Monitor aus Ev Evm 12l

von Hoppus, 18.04.16.

Sponsored by
QSC
  1. Hoppus

    Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    27.03.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    34
    Erstellt: 18.04.16   #1
    Guten morgen allerseits,

    ich habe schon seit einiger Zeit einen EV EVM 12 L zuhause rumfahren so ca. aus den 90ern. Der ist noch top, spielt noch super und hat keinerlei schäden. Nun hat sich für mich die Möglichkeit ergeben kostenlos an osb Platten zu kommen. Maschinen und Knowhow ist alles vorhanden. Ein Gehäuse werde ich mir per win isd berechnen.

    Nun meine Frage. Ich würde daraus gerne einen Monitor bauen und bräuchte noch einen Hochtontreiber Treiber plus Frequenzweiche. Sind folgende Treiber richtig dimensioniert für den Lautsprecher? Welchen Treiber würdet Ihr mir empfehlen?

    https://m.thomann.de/de/celestion_cdx1_1446.htm?o=18&ref=mal_a_18&search=1460965158

    https://m.thomann.de/de/bc_de_108_ohms.htm?o=19&ref=mal_a_19&search=1460965158
    Welches Horn würdet ihr mir dazu empfehlen ?

    Trennen will ich den ganzen Spaß so etwa ab 2.5 kHz.
    Fertige weichen gibt es ja beim großen T nur ob dabei das ersehnte Ergebnis entsteht ohne zu modifizieren?
    Könnte man soetwas hier verwenden ?
    https://m.thomann.de/de/monacor_dn1218_pax.htm?o=0&ref=mal_a_0&search=1460966102


    Natürlich ist mir auch , dass hier kein super high end Lautsprecher mit den perfekten Klangeigenschaften entstehen wird. Ich will nur ein bisschen Monitor und mal wieder das Thema Lautsprecherbau und Abstimmung auffrischen und neue Erfahrungen sammeln, solange sich das Thema so bis max. 150€ im Rahmen hält.

    Im Anhang sind auch die Tsp und Bedienungsanleitung vom 12L

    Grüße und dankeschön:)
     

    Anhänge:

  2. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.04.16   #2
  3. Hoppus

    Hoppus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    27.03.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    34
    Erstellt: 18.04.16   #3
    Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
    Diese Nachricht hört man ja gerne. D.h. ich hab ja ein richtiges Schmuckstück zuhause rumfahren :)

    Okay gut das heißt Thema Frequenzweiche wäre ja erledigt :)

    Ja dann kommen wir zum HT.
    Da kommt in der Preisklasse nur gebucht kauf in frage. Habt ihr ein paar Tips für mich auf die ich achten muss ? Im großen und ganzen kann ja nur das Diapragma kaputt gehen oder ? Und dies ist ja schnell getauscht und nicht besonderst teuer:)

    Was wäre mit einem andern HT Treiber?

    Das Gehäuse werde ich mich im Groben und ganzen an die Form halten sie aber sehr vereinfachen und nur halt Gehäusevolumen und Bassreflex Port aufs genaueste einhalten.

    Grüße
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.04.16   #4
    Dann geht aber die Bastelei mit der Frequenzweiche wieder los, und das kann ziemlich aufwändig werden.
     
  5. Hoppus

    Hoppus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    27.03.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    34
    Erstellt: 21.04.16   #5
    Das wäre auch nur meine 2. Wahl. Aber falls ich nichts gebraucht finde, will ich mich nicht nur auf eine Möglichkeit beschränken und ewig auf etwas gebrauchtes warten.

    Der Monitor muss ja auch nicht perfekt spielen wie sein original.


    Ich könnte Günstig an einen RCF N 450 ran kommen. Der spielt von 1khz bis 20 khz. Ist leider vom Wirkungsgrad 4 dB schwächer als der Dh2010A.


    Das Gehäuse Wird wohl 50-55 Liter groß werden und auf 70 Hz abgestimmt sein. Gibt in großen und ganzen nen linearen Frequenzgang. fällt von 1.5 KHZ leicht ab auf -2.7 dB bei etwa 120 Hz. Steigt dann wieder leicht an Bis 80 Hz etwa -1.5 dB und hat seinen -3 dB Punkt bei 70 Hz.

    Dir Phasen Verschiebung fällt ca von 180° bei 70 Hz auf unter 10°bei 1 Khz.

    Nur beim Delay gibts nen kleinen Peak bei etwa 70 Hz von 10 milli Sekunden. fällt dann aber so bis 100 Hz unter 2 milli Sekunden.

    Kann man im Großen und ganzen lassen oder ?
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.04.16   #6
    Such im besagten Auktionshaus mal nach EV DH3 (baugleich mit DH2010A), du wirst direkt fündig. ;)
     
  7. Hoppus

    Hoppus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    27.03.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    34
    Erstellt: 28.04.16   #7
    Im gesagten Aktionshaus findet mam sehr oft 2. Ausstatter Schwingspulen für einen sehr geringeren Preis als das Original. Taugen die Dinger was oder sind die Schrott?
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 29.04.16   #8
    Keine Ahnung, ich habe bisher immer Original EV Spulen verwendet. Allerdings sind die mit 99 Euro mittlerweile recht teuer geworden, ich meine mich zu erinnern, das ich diese damals beim Musik-Service für um die 60 Euro bekommen habe.
     
  9. Hoppus

    Hoppus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    27.03.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    34
    Erstellt: 03.05.16   #9
    Ja die sind leider recht teuer geworden, bin mir da selbst noch nicht sicher was ich nehmen werde macht ja immerhin 1/3 vom Preis aus.

    In was für einem Winkel sind denn die Monitore gekippt? (Bezugsachse ist die Hochachse) Hätte jetzt so 20-30° angepeilt.
    Oder würde sich hier eine Variable Verstellung durch eine Vorrichtung am Gehäuse oder separat lohnen?
    Meist wird der Monitor eh nur auf schmalen Bühnen eingesetzt in dem ein recht steiler Winkel eig ganz gut ist.

    Was meint Ihr dazu?
     
Die Seite wird geladen...

mapping