Monitor (InEar) + Funksystem in einem - Gibt es sowas und Erfahrungen/Empfehlungen?

von Ed, 19.12.05.

  1. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 19.12.05   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin unzufireden mit der Situation, dass ich mich im Proberaum kaum höre. Ich möchte mich aber nicht lauter machen, da der ganze Sound zum Brei wird, wenn wir alle laut spielen. Das ist mein primäres Anligen und ich habe schon das PA-Forum abgegrast nach guten Lösungen. So ab 300 Okken geht es los. Nun dachte ich, es wäre doch ganz gut, wenn man auf Kabel komplett verzichten könnte und es eine InEar-Monitor Lösung in Kombination mit einem Wireless-System für die Gitarre gäbe. Kennt jemand eine solche Lösung und noch wichtiger, schon mal getestet, eingesetzt?

    Besten Dank im Voraus und einen schönen Gruß,
    /Ed

    PS: Das Funksystem sollte dann aber bitteschön auch diversity sein...
     
  2. Fazer

    Fazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #2
    genau das beschäftigt mich momentan auch.


    gibt es sowas?
     
  3. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 09.02.06   #3
    hmmm, hab zwar keine ahnung obs sowas gibt, aber:

    wenn alles zu matsch wird weil alles zu laut ist wenn du weiter aufdrehst.... schon mal auf die idee gekommen den rest der band etwas leiser zu drehen? wäre jetzt mein erster einfall zumindest...
     
  4. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 09.02.06   #4
    Klar, was glaubst Du, wie gut meine Erfolgschancen sind? :screwy: :rolleyes: ;)

    Ich würde lieber mit gutem Beispiel vorangehen...

    Gruß,
    /Ed
     
  5. Sammy23

    Sammy23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #5
    Samson Airline Serie ist da sehr flexibel /empfehlenswert. Eine GEMEINSAME Lösung (InEar/Guitarfunk) gibts "fertig" nicht.
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 09.02.06   #6
    Hi

    Beides zusammen gibts da denk ich nicht , in die richtung hab ich noch nix gesehn .

    Beide geräte einzeln kaufen kostet auch einiges an geld und ob sichs zum proben lohnt ist die andere frage .

    Ich würds mal mit einem normalen monitor versuchen , stell das teil vor dir auf und gut . Der strahlt dann nicht in den gesamten raum und du hörst dich damit besser . Laut mus der auch nicht sein , es würde ja ausreichen nur dein eigens signal auf den monitor zu legen .

    Die ganz günstige lösung wäre , deine box mehr auf kopfhöhe zu bringen . Einfach was unterstellen , das wirkt wunder . Ich stell mein box meist einfach auf mein case , bringt in sachen "selber hören" mehr als man denkt .
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #7
    Ich hab auch noch nie so etwas gesehen oder davon gehört.

    Richtig, Box auf Ohrhöhe ist schon optimal. Aber ist das leere Case nicht wie ein Resonanzkörper, der u.U. unangenehm mitschwingen kann? Leere Getränkekästen sind da, glaube ich besser geeignet.
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.02.06   #8
    stell doch einfach mal deinen gitarrenamp hoch auf kopfhöhe

    aber wie mein vorredner schon sagt: fertig gibts sowas nicht
     
  9. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 09.02.06   #9
    Prinzipiell sicher ein sehr guter Vorschlag - besten Dank.

    Bei einem Peavey Delta Blues ist das erstens wegen dem Gewicht gar nicht so einfach, zweitens bei seinem Bedienfeld hinten wenn man etwas verdrehen will kommt man an die Knöpfe nicht ran, drittens der Mikroständer für die PA ist dann zu kurz (kein Line Out, ich bin nicht besonders klein ;) ), viertens es koppelt wie sau über die Gesangmikros. Ich neige eher dazu den anzukippen. Das hilft schon enorm aber er ist mir schon mal nach hinten umgekippt. Das ist blöd. Eine InEar-Monitorlösung habe ich schon länger im Auge, da ich die Band auch beim Auftritt hören will.

    Gruß,
    /Ed
     
  10. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 09.02.06   #10
    Eine Kombination der beiden Systeme wäre mir auch nicht bekannt, würde auch IMHO nicht allzuviel Sinn ergeben da du ja dann sender+empfänger in einem Gerät hättest (am Gürtel und im rack) somit wird es schnell ncihts mehr mit den Mindestabständen etc. die einzige mir bekannte Lösung wären 2 geräte z.B.

    In Ear:
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Sennheiser-ew-300-IEM-G2-prx395741339de.aspx

    Gitarre:
    http://www.musik-service.de/Funk-Mikrofon-Sennheiser-ew-372-G2-prx395742338de.aspx

    Mann muss ja nicht beides auf einmal kaufen,z.b. erst IEM und Gitarre übers Kabel und dann wenns mal wieder Geld gibt den Gitarrensender.
    Wenns aber nur rein um das Lautstärkeproblem geht würde ich auch erstmal die Tips der Kollegen ausprobieren
     
  11. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 09.02.06   #11
    Vielen Dank für die Antworten :great:

    Muss wohl noch ein wenig rumprobieren...

    Gruß,
    /Ed
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.02.06   #12
    kippen des amps währe wie du sagst die andere lösung. muss halt ordentlich irgendwo gegenstehen. ansonsten hast du ja das problem, dass nur deine waden was von deinem gitarrenspiel haben.

    was das feedback angeht: ändere mal die position des mikros oder des amps
     
  13. Fazer

    Fazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #13
    ich bedanke mich auch :rolleyes:
     
  14. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 09.02.06   #14
    Theoretisch ja , praktsich ist mir das noch nicht passiert .

    Das case ist aus holz und innen mit schaumstoff verkleidet , das ganze auch recht dick . Ich spiel allerdings auch nicht sehr laut , dreht man weiter auf wird das wohl irgendwann so der fall sein . Mag auch dran liegen das rollen an der box sind , diese sind aus gummi und übertragen die schwingung ja auch nur sehr träge .
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #15
    Ach so, das mit dem Schaumstoff wußte ich nicht. Der wird eventuelle Resonanzen sicher verhindern.
    Dann vergiß, was ich dazu gesagt hab, ich bin von einem leeren Case ausgegangen...;)
     
  16. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 10.02.06   #16
    Es gibt auch extra ständer um Gitarrenkombos schräg zu stellen, glaube z.B. von K+M mal was gesehen zu haben
     
Die Seite wird geladen...

mapping