Modeller oder zweite Box?Zufriedenstellende Amplösung gesucht!

  • Ersteller Pinball.w
  • Erstellt am
Pinball.w
Pinball.w
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
17.09.07
Beiträge
392
Kekse
323
Ort
Würzburg
Hi,
Ich habe folgendes Problem: Ich habe gerade ein Angebot bekommen, in einer Band zu spielen, spiele aber schon in einer und habe in deren Proberaum meinen Valveking mit 4x12"
stehen.Der andere Proberaum ist allerdings weiter weg und ich kann nicht jedes mal die Box hin und her fahren (lassen).Jetzt stellt sich die Frage was sinnvoller ist:

- Die 1x12" Harley Benton Box für knapp 60€ (Hab nur Gutes davon gehört)
- Line 6 Pocket Pod oder gebrauchter POD 2.0 für 100 €
- Microcube oder Vox DA-5 für 100 €
(Dann hätt ich auch noch nen guten Übungsamp daheim und im Proberaum geh ich in die PA)

Was würdet ihr mir sonst bis 100€ empfehlen, dass zufriedenstellend ist? :confused:
(Mehr Kohle is als Schüler nich drin und Rock im Park kostet auch noch Geld^^)
 
Eigenschaft
 
Distel
Distel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
958
Kekse
518
Ort
Unterfranken
Also ich wäre für die Lösung mit der Harley Benton 1x12er Box. Hab die selbst seit kurzem und die ist für das Geld wirklich gut. Den Speaker könnte man austauschen bei Bedarf aber er ist bei weitem nicht so schlecht... Die Box ist auch wirklich schön leicht und gut verarbeitet.
Die Lösungen mit Microcube, Pocket POD usw. finde ich nicht wirklich praktikabel. Du kannst ja nichtmal zwischen den Sounds hin- und herschalten...
 
Lichtbringer
Lichtbringer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.09
Registriert
15.02.07
Beiträge
114
Kekse
19
Also soll an die Box dann der VK? Das würde ich auf jeden Fall vorziehen, die anderen Geschichten und das ist numal in dem Preisbereich nicht zu vermeiden, werden bestimmt nich zufrieden stellend sein. Besser noch wäre eine etwas hochwertiger Box vom Gebrauchtmarkt.

PS: Deine Sig is ja ganz Ok, aber ich würde es etwas gewählter formulieren;)
 
Pinball.w
Pinball.w
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
17.09.07
Beiträge
392
Kekse
323
Ort
Würzburg
Dacht ich mir schon fast des mit der Box^^
Was haltet ihr vom POD 2.0?Ist der nicht Fußschaltbar?
@Lichtbringer: Danke, ich werd se demnächst eh mal ändern
 
Distel
Distel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
958
Kekse
518
Ort
Unterfranken
Der ist fußschaltbar, allerdings mit nem optionalen Fußboard, das dann auch nochmal ordentlich Geld kostet!
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.094
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
ich sags mal so....
die behringer Vampire-Combos gehen grad für richtich wenig geld wech.
so´n 112er mit 120 watt kostet gebraucht zwischen 100 und 150 euro.
Modeller mit zig möglichkeiten
amp der für daheim und als notfall-backup laut genug ist
umfangreiche anschluß-möglichkeiten, u.a. für directrecording mit jürgen raths genialer Speakersim

klar kann man soundtechnisch höherwertige geräte kaufen,
aber nicht zu diesem preis, und sorry für daheim brauchste auch kein highend-modelling-teil ala POD X3
ich hab mir das Vampire-Topteil für 100 euro geschossen und bin zuhause echt glücklich damit.
hab 2 112er von Hughes&Kettner und da gehts auch mal so richtig ab. ich hatte den jetzt auch 2mal bei jamsessions mit anderen bands dabei (aber nur mit 1 box) .
nicht falsch verstehen:
als hauptamp würd ich mich mit dem amp nicht mal innen bandraum geschweige denn auf die bühne stellen. aber er ist einfach und leicht zu transportieren, laut genug und für den zweck (gemessen am finanziellen aufwand) the best you can have....
 
G
Garfonso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Registriert
08.01.08
Beiträge
201
Kekse
130
Ich würde Rock im Park ausfallen lassen ;o)))) ... dann hast du 200 EURO und von dem Geld kannst du dir einen etwas größeren Amp auf dem Gebrauchtmarkt besorgen. Hughes & Kettner Edition oder Attax, Marshall Valvestate, Laney TF, Peavey Bandit ... alles machbar und auch alles Allrounder ...

Der Cube ist eher was für daheim ... oder um beim Bergfest früh halb fünf die Bewohner im Studentenwohnheim zu wecken! ;o)))
 
Pinball.w
Pinball.w
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
17.09.07
Beiträge
392
Kekse
323
Ort
Würzburg
Ok soweit so gut.Danke schonmal an alle für die Antworten.
Was ist von kleineren Multieffekten wie Zoom GX1 oder Tonworks AX-5G zu halten?
Was haltet ihr vom Boss ME-20? (Gebrauchtkauf vll.)
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.094
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
Ok soweit so gut.Danke schonmal an alle für die Antworten.
Was ist von kleineren Multieffekten wie Zoom GX1 oder Tonworks AX-5G zu halten?
Was haltet ihr vom Boss ME-20? (Gebrauchtkauf vll.)

ganz ehrlich gesagt?

forget it.

wenn du bei der andren band direkt in die pa spielen willst, ist der POD eigentlich schonmal pflicht. alternativ empfiehlt sich hier der FloorPOD, den kannste nämlich umschalten, ausserdem hat er zusätzlich n pedal.
alles andre hat anfänger-niveau und das wird die neue band max. 1 probe mitmachen.

EDIT:
by the way:
ein Vamp 2.0 würde übrigens auch taugen, der hat sogar den footswitch fürn kanalwechsel dabei. passt in jede handtasche :D (sprich hat seine eigene dabei) und ist auch fürs warmspielen in der ubahn via kopfhörer sehr gut geeignet:great:
kostet gebraucht im komplettset zwischen 50 und 75 euro, ab und zu auch günstiger.
kann man an jeden größeren amp prokeln (erst diese woche fürn neuen gitarristen zum ausprobieren gemacht) oder halt direkt mit speakersim in die pa
 
Pinball.w
Pinball.w
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
17.09.07
Beiträge
392
Kekse
323
Ort
Würzburg
Also ist der VAmp geeignet?Von Behringer hört man ja selten Gutes...
Zwei hab ich noch:
-Boss GT-3 (ca. 130)
-Boss Ampmodeler(ca 100)

Edit: Boss Ampmodeler=Boss GP-20 Ampfactory
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.094
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
also ganz ehrlich

aus dem Vamp bekommste leichter und schneller nen brauchbaren sound als aus dem GT 3
den ampmodeller kannste eher vergessen, da haste dann dummerweise nullinger effekte.

mein tip nochmal:
schau dass du für ca. 150 euro nen gebrauchten VampIre combo bekommst und damit biste bandtechnisch gesehen wirklich gut bedient (wenns eben vielseitig sein soll). der footswitch ist da natürlich auch dabei.

ansonsten gibts unclereapers "geile amps für unter 500 euro"-thread. da musste halt auch wieder ne stange mehr aufn tisch legen (bekommste aber auch entsprechend wieder sound dafür)
 
Pinball.w
Pinball.w
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
17.09.07
Beiträge
392
Kekse
323
Ort
Würzburg
Also würdest du zum VAmp oder Vampire raten?
 
pat.lane
pat.lane
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Registriert
12.07.05
Beiträge
6.094
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
in deinem fall und mit deinem budget ja.

wenn mehr geld zur verfügung stehen würde gäbe es ganz andere möglichkeiten
vielleicht findest du ja auch noch ein anderes schnäppchen wenn du nach dem Vampire schaust
vllt. n gebrauchter peavey bandit 112 aus einer älteren serie,
laney worldseries
ab und zu gibts auch vollhonks die ihre yamaha DG Combos für unter 200 steine einstellen (das sind die amps mit den motorpotis, die u.a. auch carlos santana live spielt/gespielt hat)
oder ab und zu geht auch mal n line6 flextone I für das geld wech (brauchste halt mindestens den 2fach footswitch für 39 euro)

und und und
 
Pinball.w
Pinball.w
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
17.09.07
Beiträge
392
Kekse
323
Ort
Würzburg
Ok großes Danke an alle, ich werd mich mal bei Ebay umschaun und da gegebenenfalls nen VAmp oÄ. ersteigern.Der Thread kann geschlossen werden
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben