscombo und die Kopfhörer am Mischpult ist mir vorallem aufgefallen, dass der Bass lauter klingt und im Bereich der Tiefen und Tiefmitten einiges dazugewonnen hat. Das müsste sich gerade bei der H-E-A-D-Stimmung positiv auf die Abnahme der H-Saite auswirken.

    Nochmal etwas zu den Umbaumaßnahmen:

    Es war schon ein Akt, das bestehende Loch des Balance-Potis an das breitere Gewinde des Lorlin-Schalters anzupassen. Nicht nur das, ich musste auch im E-Fach noch ein paar Millimeter mit dem Fräsaufsatz meiner Dremel-Kopie entfernen, damit genug vom Gewinde oben rausragt.
    Am frickeligsten war aber das Anpassen der Drehachse an den Poti-Knopf. Die Drehachse war nicht nur viel zu lang, sondern auch mindestens 2 mm zu breit. Also erstmal auf 1 cm gekürzt und so lange mit einer Feile bearbeitet, bis der Knopf draufgesteckt werden konnte, allerdings viel zu leicht, sodass ich mir nach den Lötarbeiten und Festschrauben des Schalters vorerst provisorisch mit einem Spritzer Heißkleber ausgeholfen habe. Funktioniert erstmal prima.

    Obwohl ich ein Elektronik-Laie bin, liefen die Lötarbeiten problemlos. :)

    Ich nahm mir Cadfaels Schaltplansammlung v4 zur Hilfe, maß vorsichtshalber die Pinbelegung des Schalters mit einem Durchgangsprüfer durch, wobei sie mit der aus Cadfaels Schaltplan übereinstimmte und fing an zuerst die Masseverbindungen, dann die Signalverbindungen mit kurzen Litzen zu löten. Danach habe ich den Balance-Poti Schritt für Schritt entlötet, den Schalter montiert, ein ein bisschen Ordnung mit den Massekabeln, Saiten- und Korpuserdungen und Pickupdrähten gemacht und die losen Kabel nach Anleitung an die entsprechenden Pins am Drehschalter gelötet. Habe dann noch einen kurzen Test mit einem Schraubendreher an den Pickupmagneten am angeschlossenen Bass durchgeführt, um die Stellungen des Schalters zu überprüfen. Alles war OK, den E-Fachdeckel geschlossen und mal testgespielt. Ich habe keinen Fehler gemacht, alles funktionierte und Klang, wie es soll.

    Glück gehabt :D!
     
  17. fraro

    fraro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.14
    Zuletzt hier:
    10.02.15
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.14   #17
    Wer einen wirklich günstigen MM Pickup sucht der zudem ganz ordentlich klingt sollte sich mal den Stellau PUH-01 anschauen.
    Ordentlich gemacht und es guckeln fünf Käbelchen unten raus. Also problemlos alle Schaltvarianten möglich.

    Kostenpunkt 16€ :rock:

    Ich habe den bereits fünfmal verbaut und es kammen noch keine Klagen
     
  18. Gast 2414

    Gast 2414 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    498
    Kekse:
    16.723
    Erstellt: 12.11.14   #18
    Woher beziehst Du diesen Tonabnehmer?
     
  19. fraro

    fraro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.14
    Zuletzt hier:
    10.02.15
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.14   #19

    Von Amazon

    Schwarz und Rot sind die Signal führenden Litzen. Wobei der schwarze für die Hals zugewandte Spule zuständig ist.

    Fehlerteufel tztzzz die Marke heißt Stellah nicht Stellau

    Grüße
    Fraro
     
  20. Gast 2414

    Gast 2414 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    498
    Kekse:
    16.723
    Erstellt: 12.11.14   #20
    Kennst du die Modellbezeichnung für die 5 saitige Version und kannst mir sagen, wo ich die beziehen kann?
     
Die Seite wird geladen...

mapping