Moll-Pentatonika-Solo zur Dur-Begleitung???

von B?hserSpike, 01.11.05.

  1. B?hserSpike

    B?hserSpike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #1
    Moin!

    Vor kurzem hab ich mit einem mir befreundeten Gitarrist ein wenig gefachsimpelt in welchen Tonarten man doch Soli spielen soll.
    Irgendwann kam dann die Erkenntnis dass er in einem Lied, welches in C-Dur gespielt wird ein D-Moll Solo spielt. Das will mir irgendwie nicht so recht ins Hirn gehen. Ich selbst spiel Soli in der gleichen Tonart wie das Lied an sich geschrieben ist, is das so falsch?!
    Was mir grad einfällt ist dass SRV ja auch immer in Moll-Pentatonika seine Soli gespielt hat.

    Jetzt meine Frage:
    Zu welchen Tonarten spielt ihr Welche Pentatonika?
    Macht ihr das vielleicht sogar mit dem Quintenzirkel, d.h. zu C-Dur eine A-Moll Pentatonik (was immernoch nicht zu dem passt was mein Kollege da gesagt hat)?

    Ihr würdet mir sehr helfen wenn ihr einfach ma jede Tonart aufschreibt und die jeweiligen möglichen Pentatonika für das Solo drüber dazu!
    Das hab ich nämlich schon im ganzen Inet gesucht und nich gefunden (vielleicht bin ich auch blind).


    Gruß
    Spike
     
  2. Step2Web

    Step2Web Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #2
    Hallo!

    Bin zwar eher noch ein Harmonielehrefrischling, aber ich wills mal versuchen.

    Wenn das Stück in C-Dur ist, kannst du folgende Pentatoniken drüber spielen:
    D-Moll Pent. (Dorisch)
    E-Moll Pent. (Phrygisch)
    F-Dur Pent. (Lydisch)
    G-Dur Pent. (Mixolydisch)
    A-Moll Pent. (Äolisch)
    H-Moll Pent. (Lokrisch)

    Kleinigkeit:
    Dur Pentatonik besteht aus I - II - III - V - VI Stufe
    Moll Pentatonik aus I - bIII - IV - V - bVII

    Statt den Pentatoniken kannst du natürlich auch die Skalen spielen. Allerdings was jetzt wann gut klingt, darfst mich nicht fragen, weil ich kein Gitarrist bin, und Solos auch nur seeeehr selten am Bass spiel.

    Stephan

    Ps.: Bitte um Aufklärung sollt ich da Blödsinn verzapfen.
     
  3. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 01.11.05   #3
    Pentatonik oder richtig Moll? In ersterem Fall ist das überhaupt kein Problem, die D-Moll-Pentatonik besteht aus D F G A C, welche natürlich auch alle in C-Dur vorkommen (er spielt dann wohl das Pattern der D-Moll-Pentatonik, aber eigentlich den 5. Modus davon, C D F G A, welcher sich nur um eine Note (F statt E) von der C-Dur-Pentatonik unterscheidet).
    Bei der zweiten Variante spielt er, wenn ich weiterhin unterstelle, dass er nur das Pattern spielt, sich aber am Grundton C orientiert, C-Mixolydisch, also C-Dur mit kleiner statt großer Septime. Sozusagen mit einer Blue-Note.

    Wenn man direkt die gleichnamige Moll-Pentatonik über Dur spielt, bekommt man zwei Blue Notes (kleine Terz und kleine Septime). Ohne das kein Blues ;)
     
  4. B?hserSpike

    B?hserSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #4
    hmmm
    vielleicht könntet ihr grad mal die folgende Tabelle ausfüllen, ich glaub nämlich ich hab mich oben falsch ausgedrückt.
    Es geht nicht ausschließlich um Blues, hauptsächlich sogar um Rockmusik im allgemeinen. Nehmen wir z.b. mal was ganz billiges... Sweet Home Alabama, meines Wissens nach in C-Dur geschrieben. Da würd ich jetzt auch n C-Dur Solo drüber spielen.

    Hier die Tabelle :

    Tonart des Lieds............................mögliche Solo-Skalen

    C..............................................

    C#............................................

    D..............................................

    D#............................................

    E..............................................

    F..............................................

    F#............................................

    G..............................................

    G#............................................

    A..............................................

    A#............................................

    H..............................................

    Cm............................................

    C#m..........................................

    Dm............................................

    D#m..........................................

    Em............................................

    Fm............................................

    F#m..........................................

    Gm............................................

    G#m..........................................

    Am............................................

    A#m..........................................

    Hm............................................



    danke schonma im vorraus
     
  5. Canon

    Canon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    17.11.09
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.11.05   #5
    Sweet home alabama ist aber G-dur!
    oder?!
     
  6. B?hserSpike

    B?hserSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #6
    ja, stimmt, lol
    hatte es falsch im kopf
    aber kommt ja aufs gleiche raus, würd ich halt in g-dur pentatonik das solo spielen (ich spiel soli immer nur in pentatonika).
    aber mal zurück zu der tabelle... gibts da vielleicht jemand der mir das ausfüllen kann oder mir sogar das prinzip dahinter erklären?
     
  7. Step2Web

    Step2Web Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    28.01.09
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #7
    Rest gilt auch für blasslila. :)
    Allerdings muss man dann halt weiters beachten, dass es auch Tension gibt.

    Also Ionisch gilt für z.b. Cmaj7 (9, 11, 13)
    Dorisch für Dm7 (9, 11, 13)

    usw.

    Stephan
     
  8. B?hserSpike

    B?hserSpike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    4.07.06
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.05   #8
    von mir aus nenn mich nen trottel, aber daraus werd ich grad net schlau.
    ich hab mich bisher nur ganz minimal mit harmonielehre und skalen beschäftigt.
    ich will eigentlich nur wissen wann ich was spielen kann dass es sich gut anhört....
     
  9. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 01.11.05   #9
    (Klugscheißmodus on)

    Da ist nicht ganz korrekt was du schreibst.

    Eine Pentatonik ist eine verkürzte Tonleiter, d.h. sie hat weniger Töne als die normalen Moll/Dur Skalen ( 5 statt 7 ). Die Töne, die herausgenommen werden, sind oft genau die, die die Charakteristika der Tonart eingentlich ausmachen.

    Beisipiel :
    Deswegen kann man auf ein C-Dur Stück nicht einfach ne E-Moll Penta spielen und hat Phrygisch, denn das phrygische in E ist die kleine Sekunde ( F ), und genau die fehlt in der Em Pentatonik. D.h. Pentatonik und die Kirchentonarten ( Lydisch, Phrygisch etc. ) sind verschiedene Tonleitern.

    Wenn jetzt z.B. Dorisch in C spielen will, muss mann auf die koplette Skala spielen, sonst ist es kein Dorisch.

    Ausserdem kann man die Kirchentonarten nicht einfach auf ein Stück spielen, da muss man wissen zu welchen Akkorden die Skalen passen, die Akkorde sollten nicht andrere Intervalle enthalten als die Skalen.

    Bsp:

    Lokrisch auf Powerchords klingt eigentlich immer unharmonisch, da Lokrisch eine verminderte Quinte hat und Powerchords eine normale, was sich dann reibt.

    (Klugscheißmodus off )
     
  10. Cudo

    Cudo Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 02.11.05   #10
    Hallo BöhserSpike,

    ich glaube ehe wir in’s Gespräch kommen, sollten ein paar grundlegende Sachen geklärt werden.

    Ein Stück steht in der Regel nur in EINER Tonart.
    Eine Tonart hat in der Regel 7 verschiedene (diatonische) Stufen auf denen sich 7 verschiedene Akkorde aufbauen. Jedem dieser Akkorde ist eine Tonleiter zugeteilt.
    All diese 7 Tonleitern bestehen allerdings aus dem gleichen Tonmaterial. Unterscheiden tun sie sich einzig durch die unterschiedliche Zuordnung zum jeweiligen Grundton einer Stufe/Akkord.

    Beispiel dazu: (Tonart A Moll)

    I Stufe:
    A, B, C, D, E, F, G, zugehöriger Akkord = A-7

    II Stufe:
    B, C, D, E, F, G, A, zugehöriger Akkord = B-7b5

    Du siehst, obwohl beiden Stufen unterschiedliche Akkorde zugeteilt sind, Der I Stufe ist A-7 und der II Stufe B-7b5 zugeordnet, bestehen ihre Tonleitern aus dem gleichen Tonmaterial. Das allerdings ist verschieden angeordnet.


    Zurück nun zu Deinem ersten Beitrag.
    Du schreibst dort „…in welchen Tonarten man doch Soli spielen soll…"
    Na, diese Frage sollte doch jetzt geklärt sein. Das Solo spielt man in der Tonart, in der das Stück steht.
    Natürlich ist mir klar dass Du hier die Begriffe durcheinander gebracht hast. Du meintest wohl mit welchen Tonleitern man Soli spielen soll.


    Weiterhin schreibst Du dass Dein Freund In einem Stück, das in C Dur steht, ein Solo in D Dorisch spielte.
    Das kann durchaus sein, schließlich steht auf der II Stufe in C Dur ein D-7 Akkord, dessen zugeteilte Tonleiter D Dorisch heißt (zu vergleichen mit dem oben aufgeführten Beispiel in A Moll bei dem B-7b5 die II Stufe ist).
    In einem C Dur Stück ist also ein D-7 Akkord absolut nichts Ungewöhnliches.



    Du fragst:
    Zu welchen Tonarten spielt ihr Welche Pentatonika?

    Und schon wieder gehen die Begriffe ihre eigenen Wege.
    Prinzipiell gibt es 2 Tonarttypen, nämlich Dur oder Moll und so muss man die Zuordnung der diversen pentatonischen Tonleitern zur Tonart also nur einmal erlernen. Der Rest ist dann Transponieren. Die Tabelle in Deinem Beitrag #4 kannst Du somit den Hasen geben.

    Zur Pentatonik wäre nun Folgendes zu sagen:
    So wie eine Tonart in der Regel aus 7 verschiedenen Stufen mit 7 verschiedenen Tonleitern/Akkorden besteht, beinhaltet eine Tonart auch 7 verschiedene (diatonische) pentatonische Tonleitern.

    Wie eine Pentatonik hergeleitet wird, warum manche pentatonische Tonleitern gebräuchlicher als andere sind und noch vieles mehr entnimmst Du bitte meinem Beitrag „Pentatonik inside“ im Harmonielehre Forum.

    Hier nun die Kurzform für Einsteiger:

    Von den 7 pent. Tonleitern einer Tonart kommen (aus bestimmten Gründen) zunächst einmal nur 3 in die nähere Auswahl. Diese wiederum stehen auf den 3 Hauptstufen einer Tonart die da wären I, IV und V Stufe.

    Klartext in C Dur:
    Pentatonik auf der I Stufe = C, D, E, G, A
    Pentatonik auf der IV Stufe = F, G, A, C, D
    Pentatonik auf der V Stufe = G, A, B, D, E

    Um nun zu wissen bei welchem Akkord/Stufe Du welche Pentatonik spielen kannst, es gibt ja schließlich sieben verschiedene Akkorde/Stufen in einer Tonart, ist es notwendig die avoid Notes der einzelnen Akkorde/Stufen zu kennen. Falls Du zum Thema „avoid notes“ Fragen hast, nutze bitte die SUFU.

    Es gilt folgender einfacher einfacher Merksatz:
    Jeder Akkord kann jede Pentatonik nehmen die NICHT die Avoid Note des Akkordes beinhaltet.

    Beispiel in C Dur:
    Avoid Note von Fmaj7 = Keine
    Folglich kann bei Fmaj7 die C, F oder G Pentatonik zur Improvisation gebraucht werden.

    CIAO
    CUDO

    P.S.:
    Der Begriff Moll Pentatonik ist irreführend. Die so genannte „Moll Pentatonik“ ist nämlich nichts anderes als der 5. Modus einer Dur Pentatonik. Wenn ich mit dem Begriff „Moll Pentatonik“ arbeiten würde, müsste ich beim obigen Beispiel der Vollständigkeit halber noch die A Moll-, D Moll- und E Moll Pentatonik mit aufführen.
     
  11. booooobby05

    booooobby05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.12.05   #11
    ...wäre trotzdem nett wenn einer die tabelle ausfüllen würde die böhserspike gemacht hat....auch wenns nur transponieren ist....ich selber bin da zu dumm für^^...=)...hmm jetzt wo ich es noch mal durchgelesnhab eigentlich net mehr^^
     
Die Seite wird geladen...