Multi-FX Entscheidungshilfe -> POD Go vs. Mooer Ge200 (nur für zuhause)

  • Ersteller cybergnom
  • Erstellt am
C
cybergnom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
06.09.17
Beiträge
66
Kekse
562
Servus zusammen,

mein Pocket POD gibt (Gott sei Dank? :D) langsam den Geist auf.
Deshalb muss jetzt was Neues her.

Ich hab jetzt schon viel gesucht, geschaut und gehört und am Ende stehen zwei Kandidaten in der Endauswahl.
Es wird entweder der POD Go oder das Mooer GE200 (außer es kommt jetzt jemand noch mit dem ultimativen Geheimtipp um die Ecke ;))

Gebrauch ist rein privat zum jammen ohne irgendwelche Ambitionen in Richtung "live" oder Recording.
Das Ganze wird direkt in eine Evox Jmix8 geschickt.

Was ich bisher verstanden habe: der POD ist wahrscheinlich das bessere Gerät, auch was Software und verfügbare Presets betrifft.
Dafür ist das Mooer knapp 200€ günstiger.

Hat jemand mit beiden Geräten schon Erfahrungen? Sind für ein reines Hobby 200€ mehr an Investition lohnenswert?
 
Eigenschaft
 
K
KingKiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
08.01.21
Beiträge
150
Kekse
2.000
Leo Gibson vergleicht auf YouTube allerhand Modelle. In der 300€ - 500€ Klasse ist schon einiges sehr brauchbar. Da haben alle ihre Vor- und Nachteile. Mooer, Nux, headrush, hotone, line6 fallen mir da aktuell gerade ein.
Soundmäßig scheinen die mittlerweile alle gut verwendbar zu sein.
Ich bin kürzlich vom Nux MG300 auf das MG 30 "aufgestiegen", weil es derzeit bei Thomann sehr günstig ist. Aber da muss ich noch ordentlich schrauben, dass da wirklich ein besserer Sound rauskommt. Es ist halt flexibler einstellbar. Dafür hab ich es mir besorgt. Außerdem ist das Display besser für meine Augen abzulesen. ;-)
Die Frage ist, auf welche Nuance du mehr wert legst und dann ist es eine sehr persönliche Entscheidung.
Viel Spaß und Erfolg beim vergleichen! Überleg nicht zu lange. Entscheide dich bald und dann spiele wieder. :)
Schönen Gruß
Andre
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
C
cybergnom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
06.09.17
Beiträge
66
Kekse
562
Leo Gibson vergleicht auf YouTube allerhand Modelle
Den hab ich schon gesehen. Aber ich muss gestehen, dass ich es echt schwer finde seinem Akzent zuzuhören (was natürlich die fachliche Kompetenz nicht in Frage stellt) ;)
So wirklich klarer sehe ich aber auch da nicht.

Es scheint wohl wirklich so zu sein, dass man in dem Preissegment nicht viel "falsch" machen kann weil alle Geräte nen ordentlichen Sound bieten (bei richtiger Einstellung natürlich).

Das Einzige, was mir jetzt ins Auge gestochen ist: bei vielen Reviews des POD Go wird bei den Sounds immer wieder der High/Low Cut bei den Cabinets als wichtiger Parameter herausgehoben. Das gibt es, wenn ich es nicht übersehen habe, bei Mooer, Nux und HoTone nicht.
Und das finde ich schon sehr sexy, weil man dann nicht an den treble und bass Einstellungen rumdoktoren muss.
Und der POD Go hat ein Input Gate, dass es zumindest beim Mooer so nicht gibt (da müsste ich dann extra mit nem Noise Gate in der Signalkette arbeiten).

Ich bin kürzlich vom Nux MG300 auf das MG 30 "aufgestiegen"
Wie ist denn da die "Community"?
Das ist halt beim POD schon ein starkes Argument, weil man sehr viele Tipps und Tricks sowie Presets und IRs findet, v.a. da Einiges vom Helix auch im Go funktioniert...

Und ist das ein MG-30 ein Auslaufmodell? Beim großen T gibt's das garnicht (mehr) und auch ansonsten findet man nur noch Bestände von ganz wenigen Stück...
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.482
Kekse
45.580
Ort
Weissach im Tal
Vorneweg: Ich besitze den Pod GO und habe keine Erfahrung mit dem GE200.
Für mich sind die Geräte rein von den Features her nicht vergleichbar. Die 3 Fußschalter wären mir beim GE200 viel zu wenig. Gerade wenn du für dich alleine spielst, finde ich den Stompboxmode des Pod sehr gelungen und da sind mehr Schalter hilfreich. Das gilt umso mehr, wenn du den internen Looper einsetzt.
Die gesamten UI des Pods ist sehr gut, die Mehrzahl der Funktionen hat man sehr schnell drin und dann lässt sich das eigentlich komplexe Gerät schnell und intuitiv bedienen.
Ich finde es auch gut, dass der Pod die Wahl zwischen den internen Speakersimulationen mit einer Vielzahl von einstellbaren Parametern (neben Low- und Highcut noch die Wahl des Mikrofons und des Abstands) und IRs lässt. Ich persönlich arbeite lieber mit den internen Simulationen, die sich durch die Parameter fein abstimmen lassen. Bei IRs kann man sich nur durchprobieren, an ihnen selbst lässt sich im Grunde nichts mehr ändern.

