Multicore / Returns - Anschlüsse

von UDE0991, 21.03.08.

  1. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.03.08   #1
    Hallo zusammen,

    ..da kann mir sicher jemand helfen:great:

    Ich möchte mir ein Multicore anschaffen.

    z.B. https://www.thomann.de/de/the_sssnake_mc246.htm

    Meine Anforderung ans Multcore ist:

    > ca. 20-30 Meter Kabellänge
    > ab 16 Sends
    > 4 Returns ( Monitor - Returns )

    Was ich jedoch nicht ganz verstehe, bzw. gerne ein paar Tips hätte:

    Wie werden optimal die Monitore via * Multicore angeschlossen, mit möglichst wenig "Stecker/Kabelsalat":p
    * ..wenn das überhaupt so geht..

    Der Mischpult Monitor Sends sind Klinke.
    Die Endstufe wie abgbildet: XLR / Klinke in -- Speakon out

    Mischpult - > via Klinke > Endstufe > via Speakon /XLR Adapter ins Multicore ?
    Sind die Returns des Multicore für "Speaker- Returns" so vorgesehen.
    Blick da nicht ganz durch ..:confused:
    Danke für Lösungsvorschläge / Produkte - Empfehlungen !:great:
     

    Anhänge:

    • XLR.jpg
      Dateigröße:
      18 KB
      Aufrufe:
      91
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.03.08   #2
    Ich kann Dir nur dringend raten ,wenn Du dir ein Multicore ab 16/4 mit einer Länge von 20-30 m kaufen willst,dann nimm ein Multicore auf einer Trommel.
    Das Kabel ist sehr schwer und auch extrem unhandlich,Du wirst bereits nach sehr kurzer Zeit bereuen es ohne Trommel gekauft zu haben.

    Na wohl kaum.:eek:
    Die Pre-Fader Auxe,z.B Aux1......Aux? gehen in das Multicore auf die Returns und das Rack mit den Monitor Endstufen steht natürlich an/auf der Bühne.
    Wenn man aktive Monitore hat dann steckt man auf der Seite der Trommel ein XLR Kabel in die Returns und gleich in die akt.Monitore.
     
  3. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.03.08   #3
    ..dacht ich mir, hab nur passive Monitore und eine Endstufe, somit muss ich diese auf der Bühne positionieren und den Aux1/2 via Adapterstecker oder Adapterkabel vom Klinken Send Ausgang in den Return des Multicores legen :screwy:

    https://www.thomann.de/de/cae_1755209_patch.htm


    ( ..hät ich doch aktive Monitore gekauft..:p..)

    ...und Danke für den Feedback !:great:
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.03.08   #4
    Du kannst aber auch einfach soviele Returns die Du brauchst,den XLR Stecker vom Spliss ablöten und an stelle dessen Klinkenstecker rann machen.
    Um welchen Mixer handelt es sich überhaupt.
     
  5. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.03.08   #5
    ..es ist ein Behringer PMP3000 Powermixer.
     

    Anhänge:

  6. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.03.08   #6
    PM ist natürlich blöd,da Du ja die Leistung für die Front,ja zusätzlich per LS-Kabel legen musst.
    Über kurz oder lang wirst Du wohl nicht umhin kommen und den PM gegen einen Mixer tauschen müssen um nur noch das MC verwenden zu brauchen.
     
  7. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.03.08   #7

    ...jep, dem ist wohl so, war wohl meinerseits ein Ueberlegungfehler, man lernt nie aus.
    Ich danke dir vielmals für die Infos, das hat mich ein Stück weitergebracht .
    Jetzt heissts halt neue Einkaufsliste planen ..:o
    Ich wünsche dir trotz dem Sche.. Wetter schöne Ostertage :great:
    Gruss
     
  8. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.098
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    642
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 21.03.08   #8
    Wenn dich am Behringer außer seiner Eigenschaft als PM nichts weiter stört (keine parametrischen Mitten?), tuts zur Not auch erstmal ne Endstufe, er hat ja Main-Outputs (allerdings als Klinke, da würde ich dann Adapter nehmen und nicht am MuCo rumlöten, denn alle vernünftigen Nicht-Powermixer haben XLR-Main-Outs). Bei den Auxen ist Klinkenstecker anlöten natürlich die einfachste Möglichkeit, es sei denn du willst dir bald ein Pult der gehobenen Preisklasse kaufen wo die Auxe dann schon als XLR rauskommen; das solltest du natürlich vorher dann besser schon vorher wissen.

    Beim Multicore solltest du wirklich eins auf Trommel nehmen, neulich erst wieder eins ohne Trommel dagehabt -> Spaß ohne Ende beim Zusammenlegen und transportieren. Und nimm eins mit ausreichend Returns, du willst ja außer den Monitorwegen über kurz oder lang auch noch die Mainwege drüberschicken.


    Gruß Stephan
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.03.08   #9
    Mit einem 24/4 o.6 er sollte man 99% aller Fälle abdecken können.
    Braucht man mehr Returns kann man Inputs ja immer noch zu Returns adaptieren oder bei fester Bandbesetzung umlöten.
    Ausserdem hat man im Falle des Falls immer noch einige Ersatz-Inputs falls mal einer streiken sollte.
    24/4 ist von den Returns her betrachtet natürlich etwas knapp.
    Da bleiben einem gerade mal zwei für die Front und dann nur noch zwei für die Monitore.
    Oder man macht es so wie ich und schickt das Main-Signal als Digitales Signal vom FOH(z.B vom Main EQ)zum Amprack Controller dann bleiben einem noch 3 Monitorwege.
    Zum steuern des Amprack Controllers per Laptop benutzt an dann einen Input z.B 24 über den man dann die Steuerfunktionen des Controllers schicken kann.
    Und ja es funktioniert super.
    Alte Männer neigen dazu es sich so bequem wie möglich zu machen.:D
     
  10. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.03.08   #10

    ..dann würde ich allerdings den "Power" vom Powermixer verschenken;)
    Wäre allerdings nicht tragische,da beim PMP3000 schnell mal ein paar Watts fehlen;
    Je ein 2 x 31 Band EQ ( für gesamtmix und Monitorweg ) ist auch vorhanden.
    Denke, das gescheiteste ist "kein Powermixer", neuer Mischer, Endstufe, Aktive Monitore
    Trommel Multicore, ( wie von euch empfohlen) und fertig ist das Basteln..;)
    Der Powermixer ist für Proberaum und kleinere Sachen sicher O.K..mehr ist nicht..

    Multicore Trommel,Returns
    ..seh ich ein, denke 6-8 sollten O.K, sein ( 4 Monitoring , 2 Main / Front )
    Danke für die Infos!:great:
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 21.03.08   #11
    Obwohl wir uns darin einig sind, daß der Powermischer nicht viel taugt, würde ich durchaus darüber nachdenken, ihn als Monitorpult zu verwenden. Vier Monitormixe ließen sich damit realisieren und schon wäre auch die "Power" nicht mehr ungenutzt. ;)

    Außerdem sind vier Monitormixe schon langsam stressig vom FoH aus quasi nebenbei zu erledigen. Denn eigentlich soll der Mischermensch ja seine Aufmerksamkeit auf guten Sound für's Publikum richten und nicht ständig auf gestikulierende Musikanten achten... :D


    Nur so'n Gedanke.


    der onk mit Gruß
     
  12. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.03.08   #12

    Hi Onk,
    Danke, ! auch dies ist noch eine gute Idee, zumindest ein Verwendungszeck für
    das arme Ding!:D
    ..der mit den gestikulierenden Musikanten ist gut !!:D:D, hab ich grad jüngst wieder erlebt !
    Gruss
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 21.03.08   #13
  14. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 21.03.08   #14
    Ich halte von den Überlegungen vonwegen Powermixer dann als Monitormixer und so nicht so viel. Sind zwar alles nett gemeinte Ideen aber alle basieren mehr auf dem Gedanken, dass Teil irgendwie zu verwenden als darauf ob die Verwendung Sinn macht.

    Wegen 4 Auxwegen mach ich mir doch nciht den Stress und überlege mir eine Splitting-Lösung um das Teil dann irgendwie als Monitormixer zu verwenden, verzichte dann auf parametrische Mitten und muss irgendwie mit Stereo L/R 2 Auxwege improvisieren.

    Dann lieber das Teil verkaufen, oder wenn es Sinn macht behalten und für die Jobs verwenden bei denen ich mit wenig Aufwand ein bisschen was von der Bühne aus laut machen muss
     
  15. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 22.03.08   #15
    ....das muss ich mir nochmals in Ruhe durchlesen !:p:great:

    Hallo Boerx,

    Natürlich hat der Vorschlag den PM als Monitormischer zur Verwenden auch seine Berechtigung....aber ich tendiere aber auch eher den Poweramp als Proberaum Mischer weiterleben zu lassen,
    dafür ist er O.K, ...ist einfach auf längere Sicht stressfreier...( weniger Equipement ):)

    > somit sparen,neuer Mischpult,Endstufen, Multicore ( Trommel ), etc..
     
  16. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 17.06.09   #16
    Inzwischen ist es ja doch ein bisschen staubig hier drinnen *pust :D

    @UDE0991:
    Für welches Multicore, bzw. welche Lösung hast du dich nun entschieden?

    lg Lukas :)
     
  17. UDE0991

    UDE0991 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 19.06.09   #17
    Hi,
    @Guitar_Master...habe mich diesbezüglich für eine "Uebergangs-Lösung" entschieden, da der Powermischer wenig optimal ist.

    Es sind aktive Monitore zum Einsatz gekommen, somit brauche momentan ich nicht zwingend Returns..

    Momantan ist diese Lösung im Einsatz:
    https://www.thomann.de/de/the_sssnake_mstudio_multicorekabel.htm

    Dies genügt monentan für 1 x Mic Vocal, 1 x für Drum Abnahme BassDrum und 2 x Overhead am XLR
    2 x für Keys Klinke, 2 x GT10 Klinke

    Wenn ich die neu Anschaffung " Mischer, Aktive Tops/Subs " getätig habe werde ich sicher auf die
    hier empfohlenen Multicores umsteigen ( Trommel, mit Returns,etc)
    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping