Mono-Instrumente an Stereoeingängen

von ziggystar, 20.09.05.

  1. ziggystar

    ziggystar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.05   #1
    Hallo,

    ich brauche eigentlich nur Monoeingänge. Zur Zeit nicht mehr als 6. Da habe ich mir gedacht wäre das Yamaha MG10/2 ja ideal wenn die Behringerteile echt so schlecht sein sollen (können).

    Aber irgendwann kommts immer anders und man braucht mehr Kanäle.

    Deshalb frage ich mich ob man die beiden Kanäle eines Stereoeingangs für zwei verschiedene Instrumente benutzen kann und was dabei evtl. Nachteile wären.

    Danke schonmal
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.09.05   #2
    dass das eine instrument nur auf der einen und das andere nur auf der anderen seite ist....
     
  3. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 21.09.05   #3
    genau so ist es...
    die beiden instrumente werden nur links, das andere rechts zu hören sein
    und das stereokanäle am MG keine eingangsregelung (gain) haben.
     
  4. ziggystar

    ziggystar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.05   #4
    Das hört sich dann ja doch relativ doof an. Also wäre wohl die "Lösung" nen 1-auf-2-Adapter zu nehmen und Monogeräte auf beide Stereokanäle eines Stereoeingangs zu legen? Kann man dann noch pannen?

    Mischpulte mit mehr effektiven Monokanälen wären dann wohl erheblich teurer nehme ich mal an? Ich schaue also nicht auf die Anzahl der "Kanäl" im Prospekt sondern zähle die Spalten mit Knöpfen?
     
  5. Siegfried Zynzek

    Siegfried Zynzek Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Regensburg - Hamburg - Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 21.09.05   #5
    Hallo,

    kauf Dir das Behringer. Da hast Du genug Kanäle.

    Alles andere ist doch FUBATRI

    Gruß
    Siegfried
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.09.05   #6
    genau - ich hoffe, du hast eine gute Bildschirmauflösung

    meist wird geworben mit:
    20 Kanal Mischpult
    gemeint ist:
    16 Mono-(XLR-) Eingänge und 2 Stereo-(Klinken-) Eingänge

    oder es wird geworben mit:
    32 Kanal Mischpult
    gemeint ist:
    24 Mono-(XLR-) Eingänge und 4 Stereo-(Klinken-) Eingänge

    Das ist leider gängige Praxis und trägt zur Verwirrung des oft unbedarften Users bei. Ich sage: es ist Verarsche und ich weiß gar nicht was das überhaupt soll, weil in meinen Augen sind es schlichtweg falsche Angaben.
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 21.09.05   #7
    naja, das fällt schon bei den bennenungen der pulte auf.

    allen heath gl2400- 424: 22mono+2stereo

    so lob ichs mir (is bei soundcraft afaik auch so)

    dann:
    behringer:
    32kanal euroracks etc.
    yamaha mg 32

    und sogar: midas venice 320

    :D

    is wie mit den falsch gemessenen spl werten :mad:

    aber ein verteiler tuts auch :great:

    (ich liebe dynacord: 10mono eingänge, 4davon mit stereo zusätzlich. doer allen heath: mic eingang, und 2 getrnnte stereo-wege, also pro stereokanal 3 anschlussmöglichkeiten mit getrenntem gain afaik nun auch bei den gl2400ern :)
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.09.05   #8
    das ist aber für mich auch hart an der Grenze zur Logik
    die 2 Stereo-Kanäle sind mitnichten vergleichbar mit den XLR-Eingängen

    @niethitwo: gugsch du wieder ein bißchen nach deiner Rechtschreibung/Grammatik - gell? ;)
     
  9. ziggystar

    ziggystar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.05   #9
    Naja, bei Behringer krieg ich auch keine 8 Kanäle fürn Hunni. Das Tapco bringt 8 für 120 Öros. Das ist doch alles doof...

    Was wird von dem Tapco-Zeuch gehalten? Viel schlechter als Yamaha?

    Ich glaub egal. Momentan langen mir 6 Kanäle. Wenns eng wird löt ich mir noch schnell nen kleinen 2-Kanalmischer zusammen. Und im Übrigen finde ich, dass Einschränkungen die Kreativität fördern.
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 21.09.05   #10
    Tapco ist sozusagen die LowCost Serie von Mackie. Insgesamt ganz ordentliche Qualität, jeweils am Preis gemessen. Ich hab auch noch ein Tapco Pult (Series seventy four 16/4/2), also eines, dass noch von Mackie gebaut wurde, als es Mackie noch nicht gab..... :D
     
  11. Phantom der Opa

    Phantom der Opa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    7.11.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Datteln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 21.09.05   #11
    oder du nimmst einen Mixer, der aus 1 x ST fast echte 2 x Mono macht. Mein Mixer hat eine Taste (Umschalter 2M/ST), die aus den beiden STEREO-Ports dann 4 x Mono macht. Aus beiden LS kommt dann das Moono Signal wie bei einem AUX. Jetzt muß Du dann nur noch schauen, dass Du auf einen ehem. STEREO Kanal zwei MONO-Devices legst, die etwas die gleiche Klangcharakteristik haben. Den rest könntest Du ggf. über die angeschlossenen Devices direkt einpegeln. Also bei mit tut's so. Ich habe den KME 10/300 SB.

    CU, Frank
     
Die Seite wird geladen...

mapping