Montierbare Klinkenkupplung

  • Ersteller Soundgeek
  • Erstellt am
Soundgeek

Soundgeek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
24.07.14
Beiträge
124
Kekse
0
Ort
Graz
Sagt mal, weiß von euch zufällig jemand, wo man so etwas bekommen kann?
upload_2019-4-7_13-56-16.jpeg

Es geht um eine 6.3 mm Klinkenkupplung mit Montage-Vorrichtung. Würde solche gerne in mein Pedalboard verbauen.

Danke für eure Hilfe und LG, SG
 
Soundgeek

Soundgeek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
24.07.14
Beiträge
124
Kekse
0
Ort
Graz
Ah, vielen Dank! Stimmt, die sind ganz schön teuer. Das Neutrik-Teil habe ich derzeit verbaut. Das Problem dabei: Es hat keine Zugentlastung. Sobald ich also beim Abstecken eines direkt dranhängenden Pedals etwas unvorsichtig bin, bricht die Lötstelle. Das will ich nicht länger riskieren. Aber 13 Euro pro Teil - muss ich mur noch überlegen.

Gruß, SG
 
chrisderock

chrisderock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
14.08.08
Beiträge
1.210
Kekse
4.696
Ort
Nürnberg
Das Problem dabei: Es hat keine Zugentlastung.
Das ist aber normal. Deswegen das Kabel hinter der Lötstelle mit Kabelbinder an einer geeigneten Stelle festtüdeln. Hab sowas jahrelang ohne Probleme in meinem Amprack gehabt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Soundgeek

Soundgeek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
24.07.14
Beiträge
124
Kekse
0
Ort
Graz
Das ist aber normal. Deswegen das Kabel hinter der Lötstelle mit Kabelbinder an einer geeigneten Stelle festtüdeln. Hab sowas jahrelang ohne Probleme in meinem Amprack gehabt.
So hatte ich es jetzt zuletzt auch gelöst. War mir aber nach wie vor unsicher - gibt ja kaum etwas Unangenehmeres, als wenn das Board mitten im Gig (oder kurz vorher) plötzlich nimmer will. Vielleicht bin ich aber auch nur übervorsichtig. :fear:
 
SB

SB

Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.765
Kekse
25.246
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Zugentlastung mittels Kabelbinder an geeigneter Stelle wäre jetzt auch mein kurzfristiger Rat gewesen. Ein weitere Möglichkeit, das Ganze zu entschärfen, ist, den Innenleiter des Instrumentenkabels etwas länger zu lassen als die Abschirmung. Somit wirkt der Zug nur auf diese. Da sie meistens einen deutlich höheren Querschnitt hat, kann hier auch so schnell nichts abreißen. Die Lötstelle an sich sollte - sofern sauber ausgeführt - normalerweise auch keine Probleme bereiten. Wenn da natürlich mit dem 8W-Lötkolben und mittelmäßigem, womöglich bleifreien Zinn mehr geklebt als gelötet wurde, sieht das natürlich anders aus. Dann ist es aber so oder so eine "Sollbruchstelle", die dir auch ohne Zug irgendwann Probleme machen kann...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben