Yamaha MOX: Voice im Performance-Mode Oktave verändern

von mojoh, 03.02.16.

Sponsored by
Casio
  1. mojoh

    mojoh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    414
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    480
    Erstellt: 03.02.16   #1
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem mit meinem MOX:

    ich möchte mir mittels der "Split"-Funktion einen Bass links und Piano oder ähnliches rechts auf die Tastatur legen.
    Prinzipiell kein Problem: Split-Taste drücken, ggfs. Sound und Splitpunkt auswählen und fertig.

    Aber: der Bass in der linken Hand ist zu tief und das Piano zu hoch, so dass ich den linken Split eine Oktave erhöhen und den rechten Split eine Oktave erniedrigen möchte (und dann als neue Performance abspeichern).
    Ich dachte, das lässt sich in der Performance ganz leicht einstellen, habe aber bisher nichts diesbezüglich gefunden.

    Geht das nicht oder bin ich zu dusselig die Funktion zu finden?


    mojoh
     
  2. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 03.02.16   #2
    Hallo @mojoh,

    suche im Reference Manual mal nach "Note Shift". In Performance-Edit-Bereich musst Du vorher die entsprechenden Parts anwählen, die Du verändern möchtest.

    [PERFORMANCE] -> [EDIT] -> [PART SELECT-BUTTON] -> [F4] TONE -> [SF1] TUNE -> NoteShift

    [​IMG]

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. mojoh

    mojoh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    414
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    480
    Erstellt: 04.02.16   #3
    Vielen Dank Dscho,

    Damit klappt es erstmal...
    Aber wenn ich einen anderen Sound haben will (z.B Strings anstatt Klavier und daher eine andere Soundnummer anwähle, springt die transponierte Oktave wieder zurück.

    Ich wollte mir eine Performance erstellen, linken und rechten Split entsprechend transponieren und dann innerhalb der Performance die jeweilig benötigten Voives für linken und rechten Split auswählen.


    mojoh
     
  4. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.452
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 04.02.16   #4
    Hi @mojoh,

    dass der Offset-Parameter "Note Shift" des Parts wieder auf seinen Ursprungswert 0 zurückspringt liegt wahrscheinlich daran, dass in der Performance "Parameter with Voice" auf "On" steht.

    [​IMG]

    Dies hat den Vorteil, dass bei Auswahl einer Voice für einen Part viele Einstellungen automatisch aus dem Voice-Mode übernommen werden (Insert-Effekte, Filter-/Amplitude-Einstellungen, Arpeggios etc.). Dadurch klingt die Voice dann (bis auf die System-Effekte) genauso wie im Voice-Mode. Nachteil: Natürlich wird auch automatisch die Transponierung (Note Shift) der Voice mit übernommen, sodass ein etwaiger "Note Shift"-Offset des Parts mit Aufrufen der Voice rückgängig gemacht wird und anschließend wieder angepasst werden muss...

    Ein Work-Around wäre, die benötigten Voices bereits im Voice-Mode so zu programmieren und als User-Voice abzuspeichern (und evtl. als Favoriten markieren), dass sie bei Aufrufen innerhalb des Performance-Parts gleich die richtige Transponierung für den Split haben.

    Gibt es denn einen speziellen Grund/Anwendungsfall, weswegen Du lieber die Parts innerhalb ein- und derselben Performance änderst statt Dir jedes "Setting" in einer separaten Performance abzuspeichern (z.B. "spontaner Jam" o.ä.)?



    Viele Grüße, :)

    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. mojoh

    mojoh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    414
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    480
    Erstellt: 04.02.16   #5
    Ja! ;)

    Ich will mir einfach einen Split machen, bei dem ich je nach Bedarf schnell mal die Sounds rechts oder links (Bass) wechseln kann.
    Das ganze ist für ein Tanzmucke-Trio (ohne Bassist, daher der Split und Basssounds mit der linken Hand), in dem die einzelnen Titel auf Zuruf erfolgen. Und bevor ich mir da zig Performances einrichte mit allen möglichen Kombinationen von Basssounds links und Piano, E_Piano, Orgel, Strings, Bläser, Solo- und sonstigen Sounds (und dabei mir die vorhandenen Performances überschreibe), war der Gedanke eine entsprechende Performance mit Split und Transpponierung zu erstellen und innerhalb dieser die einzelnen Sounds auszuwählen.

    Das hat den Vorteil, dass, wenn der Bass bei einem Titel "mulmt", man eben schnell einen anderen Bassound auswählen könnte ohne den Sound der rechten Hand zu verändern. Oder anders rum wenn man mitten in einer Nummer anstatt Streicher lieber einen Chor als Fläche unterlegen will.

    Und ich will mir, wie gesagt, nicht alle vorhandenen Performances verbiegen, da ich mit denen, so wie sie sind, glücklich und zufrieden bin (ich nutze den MOX bisher zuhause). Lediglich für die handvoll Termine mit dem Trio will ich das Gerät dann nicht komplett umprogrammieren oder mit Backups und Restores hantieren (da verlier ich nämlich immer mal schnell den Überblick :D).

    Mal schauen, ob ich das irgendwie anders regel (event. mal nach einem gebrauchten Korg Krome oder Roland Juno DS schauen, falls es da einfacher geht;)).

    Aber vielen Dank für deine Erklärungen!


    mojoh
     
Die Seite wird geladen...

mapping