Multicore mit Speakerkabel

von Kifferbro, 16.02.16.

  1. Kifferbro

    Kifferbro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.13
    Zuletzt hier:
    20.02.17
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hirschhorn, Hessen, Germany, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 16.02.16   #1
    Hi,
    ich habe im Studio ein Multicore, das durch die wand in einen anderen raum geht. Bis jetzt habe ich bei Gitarrenaufnahmen immer das Topteil mit Box im anderen raum stehen gehabt. Man kann im Controlroom die Gitarre einspielen und geht mit einem Instrumentenkabel durchs Multicore. Der Nachteil ist: Um irgendetwas am Amp zu ändern muss man in den anderen Raum gehen, um dies zu tun (ziemlich nervig).
    Ich hätte jedoch gerne den Amp im Controlroom und nur die Box im anderen Raum. Kann ich einfach zwei normale Klinkenbuchsen kaufen und ein Speakerkabel, das durch die Wand geht, oder muss ich irgendetwas beachten?
     
  2. AHChris

    AHChris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    891
    Erstellt: 17.02.16   #2
    Hi,

    ich habe bei mir im Studio einfach acht Neutrik-Einbaubuchsen (vier auf jeder Seite) in die Wand eingebaut und mit Speakerkabel verdrahtet. Funktioniert wunderbar. Die Buchsen halten das Speakersignal ohne Weiteres aus (in den Amps und Cabs wird ja auch nichts anderes verbaut). Eventuell werde ich mir in den nächsten Monaten noch selbst eine kleine Speaker-Patchbay bauen, damit ich die Topteile permanent angesteckt lassen kann.


    Gruß Chris
     
  3. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 17.02.16   #3
    Wenn ich die Überschrift lese, kräuseln sich mir die Nackenhaare.
    Bloß kein Endstufensignal über eine Multicore-Leitung laufen lassen.
    Speakerkabel brauchen ordentlichen Querschnitt in der Ader.
    Und auch kein Kabel mit Endstufensignal in direkter Nachbarschaft eines
    Multicores verlegen. Die können abgeschirmt sein, wie sie wollen,
    es gibt dann ein Übersprechen der Signale. Lautsprecherkabel
    sind nicht abgeschirmt und es geht ordentlich Strom darüber.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.777
    Kekse:
    28.107
    Erstellt: 28.02.16   #4
    Nunja, es gibt durchaus Multicores, die auch eine Leitung mit gut Querschnitt mitbringen:

    [​IMG]

    Gibt es auch in 8-fach plus Strom. Wenn das so sauber parallel verlegt ist wie in einem gemeinsamen Multicore, ist das übrigens weder bei "Strom" noch bei Lautsprechersignalen ein Problem, was Einstreuungen angeht. Es liegen ja immer beide Richtungen direkt nebeneinander (Lautsprecher "+" und "-", bzw. bei Stromversorgung L und N, dementsprechend heben sich die induzierten Magnetfelder, die in NF-Leitungen stören könnten, gerade auf. Spätestens mit einer zusätzlichen Abschirmung der Multicore-Paare (die idealerweise sowieso da ist), streut da nichts mehr ein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping