Montage des Splash´s

von eisb, 10.04.05.

  1. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 10.04.05   #1
    Hi,

    hab mir vor einiger Zeit meine "ersten" Becken geholt, Sabian XS 20, bei dem Satz war auch ein Splash dabei. Montiert habe ich es auf einem "Seitenarm" vom Crash-Ständer. Das Problem: Ich kann die Schraube oben nicht weit genug ins Gewinde drehen. Folge: Das Splash ist absolut locker, hat also sehr, sehr viel Spiel.

    Meines Wissens sollten die Becken zwar nicht wirklich ganz fest geschraubt werden, aber total freischwingend... ? Crash und Ride habe ich so montiert, dass sie zwar noch schön schwingen können aber ein klein wenig "Druck" ist schon drauf.

    Was soll ich mit dem Crash machen? Soll ich da noch einen Schaumstoff-Gummi/Beilagscheibe extra einlegen? Vom "Klang" finde ich eigentlich ganz in Ordnung, aber bin mir nicht sicher, ob ich das Ding so nicht kaputt mache (z. B. Stichwort "Keyhole").

    Hoffe, ich konnte in etwa rüberbringen, was ich für ein Problem habe.

    nice days
    Eisbär
     
  2. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 10.04.05   #2
    Wenn das Splash auf Gummi oder ähnlichem liegt dann ist die Gefahr eines Keyhole gering. Aber muss ein Splash nicht sogar etwas spiel haben um richtig klingen zu können? Bin mir da nicht sicher...
     
  3. everon

    everon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.04
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 10.04.05   #3
    also wie ich das verstanden habe hat das splas nicht nur etwas spiel sondern ne ganze menge!..
    ich würde mit noch einen von diesen filzteilen holen, die über und unter dem becken sind, dann musst du die schraube nicht mehr so weit reindrehen und das becken ist fest (hoffe ihr verstehet was ich meine).

    kA ob so viel spiel tötlich für ein splash ist...

    mfg eve
     
  4. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 10.04.05   #4
    Bei mir im Proberaum hab ich dasselbe Problem. Die Unterlegscheibe da von einem der Stagg-Ständer hat den geist aufgegeben, (hat sozusagen ein Keyhole ;) ) d.h. das Becken sitzt viel weiter unten, als es soll --> man kanns nicht mehr mit der Flügelschraube erreichen.
    Naja. An diesem Ständer schwingt jetzt nur noch ein total geschrottetes Paiste 502 HEAVYCrash, hört sich ziemlich "chinesisch" an :great: (Habe ich vorgestern vorm Proberaumkomplex gefunden :rolleyes: )
    Leichte Becken wie ein Splash kann ich dort nicht aufhängen. Aus demselben Grund wie Eisbär. Ich finde, dass, wenn ein Splash zu locker hängt, wird der Klang nach der ersten Schwingung abgewürgt. Wenn es etwas gedämpft ist, schwingt es mehrmals hin und her und klingt etwas länger... Und soooo wenig Sustain sollte auch ein Splash meiner Meinung nach nicht haben :great:

    Mein Vorschlag: Geh in den nächsten Musikladen und besorg dir diese Unterlegscheiben/Filze/Flügelschrauben/Gummihülsen - je nach dem, was du genau brauchst. Kostet echt nicht viel.
    (Ich werd das eh nicht machen, weil ich an diesem besagten Ständer eh kein anderes Becken hängen wollte :D Der bleibt jetzt solange so, bis er durchgekracht ist :rolleyes: )
     
  5. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 10.04.05   #5
    Wie schon gesagt wurde, noch weitere Filze oder ich weiß jetzt nicht, wie dein Beckenhalter aussieht, aber es kann auch sein, dass das Gummi, welches auf dem Gewinde sitzt und das Becken vor Keyholes schützen soll, etwas zu lang ist.
    Dann einfach ein Stück abschneiden. Denn 2 Filzscheiben unter und über dem Becken dürften vollkommen reichen. Ich weiß nicht, wie viel Spiel das BEcken jetzt hat, aber bei nem Kumpel hatte ein Becken ca. 2cm Spiel und es lang einfach nur an dem viel zu langen Gummi, welches wir dann kurzer Hand gekappt haben. Sollte natrüich noch genug Gummi dann vorhanden sein.
     
  6. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 10.04.05   #6
    ich hab bei meinem alten schlagzeug einfach ein wenig toilettenpapier unter das becken getan ;) dadurch war das dann schon ne ganze ecke fester, sieht zwar nich so geil aus wie du es vll hättest, aber für mich zählt das ergebnis :D
     
  7. Ben_Sonor

    Ben_Sonor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.06
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.05   #7
    Sorry, wollte was reinschreiben, hat sich aber erledigt weil ich deinen Text nicht zuende gelesen habe! Is egal
     
  8. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 01.06.05   #8
    Splashes sollten meines Wissens völlig frei schwingen, tut meins auch und klingt so am besten! Habe auch das XS20 Splash (echt sein Geld wert!!!)!
     
  9. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 01.06.05   #9
    Ah, guter Thread. Kann ich gleich mal ne Frage stellen :)

    Letztens hat eine befreundete Band in unserem Proberaum ein Konzert gespielt, und der Drummer hat - um Beckenständer (Platz) zu sparen, das Splash umgekehrt auf ein Crash drauf montiert. Von oben nach unten also folgende Anordnung: Flügelschraube, Filz, Splash falschrum, Filz, Crash richtigrum, Filz, Unterlegscheibe, Beckenständer...

    Ich habs erstmal so gelassen, weil ich zu faul war, es aufn richtigen Ständer zu montieren, aber ich hab mir immer Sorgen gemacht, ob das Splash das so überlebt... Ist die Gefahr, dass das Splash kaputt geht, höher, bei "falscher" Montierung?? (Sollte nämlich möglichst heil bleiben.. Zildjian K 12" Splash, was NICHT mir gehört...)

    Wenn ich Fotos bekomme, werd ich sie mal hochladen.

    So: das ist dasselbe Foto, was ich auch im "Bilder von EUCH" Thread gepostet habe.. Man siehts nicht besonders, aber immerhin...
     
  10. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 01.06.05   #10
    Nicht unbedingt!
    Mein 8er Paiste Alpha Splash mag es lieber etwas fester angeschraubt zu werden, da es so etwas ´spritziger´ klingt.
     
  11. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 01.06.05   #11
    Ich hab mein 8er Extra Thin Splash auch ziemlich fest am Beckenarm. Das 12er Z Custom Splash darf da allerdings mehr schwingen...das hab ich ned so fest...musste halt mal ausprobieren. Aber wenns sehr viel Spielraum hat isses mies. Dann kommts ja ausm hin und her schwingen garnimmer raus.
     
  12. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.583
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 01.06.05   #12
    @ Faro: Kommt eigentlich drauf an, ob du so spielen kannst.
    Ich kenns nur aus eigener Erfahrung: Hab dasselbe auch mal gemacht und bei mir haben sich zwei Nachteile ergeben:
    1. Ich bin nie so richtig an das Splash hingekommen, weil es ja nach oben steht und AUF dem Crash ist. Also, meiner Meinung nach muss man da den Arm schon sehr weit strecken, um hinzukommen, es sei denn, bei dir ist alles sehr tief aufgebaut.
    2. Mein Splash (ok, damals war es auch nur ein billiges Stagg, was nur 15€ oder so gekostet hat) war nach ein paar Tagen hin, weil du ja genau falschrum draufhaust. Ich weiß nicht genau, obs daran liegt, aber es könnte sein: Es ist ja in die ein Richtung also nach unten geformt (leichte Wölbung des Beckens) und so, wie dus aufgebaut hast, haust du genau entgegengesetzt zur Wölbung, also muss es irgendwann mal reißen (wäre meine Logik). Naja, vielleicht weiß es ja wer anderes, obs stimmt oder ned!:great:

    Allerdings haben viele Pros das aus Platzgründen oder warum auch immer, ebenfalls so montiert (aber die haben ja auch das nötige Kleingeld, um sich jede Woche ein neues Splash von Zildjian zu kaufen:D und außerdem ist bei denen die Technik denk ich mal viel besser, die werden schon wissen, was sie tun)
     
  13. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.06.05   #13
    Genau das ist meine Befürchtung!

    Mit dem Erreichen hab ich eigentlich kein Problem..

    Und ich glaube, dass die Profis so Teile auf den BEckenständern haben, dass sie das zweite Becken richtigrum drauf montieren, also mit der Wölbung nach unten... Oder?
     
  14. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 03.06.05   #14
    Nee, die montieren die Splashbecken teils wirklich umgedreht auf andere Becken!
    Aber teils sind das auch China Splashbecken oder Bells, die ´richtig´ montiert sind.
     
  15. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 03.06.05   #15
    .... wobei die Chinaspashs nem zum Spieler hin gebogenen Rand haben und zb. die Cup-Chimes von Paiste, die Icebell von LP oder die Bells von Meinl wesentlich dicker sind als herkömmliche Splashs und auch zum Spieler hin gebogen sind.

    Mir wäre das Risiko zu groß, die doch relativ dünnen Spashs bei ner umgedrehten Montage zu schrotten.

    Grüße

    Bob
     
  16. Slowbeat

    Slowbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    360
    Erstellt: 03.06.05   #16
    Mein Splash hab ich auch oft falschrum über einem Becken montiert.
    Geschadet hats nicht aber ich benutz meine Instumente ja auch nicht als Fitnesscenter.
     
  17. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.06.05   #17
    Ich hab's jetzt vor kurzem wieder auf nen seperaten Ständer montiert, war mir einfach zu unsicher.
     
Die Seite wird geladen...

mapping