Mono vs. Stereo

von Bandit01, 02.01.08.

  1. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 02.01.08   #1
    Hallo,

    ich habe das Problem, dass mir die Stereoeingänge beim Mixer knapp geworden sind. Ich lege als Mobil-DJ mit eigener Anlage Rock, Pop, Oldies und Schlagerzeugs auf mit einem Doppel-CD-Player und zwei MD-Playern. Leider verfügt mein Yamaha-Mixer neben einigen Monoeingängern aber nur über zwei gain-bestückte Stereoeingänge und zwei Stereoeingänge ohne Gainregelung, so dass ich neben den sauber geregelten CD-Eingängen (Kanalfader und Master in optimaler Stellung auf ca. 3/4 des Weges) die MD-Kanäle, die bis an die Clippinggrenze powern, ziemlich herunterregeln muss.

    Vor diesem Hintergrund nun meine Frage:
    Wäre es nicht möglich, zwei Eingänge mono zu fahren, um dann auch auf die Gainregelung zugreifen zu können? Oder geht zuviel von der Dynamik der Musik flöten?

    Die Boxen stehen bei normalen Gigs ca. 3 Meter auseinander (dazwischen ich mit meinem Equipment), so dass ein wirkliches Stereohören eh nicht in Betracht kommt. Würde es nun zu platt klingen oder ist das Mono-Fahren eine echte Alternative.

    Würde mich übner konstruktive Antworten freuen!

    Bandit01
     
  2. Livedeath

    Livedeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.06
    Zuletzt hier:
    11.06.15
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 02.01.08   #2
    Ein Vorschlag von mir: Kauf dir einen zweiten Mixer.
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.01.08   #3
    Man kann es sehr deutlich hören................:rolleyes:

    Ich würde das Statement von Lars in soweit erweitern, dass ich sage, verkauf den alten Mixer und kauf dir einen neuen mit genug Stereo Inputs. (z.B. Urei 1603/1605).


    Topo :cool:
     
  4. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 02.01.08   #4
    ausprobieren - anhören - beurteilen ;)
     
  5. Drumming TuX

    Drumming TuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.05.16
    Beiträge:
    10
    Ort:
    St. Andrä Wördern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #5
    Kann man da nicht einfach das stereo signal splitten, das ganze über 2 mono kanäle im mischpult laufen lassen und am ende das dann per balance wieder regeln? ^^
    So würde ich das zumindest mal ausprobieren ...
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.01.08   #6
    Das geht auf jeden Fall.............

    Aber ich hatte es so verstanden, dass Bandit das Stereo Signal auf einen Mono Kanal legen will.................

    Bandit kann uns sicherlich aufklären.


    Topo :cool:
     
  7. Bandit01

    Bandit01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 03.01.08   #7
    TuX und topo haben beide recht.

    Aber weil ich nur noch drei Monokanäle frei habe, kann ich nicht zweimal zwei bestücken. Das habe ich aber vorher schon gemacht, als ich einen Player weniger hatte.

    Es ist richtig, dass ich auf einen Monoeingang im Mischer reduzieren möchte.

    Für mich ist eben die Frage, ob es bei den von mir produzierten Musikrichtungen hörbare Defizite bei Mono gibt, wobei ich lieber die gainbaren Eingänge ebenfalls aufdrehen würde, um ein gleichmäßiges Soundbild zu haben. Dann sind die Pegel zwar im tieforangenen Bereich, dafür habe ich dann aber gleichmäßigen Sound (weil sich die Unterschiede in den Faderständen ja besonders beim angesteuerten aktiven Subbass zeigen würden). Richtig, oder?

    Bandit
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 03.01.08   #8
    Dann gilt, dass man das deutlich hören kann - gerade im Unterschied zu den Stereo Kanälen.

    Wenn du gleichmäßigen und guten Sound willst, dann bei den Eingängen abspecken oder einen neuen Mixer kaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping