Motu Audio Express vs Focusrite Scarlett 8I6

von XaserIII, 02.04.12.

  1. XaserIII

    XaserIII Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    2.886
    Erstellt: 02.04.12   #1
    Hi,

    Ich stehe immernoch vor dem Kauf eines neuen Interfaces für mein immer größer werdendes Heimstudio. Nach langem überlegen und recherchieren habe ich das Babyface aus der Auswahl genommen, da ich dort einfach für Qualität bezahle die ich nicht brauche. Da ich hauptsächlich in der DAW arbeite brauche ich lediglich eine gute Soundkarte mit mind. 96kHz / 24 Bit mit 4 Ausgängen für Monitore (2 Abhörpaare), 2 Mikro / Instrumenten Inputs und 1-2 Line-Ins sowie SPDIF. Außerdem sollte das Interface USB sein, da mein Laptop kein Firewire hat und ich es eventuell auch mal für mobile Recordingsessions benutzen möchte.
    Da man das Nanoface Black von Alva (RME Parnter) wohl nicht sehr ernst nehmen kann, habe ich meine Auswahl jetzt auf die im Titel genannten Interfaces eingeschränkt.

    Das Motu ist mir allerdings für die Anzahl an Features her fast ein bisschen zu teuer, ich liste mal auf:
    110€ mehr für:
    - Leicht bessere Preamps?
    - Bessere Software
    - Besseres Aussehen (Anzeigen etc)
    - Regelbare Line Eingänge
    - Firewire Hybrid -> Am Heimpc könnte es mit Firewire betrieben werden
    - Standalone

    Nun, entscheidende Verbesserungen sind dies meiner Meinung nach alle nicht. Frage ist, habt ihr noch mehr Pro / Kons für die beiden Interfaces, vielleicht sogar noch ein anderes interface in Peto das ich übersehen habe, das weniger als das Motu kostet?

    Bin gespannt auf eure Meinung,

    MfG, Xaser
     
Die Seite wird geladen...

mapping