Wenn es für dich finanziell möglich ist, kauf dir das Gerät, dass dich mehr anspricht. Ich bin mit einer "Vernunftlösung" auf Dauer noch nie glücklich geworden, oft führte so eine Entscheidung früher oder später zum erneuten Kauf, sodass ich in Summe dann mehr ausgegeben habe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
02.08.19
Beiträge
4.121
Kekse
37.752
Wenn Du das Pedal nicht benötigst, waere auch die Mooer 300 Variante interessant.

Mit dem Mooer habe ich Sounds hinbekommen wie mit dem Helix LT. (Beide im Haus)

Die Presets des Mooer finde ich besser als die von Line6.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
K
KingKiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
08.01.21
Beiträge
150
Kekse
2.000
Ich glaube Community-mäßig fährst du mit dem POD Go am besten.

Wenn dir das sehr wichtig ist, dann hast du ja ein für dich sinnvolles Auswahlkriterium. :)

Zu Nux Mg 30(0) hat "that pedal guy" viele Videos zu gemacht, was sich wie bedienen lässt (Tipps und Tricks).
Ich baue mir meine Presets selbst zusammen, deshalb brauche ich in der Richtung keine Community, die mir welche zur Verfügung stellt. Spiele aber auch nichts originalgetreu nach und brauch nicht den "einen, exakten Metallica Enter Sandman" Sound.
Dass das mg30 so vergriffen ist liegt vermutlich am Kampfpreis. Da das erst Anfang des Jahres rauskam und dort im Juli noch neue Firmware hergestellt wurde, würde ich davon ausgehen, dass das noch nicht ausläuft. Achtung Vermutung!

Wie gesagt denke ich, hat jedes Pedal seine Vor- und Nachteile. Weil auch jeder unterschiedliche Anforderungen hat. Keines wird perfekt passen. Ausreichen werden vermutlich alle irgendwie.

Schönen Gruß
Andre

Ps: ich jame daheim wie du. Einmal im Monat auch mit einem anderen Gitarristen zusammen. Für mich hat sich dabei der Digitech Trio+ als hervorragende Ergänzung zum Multieffekt herausgestellt. Seitdem nutze ich die Looper in meinen Multieffekten nicht mehr. Der Trio+ speichert auch 12 Tracks mit je 5 möglichen Akkordfolgen. Dann musst du den Looper nicht jedes Mal neu einspielen.
Falls du Loopst zum mit dir selbst jamen, würde ich den Trio+ uneingeschränkt empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.654
Kekse
25.018
Ort
Karlsruhe
Ich würde nicht viel auf Community Presets geben. Da ist jede Gitarre und Box verschieden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
cybergnom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
06.09.17
Beiträge
66
Kekse
562
Überleg nicht zu lange. Entscheide dich bald und dann spiele wieder.
Der Wunsch ist mir Befehl.

Habe mich jetzt auf mein Bauchgefühl verlassen und den POD Go bestellt.

Danke an euch and für die Tipps!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
02.08.19
Beiträge
4.121
Kekse
37.752
(y) dann mal schon schöne Vorfreude ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
K
KingKiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
08.01.21
Beiträge
150
Kekse
2.000
Viel Spaß damit!
Der Bauch entscheidet gutbei solchen Dingen. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dshow
Dshow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.22
Registriert
07.04.04
Beiträge
29
Kekse
0
Auf jeden Fall die beste Wahl meiner Meinung nach! Viel Spaß damit (Habe den großen Bruder ;-) )
 
aptfx
aptfx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
05.12.21
Beiträge
19
Kekse
333
Du hast Dich zwar bereits entschieden, aber nachdem der MG-30 auch in der Auswahl war und hier ja doch auch MG-30 Nutzer sind kann ich vielleicht noch ein bisschen was beisteuern:

Ich hab den MG-30 quasi direkt als er rauskam gekauft, nachdem mich der MG-300 so überzeugt hat. Seitdem verwende ich ihn extensiv. Ich hatte auch schon einen GE200 und den dann verkauft, weil vor allem das Spielgefühl einfach schlecht war. HX Stomp und vor kurzem der neue Headrush MX5 hab ich auch schon probiert - was das Whitebox-Modeling angeht ist der MG-30 da aber echt herausragend.

Der MG-30 ist definitiv kein Auslaufmodell. Er kam auch nur wenige Monate nach dem MG-300 raus - NUX scheint hier seine Produktlinie von unten nach oben aufzubauen. Ich vermute ja, dass sie mit dem billigen MG-300 erstmal die Fühler ausgestreckt haben wie sich ihr neuer Modelingalgorithmus bei den Endnutzern schlägt. Das Ergebnis war, dass die Geräte regelmäßig ausverkauft sind. Sie haben alleine in den ersten Monaten auch eine ganze Reihe neuer Features rausgehauen - einiges davon basierte auf direktem Kundenfeedback. Der Scene-Mode, die IR-Collection und das die Factorypresets fest im Gerät integriert sind ist zB durch mein Feedback entstanden. Zwischenzeitlich haben sie an neuen Produkten gearbeitet (zB Amp Factory) aber für Ende des Jahres ist wieder ein größeres Featureupdate geplant. Dazu gehören neue Amps (zB. 5150) aber auch evtl. Verbesserungen am Whitebox-Modeling (bessere Simulation des Outputtransformer und der Speakerimpedanz). Außerdem wird man die IR-Collection auch direkt ins Gerät integrieren. Vielleicht kriege ich sogar meinen zweiten EQ Block wer weiß…

Ich würde ich freuen wenn hier im Forum ein Erfahrungsaustausch unter MG-30 Nutzern entsteht. Ich schreibe an einen Userguide (als Ebook) und habe mich auch deshalb ziemlich intensiv mit dem Gerät befasst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben