Multicore - was brauche ich?

von keyfreak, 01.06.08.

  1. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 01.06.08   #1
    Hallo zusammen,

    Ich bin momentan recht oft auf Tour - sprich: Ich muss sehr oft mein (Keyboard-)setup auf- und abbauen, was trotz eigentlich optimierter Verkabelung (Alle Kabel fest im Rack verbaut, etc.) doch noch recht lange dauert.
    Nun habe ich mir gedacht, ich baue mir mein eigenes Multicore - auf der einen Seite (zum Rack hin) ein Harting, auf der anderen Seite alles was an Keyboards und Computer hinführt.
    Konkret wären das:
    • 4x Monoklinke (Audio von Keyboards)
    • 2x Midi
    • 1x Firewire
    • evtl. 1x USB
    Ich hätte mir gedacht, dass dieses Harting-Teil auf eine Blende kommt, die nebendran auch noch D-Norm-Bohrungen hat (keine Ahnung, ob es soetwas gibt), die dann Buchsen für Monitorsound (Inear (Kabel), alternativ buchsen für aktive Wedges, Monitor-In für Signal vom FoH/Monimischer,...)

    Was brauche ich? Kann man überhaupt diese Datenstecker (FW, USB) in ein Multicore bauen?

    Danke schoneinmal für die Antworten.
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.327
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.096
    Kekse:
    30.231
    Erstellt: 01.06.08   #2
    Hi, theroretisch geht das schon, aber du solltest schon etwas Know-How mitbringen.
    Gerade die Digitalsignale können trickreich sein.
    Midi ist kein Problem.
    Folgender Ansatz: Multicore siehe http://www.zeckaudio.de/sommercable.html und da unter Multicore, dort wieder bei AES/EBU oder CAT5. Die taugen für Daten und für Audio.
    USB könnte man auf 2 Paare verteilen: eines für die Daten, das ander für die 5V
    Fire Wire hat 2 Paare, die müßten auf 2 Paare im Multicore verteilt werden + eines für die Power (falls benutzt). Dafür brauchst du aber auch die Belegung der Stecker und lötbare Stecker.
    Wird schwierig.
    Außerdem muß der Multicore-Stecker das auch können.
    Vielleicht bündelst du beser die Kabel mit Spiralschlauch und verwendest Zwischenstecker von Neutrik in D-Norm, Z.B. NAUSB für USB, für Fire Wire gibt es das auch und verdrahtest das auf einer Blende.

    Gruß
    Christoph
     
  3. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 01.06.08   #3
    USB hat den Nachteil, dass es, im Gegensatz zu Netzwerk-Cat-Kabeln, in der Reichweite arg begrenzt. So musst du bereits mit Längen >5m mit Problemen rechnen. Für den Hausgebrauch gibt es da Verstärkerlösungen, in wie weit diese dann sich in oder vor ein Multicore integrieren lassen, weiß ich aber auch nicht.

    Gruß, Ziesi.
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 02.06.08   #4
  5. Bandsalat

    Bandsalat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    468
    Erstellt: 02.06.08   #5
    Firewire 400 ist bis 4,5m spezifiziert. Ob Mikrokabel überhaupt für FW/USB geeignet sind, würde ich vorher ausprobieren, denn Kabel aus der Datenverarbeitung unterliegen mitunter speziellen Spezifikationen. Ein CAT5e lässt sich z. B. nicht einfach durch ein 4-paariges MuCo ersetzen.

    Die Sysboxx hilft IMHO nicht weiter. Zwar gibt es diese praktischen Einbaubuchsen "Neutrik USB & Firewire", aber auf der Rückseite ist auch eine USB Buchse, d.h. die Verbindung zum MuCo ist damit noch nicht gelöst.

    Ich würde es so ähnlich wie chris_kah machen:
    1x Cordial CMS 8 für NF und MIDI
    1x FW
    1x USB (opt.)
    Das Ganze evtl. per Spiralkabel oder Zumbelband zusammenfassen.
     
  6. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 02.06.08   #6
    das kein problem einfach von hinten einen usb stecker mit offenen kabelenden einstecken
     
  7. keyfreak

    keyfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 02.06.08   #7
    Hi und danke für die Antworten.
    Vermutliche werde ich v.A. aus preislichen Gründen auf eine einfachere Lösung (siehe Bandsalat) zurückgreifen. Ich denke, das ist schon ganz amtlich und damit lässt sich arbeiten.
    Danke...
    Der Thread kann selbstverständlich für ähnliche Fragen zum Thema Multicore weiter verwendet werden.
     
  8. AbuSimbel

    AbuSimbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 30.06.08   #8
    Hallo, bist du schon weitergekommen mit deinem "Kabelsalat"? Weil ich finde, dass ist ein sehr guter Ansatz mit dem Multicore...
    Lassen wir mal die Datenverbindung weg, was wäre dann die beste Art und Weise, an so ein Custom Multicore mit Audio- und Midisteckern zu kommen?
     
  9. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 30.06.08   #9
    kommt auf die leitungslänge an.
    wenn das ganze nur so lang ist dass du mit midi keine probleme bekommst kannst du ein ganz normales audio core mit einzelmasse nehmen, dir xlr auf midi mini din adapter bauen und gut ist.
    auch wenn die midi stecker eigentlich 5polig sind, belegt sind nur 3, also reicht ein nf kabel aus.
    ich benutze auf der bühne für midi immer nur normale xlr kabel zwecks verriegelung und robustheit. klappt problemlos.
     
Die Seite wird geladen...

mapping