Motu 2408mk2 mit cubase und w2k - unstabiles System !?!

  • Ersteller Darkmind
  • Erstellt am

D
Darkmind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.05
Registriert
13.12.03
Beiträge
25
Kekse
0
hallo liebe forum mitglieder.

ich habe ein grosses problem mit unserer motu 2408 Karte

Da ich mich beruflich mit Computernetzwerken beschäftige bin ich von Windows 2000 sehr überzeugt und möchte auch nicht unbedingt im studio darauf verzichten.

nun ist es so, das wir auf einer w2k maschine Cubase VST 5.1 (update von 5.0) als Sequenzer am laufen haben und wir damit über das motu Gerät auch Audio Aufnahmen realisieren wollen.

naja... nur habe ich gemerkt das bei jeder zweiten Aufnahme der Computer völlig stillsteht und durch einen Hard Reset neustarten muss.

Auch Cubase läuft nicht unbedingt stabil. Letztens machte sich dies bemerkbar als ich eine midispur schneiden wollte.Da stürtzte cubase gleich ab.
Dies passiert nicht immer und auch nicht regelmässig.

Bevor wir das studio umstellten stand ein grosser teil der Midi geräte bei mir zuhause und ich benutzte da auch Cubase VT 5.1 mit dem ees 1/4 midi interface. Da lief es immer tadellos.

Ich bin kein anfänger in sachen Computern.. doch ich kann mir diese Fehler nur durch die treiber der Quellen AMT8 (midi interface) über USB und / oder den Motu erklären.

Ich habe gesehen das hier noch einige andere mit Motu und Cubase arbeiten, daher wollte ich fragen ob evtl. noch jemand mit w2k als betriebsystem arbeitet und ähnliche Probleme hat..bzw sogar eine Lösung kennt.

Angaben zum System und angelschlossene Geräte:

intel p4 2.6 ghz, HT, 800mhz FSB
1gb Ram DDR (PC3200)
windows 2000 prof, sp4
Cubase VST 5.1
Motu 2408mk2
Emagic AMT8 Midi Interface über USB
ees midi interface 1/4 über Parallel.


würde mich über eine Antwort riesig freuen.

Grüsse

Darkmind
 
Eigenschaft
 
D
Darkmind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.05
Registriert
13.12.03
Beiträge
25
Kekse
0
hallo leute

also ich konnte das problem nach unzähligen installationnen beheben.

also mit w2k ist nichts zu rütteln.
ich habe jetzt windows XP im standard-pc modus verwendet.

doch ob das alles nötig gewesen wäre weiss ich nicht. Der übeltäter war die Grafikkarte Matrox Millenium G550. Die hatte sich mit der Motu karte gebissen.. und daher kamen die ewigen abstürtze.

grüss

Darkmind
 
S
specialermer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.05
Registriert
09.09.03
Beiträge
216
Kekse
0
mh kann es vllt. sein das du die sk direkt in den 1. pci slot gestekt hast. den direkt neben der grafikkarte. denn da teilen sich agp und pci den irq und das gibt des öfteren probs.
 
D
Darkmind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.05
Registriert
13.12.03
Beiträge
25
Kekse
0
hallo

danke für deine Antwort.

ich habe gestern nacht das problem gelöst.. du du hattest den richtigen riecher :)
also ich weiss nicht obs am AGP slot liegt.. denn egal wo ich die motu karte hatte.. es stürtzrte immer wieder ab. Doch gestern habe ich die Matrox millenium G550 AGP rausgenommen und temporär eine PCI grafikkarte karte eingebaut.

nun ist win XP im Standard-PC modus installiert und grafikkarten und Motu PCI Slot haben je einen eigenen IRQ im Bios zugewiesen bekommen.

Nun läuft alles perfekt. nächste woche werd ich mal eine AGP karte einbauen... wenn dann wieder alles abstürtzt.. wüsst ich ehrlich gesagt nicht wie ich das verhindern kann.
An das IRQ sharing hab ich schon vor dem einbau bedacht.. soviel ich weiss wird aber pci slot 1+5 geshart.. und nicht der AGP slot.
aber eben an dem lag es schlussendlich nicht.
Ich habe im Motu FAQ einfach mal gelesen das anscheinend eine Matrox Millenium II und die Motu karte sich nicht vertragen... vielleicht gilt das ja auch fuer die G550

trotzdem danke noch für deine Hilfe.. und gruss

Darkmind
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben