möchte rapsong vorstellen

von Blood Cash, 03.06.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Blood Cash

    Blood Cash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.20
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.20   #1
    Würde gerne eure Meinung dazu hören






    --- Beiträge zusammengefasst, 03.06.20, Datum Originalbeitrag: 03.06.20 ---
    Das ist seit langem mein erster Song. Falls die Admins den Beitrag löschen möchte, bitte mich benachrichtigen. Hoffe, habe nichts fehlerhaftes gemacht.
     

    Anhänge:

  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    3.636
    Kekse:
    14.895
    Erstellt: 03.06.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...

    Meine Meinung:
    1. ein Text den man akustisch fast nicht verstehen kann.
    2. was ich davon verstehe, ist übelster Möchtegern Gangster Rap, der hier, wenn überhaupt, als Parodie rüberkommt.
    3. du klingst wie ein 60jähriger zahnloser betrunkener Obdachloser.
    4. Die "Musik" ist sowas von einfallslos und deren Sound ist unterirdisch.
    5. Es gibt keinerlei rhythmische Ausarbeitung der Reime und Textzeilen, das stolpert Alles hilflos vor sich hin

    Die ganze Nummer ist einfach nur lächerlich und grottenschlecht.
    Diese Gangsterrapscheisse ist schon seit Jahrzenten out.

    Gabe es die silberne Zitrone als Preis für die schlechteste Performance im Rap, du wärst ein Kandidat.

    Tipp, wenn du so was machen willst.
    Besorg dir eine vernünftigen groovigen Backingtrack.
    Schreib einen Text, der was zu sagen hat, von dir handelt, eine Geschichte erzählt usw.
    Achte auf Reime und Wortmelodie.
    Spreche den Text rhythmisch.
    Nimm deine normale Stimme.
     
  3. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    4.169
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 03.06.20   #3
    Die einzige Existenzberechtigung für Rap als Musikform ist die große rhythmische Kraft und Dynamik, die davon ausgehen kann, … w e n n es eine
    gelungene Performance war.

    Dieses Ziel hast Du allerdings meilenweit verfehlt.

    Der Backingtrack ist langweilig, Dein Vortrag noch mehr, und das Schlimmste: Das beides paßt überhaupt nicht zueinander.

    Den inhaltlichen Aspekt will und kann ich nicht kommentieren, weil ich gar nicht weiß, worum es in dem Ding geht: Die anderen oben genannten
    Aspekte haben mir das konzentrierte Zuhören vermiest ...

    Vielleicht kannst Du was damit anfangen und an dem einen oder anderen Aspekt arbeiten.

    LG
    Thomas
     
  4. Blood Cash

    Blood Cash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.20
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.20   #4
    O.K., ihr habt Recht. Mir gefällt der Song auch nicht mehr. Aber ich wollte mal eine Meinung von anderen wissen, eventuell kann ich etwas daraus lernen.
    Dass es Pseudo-Gangster-Musik sein soll, da gebe ich zu, dass sich das echt so anhört. Ich habe Blokkmonsta als Vorbild und sehe das als fiktionale Kunst.
    Aber es stimmt, so wie der Song ist, ist das meiste total unterirdisch und irgendwie ein Dreck. Will mich erheblich steigern, wenn möglich. Ich dachte, irgendwo muss ich halt anfangen.
     
  5. Shigoist

    Shigoist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.18
    Zuletzt hier:
    2.10.20
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    21
    Erstellt: 03.06.20   #5
    Spiel Blockflöte statt Blockmonsta, das bringt dich weiter.
     
  6. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    3.636
    Kekse:
    14.895
    Erstellt: 03.06.20   #6
    finde ich unpassend und nicht hilfreich für den TE.
    @Blood Cash
    Schön, das du Kritik annehmen kannst und, jeder hat mal klein angefangen und vermutlich (in seinem Genre) erstmal genauso schlecht performed.
    Du hast jetzt ein paar Ansätze, an den du arbeiten kannst (hoffe ich) und somit gute Chancen, das die nächste Nummer besser wird.
    Lass von dir hören...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    4.169
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 03.06.20   #7
    Das ist ja auch richtig.
    Aber auch, und GERADE für Rap gilt: Fang´ bei den Basics an zu lernen !

    Und das ist im Falle von Rap: Rhythmus, Rhythmus, Rhythmus.

    Thomas
     
  8. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    2.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    10.180
    Erstellt: 03.06.20   #8
    Jetzt tut ihr dem Backingtrack aber echt Unrecht. Mit nem guten Rap drüber, aber leider...

    Gruß,
    glombi
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.06.20, Datum Originalbeitrag: 03.06.20 ---
    @Blood Cash

    Nur als Erklärung, warum dieses Genre bei MUSIKERN so heftige Reaktionen hervorruft - Musik ist für mich zu schön, wichtig und wertvoll, um sie dazu zu missbrauchen, Anderen sinnlose Gewalt anzudrohen und mit unnötigen Gewaltausdrücken um sich zu werfen. Wenn wenigstens eine Message dahinter wäre...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Shigoist

    Shigoist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.18
    Zuletzt hier:
    2.10.20
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    21
    Erstellt: 03.06.20   #9
    Das war todernst gemeint. Selbst ein einfach geträllertes "Hänschenklein" wird ihm in der Fussgängerzone mehr Geld einbringen als eine Textzeile "... ich leg dich um ...", die durchaus auch als Ankündigung einer schweren Straftat gewertet werden könnte. Basierend auf Hintergrundgeräusche, die im Sinne von "Kunst" nicht mal als Musik gelten.

    Sorry, für "Ansätze" brauchts eine "Grundlage", und die sehe ich hier nirgends mit nichts gegeben, weder harmonisch noch lyrisch.
     
  10. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Kekse:
    1.011
    Erstellt: 03.06.20   #10
    Wie nennt man noch mal die Leute, die blödsinn in Foren schreiben, weil sie das lustig finden? Ich komm grade nicht auf den Begriff...
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    64.522
    Ort:
    Urbs intestinum
    Kekse:
    244.920
    Erstellt: 03.06.20   #11
    Ist das so? Das wäre ja mal eine gute Neuigkeit ;) :D
     
  12. Blood Cash

    Blood Cash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.20
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.20   #12
    Warum soll das eine Straftat sein, das ist Kunst und fällt unter Meinungsfreiheit. Ich weiß, der Song ist nicht so toll. Aber ich frage mich, ob all diese Leute, die das so schlecht finden, auch selbst mal Hiphop-Songs produziert. Also macht es vielleicht auch mal besser, anstatt nur zu kritisieren.
    Von Leuten, die Hiphop sowieso schlecht finden, ist mir die Meinung eher unwichtig.
    Sagt doch mal, welche Textstellen ihr so schlecht findet und warum.
    Außerdem wird bei Gangstarap überhaupt nichts missbraucht und ist auch besser als heavy metal, wo Musik nur dazu missbraucht wird, um grundlos rumzuschreien oder zu brüllen.
     
  13. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    3.636
    Kekse:
    14.895
    Erstellt: 03.06.20   #13
    das ist es wohl nicht, aber:
    Zitat:
    Obgleich der Gangsta-Rap in Deutschland auch soziale Missstände kritisiert und Kriminalität hinterfragt, dominiert in den Texten die Glorifizierung krimineller Handlungen sowie die Faszination für soziale Verelendung und Gewalt.
    In Einheit mit der Verwendung von Vulgärsprache bewirkten diese Inhalte in der Vergangenheit die Indizierung von Tonträgern, so z. B. Electro Ghetto von Bushido sowie sämtliche von Bass Sultan Hengzt veröffentlichte Alben (Stand 2014). Eine mögliche Gefährdung von Jugendlichen (sie sind die wichtigste Zielgruppe der Musikrichtung), z. B. durch Gewaltverherrlichung, soll verhindert werden.


    da finden sich auch hier im Forum eine Menge User Veröffentlichungen, die genau das tun.
    dazu müsste man in erstmal akustisch verstehen...
    du kritisierst eine andere Musikrichtung, die du nicht kennst, sagst aber gleichzeitig...
    Jetzt komm mal runter, ein User hat sich "nur" negativ geäussert und das ist sein Recht in einem Forum, wo du nach Meinung fragst, ansonsten hast du ein paar Tipps bekommen und eine klare Aussage über deinen Song.
     
  14. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Kekse:
    1.011
    Erstellt: 03.06.20   #14
    Ich produziere hiphop, ich höre hiphop, ich liebe hiphop. Falls du tatsächlich an dir arbeiten möchtest:

    1. Versuche authentisch zu bleiben. Schreib keine Texte, mit denen du dich nicht identifizieren kannst und verstell deine Stimme nicht. Die ist wie sie ist und das zu ändern ist Quatsch

    2. von Flow zu sprechen ist hier noch gar nicht angebracht. Such dir ein paar deiner Lieblingsstücke und rap sie mal mit. Takt erkennen und halten ist hier erst mal die Devise. Dann kannst du anfangen Schemata zu analysieren. Wann wird eine Pause gemacht, auf welchem taktteil kommt welches Wort. Beschäftige dich mit Takt, offbeat, laid back und timing. Wenn du das drauf hast, kannst du dich um Flow kümmern.

    Du stehst ganz am Anfang.... eigentlich noch davor. Aber wenn du Bock drauf hast, wünsche ich dir viel Glück, Durchhaltevermögen und Selbstdisziplin. Und vielleicht dann auch irgendwann viel Erfolg.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Blood Cash

    Blood Cash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.20
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.06.20   #15
    Technika, danke für deine konstruktive Antwort.
    Ich dachte, wenn man den Text nicht gut versteht, dann poste ich es kurz mal hier.

    Ich lege dich um, mach dich kalt,
    Vergrab deine Leiche im Wald,
    Wer sich mir mir anlegt, mich dumm
    anmacht, stirbt bald.
    Mit mir ist nicht zu spaßen,
    Vor allem wenn ich drauf bin.
    Das Schutzgeld ist zu knapp,
    Ich tret dir in den sack,
    Aber du gibst nicht auf,
    Also stech ich dich ab.
    Keiner, den ich nicht kriege,
    Ich ziehe und schieße,
    Ich treffe immer, wenn ich ziele,
    Du hast keine Chance gegen
    Blood Cash, der dich von hinten ersticht,
    Ich bin nicht ganz dicht,
    Du glaubst mir nicht?
    Ich mach kurzen Prozess mit dir
    Und schieß dir ins Gesicht,
    Heute ist armageddon, jüngstes Gericht,Du hoffst, dass ich es nicht blicke,
    Doch es gibt Schläge in die fresse und Tritte,
    Ich brech dich in der Mitte,
    Danach deine Mutter ficke,
    Ich klatsch dich wie eine Mücke,
    Zerleg dich in kleine Stücke,
    Keine Gnade wenn ich abdrücke,
    dann mit deinem Schädel mein
    Wohnzimmer schmücke.
    ---
    Refrain
    Ihr Fake-MCs seid mir viel zu krampfhaft, unmöglich dass ihr das rafft,
    Blood Cash bleibt standhaft,
    tötet deine ganze Verwandtschaft,
    Und deine Mutter, weil die hure zu wenig anschafft.
    Nichts ist so gefährlich, wie wenn ich bin drauf, und shit brauch, denn ganzen Tag kiff sauf,
    Ich schlitz dich auf, du gehst drauf.
    ---
    du machst Tracks zu Videos von Coolio,
    aber du bist eine schwule Ho,
    Wie Smudeo,
    Blood Cash meuchelt dich von hinten, du willst verschwinden, aber es kein entrinnen, denn drinnen, in meinem kaputten Hirn
    Fang ich an zu spinnen, und binnen,
    Sekunden, kill ich nen Bullen,
    Denn gangster Kodex verpflichtet,
    BullenRevier vernichtet,
    Bullenschweine hingerichtet,
    Als ob ich ihre Mütter gefickt hätt,
    ich scheiß auf euch kackfratzen, später wird man dein Gehirn von der wand abkratzen, du bist schon lange tot, Blood Cash, der allen droht, und dein Hirn wegblowt, du kriegst Angst Mann, denn ich zieh die pumpgun, und knall dann, deinen Kopf von deinen schultern, und dein beschissenes Herz aus der Brust, aus Frust, weil du genau heute sterben musst.
    ich habe die gun gewählt, deine Tage sind gezählt, denn blood cash, der quält, weil nur Geld zählt, was ich am besten kann ist hassen, ich soll dich gehen lassen, doch muss ich die Beleidigung mit Blut abwaschen,
    Ihr Fake-MCs seid mir viel zu krampfhaft, unmöglich dass ihr das rafft,
    Blood Cash bleibt standhaft,
    tötet deine ganze Verwandtschaft,
    Und deine Mutter, weil die hure zu wenig anschafft.
    Nichts ist so gefährlich, wie wenn ich bin drauf, und shit brauch, denn ganzen Tag kiff sauf,
    Ich schlitz dich auf, du gehst drauf.
    ---
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.06.20, Datum Originalbeitrag: 03.06.20 ---

    Also als Fan von Gangsterrap gefällt mir gerade diese Glorifizierung. Warum sollte so etwas nicht in Musik vorkommen. Diese Musik ist etwas Ähnliches wie Gangsterfilme, wie z.B. Der Pate, und auch eine Form von Kunst.
     
  16. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    2.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    10.180
    Erstellt: 03.06.20   #16
    Spieglein, Spieglein an der Wand...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Technika

    Technika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.19
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Bruchhausen-Vilsen
    Kekse:
    1.011
    Erstellt: 03.06.20   #17
    Also hiphop ist ja zu 99,999999999999999% 4/4-Takt.

    Ich rap also Zeile eins
    Und such dann für Zeile zwei
    Ein Wort das sich darauf reimt
    Und schon ist der Takt vorbei

    Oder

    Ich rap in der Zeile eins
    In zwei Reimen, das ist meins
    In drei dann, das ist mein Sport
    Bring ich dir ein neues Wort

    Das erste nennt man a/b/a/b
    Das zweite a/a/b/b

    Geht auch noch a/b/b/a, ist aber ungewöhnlich im hiphop.

    Bau doch deinen Text (der mir persönlich inhaltlich gar nicht gefällt, das lass ich aber mal einfach beiseite) erst mal nach solch einem Schema auf. Der Einfachheit halber fängste immer auf der eins mit einer neuen Textzeile an. 4/4 Takt= 1und2und3und4und (kannst ja mal mitzählen bei deinem instrumental)

    Ich bin dann hier raus und wünsche noch viel Spaß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.935
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    15.936
    Erstellt: 04.06.20   #18
    In deinem Text erkenne ich nichts künstlerisches. Der Text könnte genauso „I kill you“ lauten und das 30 mal wiederholt. Da wird auch keine Geschichte erzählt oder zumindest eine kranke Erklärung bzw. Perspektive geboten. Die einzige Stelle die etwas über die Figur offenbart ist diese hier:
    Ausgerechnet den schwulen Ho will er von hinten nehmen. Das offenbart die eigene unterdrückte Homosexualität. Als Schlüsselstelle für den Text ist mir das dennoch zu dürftig.

    Insgesamt ein diskriminierender und beleidigender Text der aus der Perspektive eines Asos erzählt wird und nicht aus Künstlersicht. Daher für mich keine Kunst.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Dombühl
    Kekse:
    1.925
    Erstellt: 04.06.20   #19
    Halt stopp!!! Im Heavy Metal wir nicht grundlos gebrüllt. Für dieses Gebrüll benötigt es Jahre lange Übung und eine vernünftige Atmung. Ja, es gibt Bands bei denen die Textverständlichkeit gerade bei growls auf ähnlichem Level liegt, wie bei deinem Song, nur das die Technik die Hinter dieser Art von "Gesang" steckt durchaus aufwendiger als die von dir angewandten Rap Künste. Desweiteren ist beim Heavy Metal oder Metal allgemein nicht nur der Sänger das entscheidende, sondern die komplette Band, Gitarrenlicks, Drumfills, etc. und hier sind viele Bands auf sehr hohem Niveau. Das ist somit eine Form von Musik, die wie die Classic und der Jazz von einem Musiker Respekt verdienen. Rap ist eine Mischform aus Lyrik und Musik (mit Musik untermalte Lyrik). Wenn gut gemacht ist dieser Musikform ebenso Respekt zu zollen. Bei deinem Video sehe ich das nicht und schließe mich meinen Vorrednern an.
    (ich hab in den letzten 3 oder 4 Jahren immer wieder mit amerikanischen Gangster Rappern zusammen gearbeitet, und da steckt hinter jedem Song ne Aussage oder ne künstlerische Geschichte, aber kein einfaches "ich stech dich ab" getue...)

    Nur das soweit, zudem möchte ich die auf deinen eigenen Post zurückerinnern, machst du etwa auch Heavy metal?
    Insgesamt würde ich sagen man kann aus den Backingtrack / Beat was machen, den Rest lasse ich soweit unkommentiert, da ich mit dieser art von "Musik" leider absolut gar nichts anfangen kann.
    Es gibt guten Hip Hop, der sich aber durch Textverständlichkeit, Sprachdynamik, Reime, Rhythmusgefühl und schöne Lyrische Spielereien auszeichnet. Dieser hat aber meist einen anderen Inhalt. Und ich sehe leider auch im Text keine wirklichen Lyrische Raffinesse, der Inhalt ist blose Gewaltverherrlichung, ohne Inhalt und Grund.
    Dies ist mit den genannten Gangster-filmen nicht im Ansatz zu vergleichen, denn die haben Inhalt und stellen somit eine Kunstform dar (sorry kling jetzt hart, ist aber meine Meinung dazu).

    Lass das nächste mal diese Stimmveränderung weg, schau das die Stimme sauber im Beat sitzt und das ganze miteinander Harmoniert und vor allem, das es Rhythmisch ist und der Text zumindest etwas Inhalt hat und auf höherem Lyrischen Level ist.


    so, meinen Metal verteidigt, das war´s dann aber auch wieder von mir.
     
  20. Blood Cash

    Blood Cash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.20
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.06.20   #20
    Ich habe eure Tipps gelesen und ich finde das ziemlich interessant. Aber ich glaube, ich lasse den Song so wie er ist, und schreibe dafür paar neue. Was ich verbessern könnte, wäre der flow und Betonungen.
     
Die Seite wird geladen...