MO8 - Performance Problem

von db-expert, 22.02.08.

  1. db-expert

    db-expert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #1
    Hi Zusammen,

    bin neu hier und seit kurzen Besitzer eines MO8 für den ich mich nach ausführlicher Recherche unter anderem in diesem Forum entscheiden habe.
    Ich habe mir den MO8 hauptsächlich als Pinao ersatz gekauft, versuche aber derzeit mit den Performances klar zu kommen.

    Ich will mir eine Performance erstellen, bei der ich auf die linke Hand ein Grand Piano mit Arpegiator lege und auf die rechte ebenfals ein Grand Piano.

    Habe einen normalen Split angelegt und die Voices zugeteilt sowie die Arps für den linken Split ausgewählt und eingeschaltet.

    Jetzt habe ich aber zwei Probleme:
    1. Ich setze den Hold-Switch für den Arpegio auf on, der Arp läuft los aber wenn ich im rechten Split einen Ton spiele stoppt er. Nur wenn ich die Taste im linken Split gedrückt halte läuft er weiter.

    2. Aus welchen Gründen auch immer reagiert der Arp aus dem Linken split manchmal auf Tasten im Rechten Split und fügt sie z.B. der Up-Down Sequence hinzu.

    Ich denke das evtl. beide Probleme zusammenhängen könnten, aber ich verstehe nicht was an meinem Performance Setup falsch sein könnte. Habe schon versucht zwischen den Splitzonen eine Oktave ohne Zuordnung angelegt um ganz sicher keine Überschneidung zu haben, aber auch hier tritt das Problem auf.

    Hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.


    Grüße
    Mario
     
  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 22.02.08   #2
    hallo,

    drück mal, wenn du die Performance ausgewählt hast zweimal die Taste F3 (Effect->Arp) und dann SF2 (Limit). Dort kannst du den Tastaturbereich angeben auf den der Arpeggiator reagiert.

    Gruß,
    Max
     
  3. db-expert

    db-expert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #3
    Hallo Max,

    danke für den schnellen Tipp. Jetzt macht's der Arp so wie es sein sollte.

    Eine Frage aber noch:
    Wenn ich den Arp Hold-Switch auf On stelle und unter der Arp Seq wechsele die Tonlage wechsele sprint er an der momentanen stelle im arp auf die neue Tonlage.
    Kann ich es irgendwie machen, das wenn eine neue Taste im Hold Mode kommt die Seqence immer von vorne starten soll?

    Grüße
    Mario
     
  4. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 23.02.08   #4
    Stelle mal den Arpeggio von "MEASURE" auf "REALTIME".
     
  5. db-expert

    db-expert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.08
    Zuletzt hier:
    2.01.10
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.08   #5
    Hallo Jacky,

    danke auch für diesen Tipp. Eine letzte Frage:

    Gibt es einen einfachen Weg meine Performance in Verbindung mit den Preset Beats aus dem Pattern Modus (Patch) zu verwenden?
    Da der Arp ja schon für den linken Piano Part verwendet wird, kann ich ihn nicht mehr für die Drums nutzen, deshalb hab ich überlegt ob ich vielleicht die Preset Beats nutzen kann.

    Grüße
    Mario
     
  6. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 23.02.08   #6
    Hallo Mario,
    man kann natürlich seine Performance auch im Pattern-, oder Song-Mode anlegen. Da hat man noch wesentlich mehr Möglichkeiten.
    In deinem Fall würde ich den Pattern-Mode verwenden.
    Die Performance kannst du in den Pattern-Mode kopieren.
    Pattern -> Mixing -> JOB -> F5 "PF COPY"

    Zum Kopieren gibt es auch den kostenlosen VOICE-COPIER als Software.
    Hier werden neben den Voice-, bzw. Performance-Einstellungen, auch die System-Effekte (HALL/CHORUS) und Master-Effekte übernommen.
    Ob er allerdings auch mit dem MO funktioniert, habe ich noch nicht getestet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping