Modulations Multieffektgerät

  • Ersteller Siebertsen
  • Erstellt am
Siebertsen
Siebertsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.14
Registriert
19.09.07
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo,

ich suche eine patente wie praktische Lösung um ein paar Modulationseffekte wie Delay, Chorus und Tremolo in meinen Sound zu integrieren. Also am besten eine Art Modulations Multieffektgerät. Diese Ganzen Preamps und Schnick Schnack sind für mich uninteressant weil ich den Sound meines Amps (JVM215c) beibehalten will. Einzeltreter kommen auch nicht in Frage. Habe deshalb das Boss GT10 getestet was mich leider auch nicht zufrieden gestellt hat, da mir hier zu vielle Optionen geboten werden die ich ja letztendlich eh nicht brauche. Wie sieht es mit dem Boss ME25 aus?? Ich glaube das kann man nicht einschleifen.. Wird dadurch der Sound des Amps verändert?? Gibt es eine andere Alternative??

Besten Dank!!
 
G
Gast 2521
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.18
Registriert
25.12.07
Beiträge
1.637
Kekse
6.879
Als Multi in Sachen Modulationseffekten bietet sich das Line 6 MM4 an. Dort sind nur Modulationseffekte enthalten. Weitere Effekte wie Delay sind dort allerdings nicht enthalten, da Delays einer anderen Effektkategorie angehören. Wenn du das allerdings alles in einer Box haben willst bietet sich die Line 6 M5/M9/M13 Serie an.
 
organic
organic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.19
Registriert
09.02.12
Beiträge
785
Kekse
1.143
Ich kann das Lexicon MX200 empfehlen, das ich selber an
einem Marshall JCM im FX-Loop angeschlossen hatte.
Der Vorteil dieses Gerätes ist, das es über Regelpotis
einfach einzustellen ist. Das Gerät hat 2 Processoren, d. h.
man kann zwei Effekte kombiniert u. gleichzeitig abrufen.

https://www.thomann.de/de/lexicon_mx200.htm


Am FX-Loop des Marshalls wird über den Druckschalter
die Einstellung für Studioeffektgeräte eingestellt. (+4dBU),
damit die Signalanpassung optimal auf den Verstärker angepasst ist.
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
Wenn es nur ein Gerät sein soll, ist wohl das Line 6 M9/M13 die richtige Wahl. Eine Alternative wäre auch das tc electronic Nova System.

Bei dem von organic empfohlenem Lexicon (oder anderen 19" Multis) brauchst du natürlich noch ein Midibrett zur Steuerung.
Immerhin empfängt der JVM aber auch Midisignale und beides lässt sich gleichzeitig umschalten. Es kommt letztlich ganz auf deine Schaltvorlieben an. ;)
 
Siebertsen
Siebertsen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.14
Registriert
19.09.07
Beiträge
14
Kekse
0
Also das Line 6 m9 würde mir schon gefallen nur vermisse ich ein pedal an dem Gerät z.B. für ein Wah Wah. Lieg ich jetzt falsch oder kann ich von einem Modulations Effektgerät kein Wah Wah Effekt erwarten??
Habe diese hier noch bei Thomann gefunden:

https://www.thomann.de/de/rocktron_utopia_g100.htm

Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesem Gerät??
Wie sieht es mit dem Boss Me25 aus?? Würde ich den Sound meines Amps verfälschen wenn ich das Me25 über den input spiele und nur Modulationseffekte verwende??
 
organic
organic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.19
Registriert
09.02.12
Beiträge
785
Kekse
1.143
In deinem Ursprungsbeitrag schreibst du, da die ganzen Preampsachen uninteressant sind.
Wenn du jetzt aber das Rocktron vorschlägt, dann hast du genau das Gegenteil von dem
was du wolltest.
Da musst du dich zuerst entscheiden:
1. Diese Multifunktionsgeräte haben alle intergrierte Vorstufen mit Ampsimulationen.
Die du ja nicht benötigst.
2. Multigeräte mit WahWah sind beim Anschluss evtl. problematisch, da das WahWah
vor den Ampeingang gehört und die Modulationseffekte (Chorus, Delay etc.) in den
Einschleifweg des Amps. Die meisten Geräte in dieser Preiseklasse bieten i.d.R. keine
unterschiedlichen Anschluss-Schleifen. Da geht es nur vor dem Amp oder über den
Einschleifweg. Da must du in jedem Fall in punkto Sound, kompromissbereit sein.

Also jetzt must du vorab entscheiden, ob du Multis mit Vorstufensimulation möchtest
oder ein "einfaches" Effektgerät, das nur die Modulationseffekte bereitstellt.
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
Vorneweg nochmal zur Aufklärung: Delay ist keine Modulation, sondern steht meistens alleine oder höchstens mit Reverb in einer Effektkategorie. Du brauchst also mehr als "nur" ein Modulationseffektgerät. Ein Wah ist wieder eine ganz andere Geschichte und gehört, wie eben schon gesagt, im Gegensatz zu Modulation und Delay nicht in den Einschleifweg sondern vor den Amp. In meiner Erfahrung waren solche großen Kombis, die vor dem Amp und in der Effektschleife gleichzeitig mit der sogenannten 4-Kabelmethode angeschlossen werden, immer relativ schlecht für den reinen Ton. Der Amp hört sich dann meist leblos an und verliert Anteile in bestimmten Frequenzen, meistens in den Höhen.

Mein Tipp für dich wäre ein Effektgerät wie M9 oder Nova System in die Effektschleife zu hängen und ein Wah noch extra vor den Verstärker zu schalten. Du hast vielleicht nicht alles in einem Gerät, aber dafür simplere Verkabelung, alles an seinem Platz ohne die von dir nicht gewünschten Ampsimulationen und vor allem den besten Sound!
 
Rayvshimself
Rayvshimself
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.18
Registriert
29.05.11
Beiträge
642
Kekse
677
Ort
RLP
Wenn du nur leichte Verzerrung nutzt kannst du das M9 auch vor dem Verstärker nutzen, dann kannst du auch per Expression-Pedal den 'wah effekt' des M9 nutzen. Jedoch rate ich dir wie Mr Miau das M9 in den FX-Loop zu stecken (vorallem wenn du stärkere Verzerrung nutzt) und dir ein seperates Wah kaufen. Für meine Ohren hören sich analoge Wahs um einiges dynamischer an als digitale.

Eine andere Frage wäre natürlich auch wie viel du ausgeben willst. Nun wurde auch schon das Nova System erwähnt was super ist aber seinen Preis hat. Du hast jetzt einen Link zum Rocktron Utopia gepostet und das ist für Multis noch recht die 'untere Preiskategorie'.

Gruß
-Matze
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.221
Kekse
3.467
Ort
Franken
Wobei M9 und Nova System gleich viel kosten. ;) Aber es stimmt schon, der Preis ist relativ hoch, daher wäre gebraucht kaufen wie bei allen Effektgeräten (imho) eine gute Idee.
 
Locki
Locki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
14.07.08
Beiträge
921
Kekse
2.400
Ort
Unter der Brücke gleich links
Was spricht eigentlich gegen Einzeleffekte? Beim Musicstore gibts die Sweettone Serie, die im Grunde aus sehr guten Kopien von Effektgerätklssikern besteht. Das Delay ist wirklich klasse (habe ich einmal probe gespielt), der Phaser auch (den habe ich selbst) und daneben gibt es noch einen Chorus, einen Compressor ein Vibrato und noch ein paar Verzerrer und das bei 40 € pro Pedal. Nur so als Anregung mal der Link: http://www.musicstore.de/is-bin/INT.../-/EUR/ViewParametricSearch-SimpleOfferSearch

Grüße
Locki
 
Rayvshimself
Rayvshimself
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.18
Registriert
29.05.11
Beiträge
642
Kekse
677
Ort
RLP
Wobei M9 und Nova System gleich viel kosten. ;) Aber es stimmt schon, der Preis ist relativ hoch, daher wäre gebraucht kaufen wie bei allen Effektgeräten (imho) eine gute Idee.

Och ich dummkopf :) Hatte die ganze Zeit das G-System im Kopf :rolleyes:
 
tom181
tom181
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.21
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.277
Kekse
1.780
Ein Tipp wenn's günstig, gut, intuitiv bedienbar + mit dem JVM harmonieren soll:

TC G-Sharp

Ein 19"-Effektgerät (Midi) mit Modulations/Halleffekten, via Midi steuerbar. Hatte ich die ganze Zeit am JVM.

Gibt's gebraucht für unter 100,- Euro. Dazu noch ein FCB1010 und fertig ist das einfach zu bedienende Setup

Gruß

Tom
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben