Vom PJ-Bass Umbau zum Humbucker Modulus Flea

von Daniel86, 10.06.06.

  1. Daniel86

    Daniel86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.06   #1
    Hallo,

    Also ich habe einen PJ-Bass von Yamaha, dieser ähnelt in der Form dem Modulus von Flea. Ich würde jetzt ganz gerne meinen Bass zu diesem Modulus umbauen und hab mir das ungefähr so vorgestellt:
    "Das Preci Pickup kommt raus und damit man dies nicht mehr sieht kommt da ein Pickguard vor (natürlich in der Form des Modulus Pickguards)". Das Jazz PU kommt natürlich auch raus, dazu wollte ich dann das Loch in richtung Hals vergrößern, sodass das der Humbucker platz findet. Ich würde zunächst ersteinmal hören wie der klang ist, und wenn das noch nicht das wahre ist, würde ich evtl. die Bridge um 1-2 cm weiter nach hinten verschieben, damit der Humbucker noch etwas weiter von der Bridge entfernt ist.
    Was haltet ihr davon ?

    Hat jemand schonmal Erfahrungen mit solchen Umbauten gemacht ?

    Wie kann ich am besten das Loch der J-PU position vergrößern damit der Humbucker passt ?

    Zusätzlich habe ich rausgefunden das Flea in seinenAktuellen Modulus Bässen Seymour Duncan verwendet, die Musicman varianten. jetzt gibt es allerdings 2 stück :
    MMSD4-A (alnico magneten) 108 €
    MMSD4-D (Ceramic) 80 €

    wo ist der Unterschied bei den beiden PU's ? oder würdet ihr ein komplett anderes PU vorschlagen ?

    Bei der Elektronic wollte ich gerne passiv bleiben. Schaltplan 1 Humbucker- 1 tone, 1 volumen.

    Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet.

    Gruss
    Daniel D.
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 13.06.06   #2
    An sich finde ich die Idee gut, aber dass dein Bass hinterher wirklich nach Modulus klingt bezweifle ich dennoch.
    Ok, aber ich glaube das weißt du selbst und darum versuche ich mal zu helfen.
    Die Pickupfräsung machst du am besten mit einer handelsüblichen Oberfräse. Ist eigentlich kein großes Ding und falls du keine eigene Oberfräse zur Hand hast, wird dir das auch die örtliche Schreinerei für ne kleine Spende in die Kaffeekasse machen.

    Wo ich ein Problem sehe ist die Sache mit dem Verschieben der Bridge, da sich dadurch deine Mensur verändern würde.

    Zu den Pickups kann ich leider nichts sagen, aber ich glaube dass es bei den Alnico und Ceramic-Pus ähnlich wie beim Holz ist. Die einen stehen auf dies, die anderen auf das.
    Da ich jetzt aber kein Halbwissen verbreiten möchte überlasse ich diese Frage einfach mal den PU-Profis hier.
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 13.06.06   #3
    Davon? Überhaupt nichts!

    Danach kannst Du auf dem Teil allenfalls noch "Alle meine Entchen" intonieren - mehr wird nicht mehr gehen. Weshalb glaubst Du sind wohl an der Bridge diese lustigen kleinen Schrauben? Um den Bass tiefer zu stimmen? Nein, leider nicht, völlig falsch (und meist auch am falschen Ende des Instruments;) ). Es geht u.a. darum, die Mensur so einzustellen, dass die Saiten am 12-ten Bund halbiert werden, damit die Oktave erklingt (SuFu: OKTAVREINHEIT). Was Du da vorhast, könnte z.B. die Oktave auf den 13-ten Bund legen, alles andere ist ebenfalls verschoben! Denkbar ist natürlich diese Verschiebung in Verbindung mit einer komplett anderen Bundierung, am besten gleich das Griffbrett mit runterkloppen....
     
  4. Daniel86

    Daniel86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #4
    Hallo,

    Danke schonmal für die Antworten.

    @ The Dude : Na klar, ich weiss das er hinterher nicht nach dem Flea Modulus klingen wird :) (abgesehen das flea auch ne aktive elektronik hat und von dem Holz ganz zu schweigen und allem anderen :D) aber, ich will diesen Bass halt so nah wie möglich ran bringen, ohne ein anderen Bass zu Kaufen und tausenden von euro auszugeben. also wäre der erste schirtt PU's umbau :p. Hoffentlich kann mir da noch jemand weiterhelfen, wo der unterschied zwischen den Seymour Duncan SMD4-A und den SMD4-D liegt.

    @ Rauti : Mhh, also ich versteh das ehrlich gesagt nicht mit der Mensur(ehrlich gesagt weiss ich nichtmal was das ist- ich schätze mal irgendwelche Maßenverhältnisse oder so), aber ich kann mir nicht vorstellen das sich da was ändert, den ich stimme die saiten ja hinterher wieder ganz normal auf E-A-D-G, egal wie lang die saiten sind, hinterher sind sie ja wieder E-A-D-G. Und ausserdem dann müssten alle Bässe doch quasi eine Geeichte entfernung von Bridge zu Halsende besitzen. Und soweit ich weiss haben sie dies nicht, alle Bässe haben doch unterschiedliche längen zwischen Bridge und Halsende. wie sonst könnte es Mini Fender Stratocaster geben und son junior zeugs.

    Gruss
    Daniel
     
  5. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 13.06.06   #5
    Lies mal hier http://www.justchords.de/reality/settingup.html

    Du kannst zwar die Brücke versetzen und wieder auf EADG stimmen, aber dass sich der gegriffene Ton verändert kannst du dir nicht vorstellen? :)
    Das 'junior Zeugs' besitzt tatsächlich eine kleinere Mensur, die aber genaustens berechnet wurde.


    Davon abgesehen, ist für den Sound des Modulus Flea auch der Graphithals maßgeblich beteiligt hab ich mir sagen lassen. Das könnte etwas teuer werden...!
     
  6. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 14.06.06   #6
    Das ist falsch...wenn du mir den aktuellen den Sunburst meinst...dann magst du wohl vielleicht recht haben....davor waren die Fender...und ALLE Modulus Bässe *die 2 silbernenen...der blaue mit und der blaue ohne sticker und der Punk Rock Bass der blau weiß rote* davor hatten Lane Poor *ich glaub die werden so geschrieben* Pickups...er hatte die ersten und die letzten die je in Modulus verbaut wurden, da die nich mehr hergestellt wurden...danach kamen glaub ich Bartolini und dann SD Pickups...


    und der unterschied liegt da drinne was du spielen willst...*von der SD Website:
    SMB-4a & -5a alnico for music man®
    1976-voiced humbucker. Great for blues, funk, classic rock, southern rock, jam, and hard rock.

    SMB-4d & -5d ceramic for music man®
    Hotter pickup. Recommended for classic rock, heavy rock, funk, punk, R&B, and metal.
     
  7. Daniel86

    Daniel86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #7
    Hallo,

    @ Ryknow : Also ich war jetzt letzten Montag aufm RHCP Konzert (Dortmund), ich bin mir nicht sicher aber glaube auf den Pickups des ganz neuen Modulus (2-Farb Sunburst mit dieser hand dadrauf) EMG gelesen zu haben. Aber ich stand zwischen Anthony und John, aus diesen Grund kann mich das auch täuschen (enfernung).
    Aber die vorherigen Modulus Bässe besitzen ALLE (kann man übrigens auch auf der Modulus Signature FLEA Homepage nachlesen) Seymour Duncan for MusicMan Pickups! nur glaube ich das es die Alnico sind. Der 62' Fender Jazz Bass (cremefarbend mit dem roten sticker : " Punk is what we made it to be") hat Bartolinis drin. Mit denen zockt er jedoch eh nicht Live, nur für die Aufnahmen verwendet Flea seine "alten Bässe" wie den Stingray und die vielen Fender Jazz Bässe (abgesehen von ausnahmen z.b. alle bässe bis auf den einen Fender sind kaputt :D)

    Gruss
    Daniel.
     
  8. Daniel86

    Daniel86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #8
    Hallo,
    Hab nochmal ne Fragen zu der sache mit der Mensur, auf der Saite steht quasi das der 12 Bund genau die Hälfte zwischen Ende des Halses(also da wo die saite aufliegt) und bridge ist. Die Saiten werden ja auf der Bridge von solchen halterungen festgehalten. An diesen Halterungen kann man die höhe der Saiten einstellen, aber auch die Mensur verändern, da man ja , diese auch nach vorne und hinten verschieben kann. Wieso kann man das den machen wenn man dadurch den Bass Quasi kaputt macht (weil ja danach keine Töne mehr stimmen dürften, wenn man die Teile nach vorne oder hinten verschiebt) ?:confused:

    Gruss
    Daniel D.
     
  9. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 14.06.06   #9
    Man verschiebt diese Saitenraiter grade eben, damit die Töne stimmen (genauer: Die Oktave im 12 Bund)

    Und du hast dir ja eigentlich schon die Antwort gegeben: Der 12te Bund is genau in der Mitte zwischen Steg und Brücke. Wenn du jetzt deine Brücke nach hinten verschiebst passt das einfach nich mehr (und die anderen Bünde auch nich)...
     
  10. StÖfn

    StÖfn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 14.06.06   #10
    Naja das ist ja nur die Feinabstimmung. Es ist nicht gedacht diese Reiter extrem zu verschieben. Sie werden aber gebraucht wenn man die Halskrümmung verändert. Und die Höhe der Saiten, und auch die Saitenstärke ändert. Durch diese Faktoren verschiebt sich die mitte immer minimal und mit den Reitern kannst du die Mensur so einstellen das es wieder alles Stimmt.
     
  11. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 14.06.06   #11
    Korrekt ermittelt! Und schön erklärt... :great:

    @Daniel86: Ist Dir das jetzt klarer geworden? Falls nicht, frag ruhig weiter...
    Du weißt ja: Es gibt keine dummen Fragen, höchstens dumme Antworten - dafür stehe ich mit meinem guten Namen gerade :D
     
  12. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 15.06.06   #12
    Wie stellt man diese ein? mit stimmgerät, oder maßband? Ich nähmlich (unwissend) dünnere saiten , und die saiten höher eingestellt!.......
     
  13. Billie Jane

    Billie Jane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    31.07.06
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #13
    naja, die saitenlage ist geschmackssache (einen gewissen mindestabstand, sodass die saiten nicht klackern sollt man schon einhalten). die mensur lässt sich einfach einstellen. wenn du die leersaiten auf EADG stimmst, dann müsstest du am 12. bund auch EADG haben. wenn das nicht der fall ist, musst du die reiter wahlweise vor oder zurückschrauben (also nicht nach oben oder unten), damit die bundreinheit gegeben ist (und z.b. am 12. bund der e-saite wirklich auch ein e ist)
     
  14. StÖfn

    StÖfn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 15.06.06   #14

    Um kurz zu Antworten; Mit dem Stimmgerät (Oder mit Stimmgabel,Absolutem Gehör etc.)

    Da der 12. Bund nicht unbedingt die genaue Mitte sein muss. Das hat etwas damit zu tun das unser Gehör das nicht als die eigentliche Mitte empfindet, die "gehörte Mitte" liegt eben nur um die mathematische Mitte rum. Nicht ganz genau darauf.

    Zumindest ist das beim Klavierstimmen so. Aber beim Bass sollte es nicht viel anderst sein.
     
  15. Daniel86

    Daniel86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.06   #15
    Hallo,

    Also hab mir jetzt bei Musik Produktiv das Pickup (SMD4-D) und ein Pickguard bestellt, erstmal ein Pickguard rohmaterial 1 schichtig, damit ich erstmal gucken kann wie es überhaupt ist sowas zuschneiden, bevor ich mir das teure in Pearl white kaufe.
    Naja hoffe mal das es nicht so lange dauert bis die sachen da sind, ich werde die dann einbauen und kann euch dann ja mal ne Hörprobe reinstellen (wenns nicht total in die Hose geht :D ).

    Gruss :great:
    Daniel
     
  16. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 19.06.06   #16
    Dir ist aber schon klar, dass der Seymour Duncan MM Humbucker aktiv ist, oder?
     
  17. Daniel86

    Daniel86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    30.05.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #17
    Hallo,

    Also der Seymour Duncan SMD4-D ist selber nicht aktiv soweit ich weiss, der hat ja keinen "Vorverstärker" im PU eingebaut, den müsste man sich ja noch dazu kaufen (mit der entsprchenden Elektronik). Oder habe ich da etwas falsch verstanden von wegen Aktiv und passiv ? Naja wenns nicht klappen sollte, hab ich immernoch 14 tätigs Rückgaberecht :D

    Gruss
    Daniel
     
  18. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 21.06.06   #18

    sorry das ich diesen alten Thread wieder herhole...aber nur weil auf der Modulus HP steht das die SD Pickups haben ist es nicht so. Es ist nämlich so das die alten Modulus Bässe, wodrunter auch die gehören die Flea hat Lane Poor Pickups haben...glaub mir...aber die Firma hat dicht gemacht und seitdem verbauen die nur noch wie du sagtest SD Pickups..und ich sage ja nur ich GLAUBE das das Bartolinis sind, weil ich keine Lust hatte genauer nachzusehen...und mit den Cremefarbenen Fender und so wissen wir ja alles selber seid dem Fleas neuer Bass Thread in der Plauderecke...bloss das er nich Creme ist ...sondern mal Rosa war:er_what:
     
  19. bassmajor

    bassmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Hannover, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    462
    Erstellt: 26.08.07   #19
    woher hast du dass auf fleas fender bartolinis drauf sind?!?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping