Moving Head auf Stativ


D
DJPat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.22
Registriert
22.07.13
Beiträge
9
Kekse
0
Hallo,

ich habe mir zwei Moving Heads bestellt (Eurolite TMH S30) und möchte diese gerne (wenn möglich) auf einem Standard Lichtstativ befestigen. Ich besitze zwar genügend andere Möglichkeiten zur Befestigung (Traverse etc), jedoch finde ich dass dies bei gewissen Anlässen zu viel ist. Deshalb würde ich auf jeden Lichtstativ gerne jeweils einen der o.g. moving Heads anbringen... Gibt es da irgendwelche brauchbaren Adapter oder sollte ich diese Idee besser direkt wieder verwerfen?

Danke schonmal für brauchbare Tipps
 
Eigenschaft
 
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
454
Kekse
2.009
Hallo

es gibt diese Truss-Stempel, die man mit dieser Husse in weiß auch von innen noch beleuchten kann. Kleinere Stative haben meist nur 30 kg Last. Mit Omega Coupler und Safety wird das schon knapp.

Größere Lifte wie Work müssen alle 2 Jahre zur Prüfung

https://www.thomann.de/de/stairvill...o_z1N8cVM6-7JML44Thm90d750HOYuD8aAmJaEALw_wcB

Die Gefahr, daß das umgeworfen wird, ist natürlich immer noch hoch. Mit Safety und Couplern kann man das auf der Plattform befestigen
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.971
Kekse
29.765
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Im Prinzip kannst du am Omega-Bracket einen TV-Zapfen anschrauben und den MH so auf einem x-beliebigen Stativ mit entsprechender Aufnahme stehend verwenden.

Global Truss 472 TV Zapfen M10



Für die 29mm-Stative von Stairville & Co. gibt es auch entsprechende Adapter.

Stageworx TS-1 Light Adapter



Auch für Lautsprecherstative (i.d.R. geringere Maximalhöhe als klassische Lichtstative, dafür für dich im DJ-Betrieb eventuell flexibler einsetzbar) gibt es etwas:


Gibts auch "andersrum" mit Gewindestück, ich finde aber die Version mit Innengewinde vielseitiger.



Falls es pro Stativ 2 MHs hängend sein sollen:

Entweder ein Stativ mit besagter TV-Aufnahme oder direkt M10 Einpressmutter nehmen, da drauf mit einem Halfcoupler eine Alupipe und dann genau so verfahren wie an der Traverse auch.

Alternativ kannst du ja das Omega-Bracket mit einer 10er-Schraube und einer Sicherungsmutter an eine Standard-4-Kant-Bar mit Bohrungen anschrauben.

Variante 1 ist sicher praktischer, wenn du öfters zwischen Verwendung mit Traverse und Befestigung an T-Bar wechseln willst.


Bei dem 3kg-Teilchen braucht mir jetzt auch wirklich keiner mit dynamischen Kräften & Co. oder der nicht ganz mittigen Ausrichtung des Omega-Brackets daherkommen. Das Ding stellt auf einem Stativ die gleiche Gefahr dar wie ein normaler LED-PAR. Wie hoch die generell ist, musst du situationsabhängig beurteilen. Dass ein Dreibein im Publikumsbereich nix verloren hat, gilt unabhängig davon.


Kleinere Stative haben meist nur 30 kg Last. Mit Omega Coupler und Safety wird das schon knapp.

[ ] <- Du hast dir das Datenblatt des Gerätes, um das es geht, angesehen. :weird:
 
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
454
Kekse
2.009
ja 3 kg für den TMH 30, meist hängt man aber noch mehr dran
 
SB
SB
Licht | Ton | Strom
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.08.22
Registriert
04.04.07
Beiträge
3.971
Kekse
29.765
Ort
Bavarian Outback (AÖ)
Es steht doch recht unmissverständlich da:

Deshalb würde ich auf jeden Lichtstativ gerne jeweils einen der o.g. moving Heads anbringen

Selbst wenn man doch beide zusammen an ein Stativ hängt, sind wir da meilenweit von übermäßiger Belastung entfernt. Ja - einen P18 oder nen VL1000 Dinosaurier kann man so natürlich nicht montieren. Das war aber nicht die Frage... :nix:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben