Multieffektprozessor mit Looper- u. Wah-Funktion sowie div. HiGain-Ampsims

  • Ersteller theBachelor
  • Erstellt am
theBachelor
theBachelor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.19
Registriert
13.09.09
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo und ein herzliches Servus Leute.
Ich benötige bitte eure Hilfe und Erfahrungen bezüglich einer Kaufentscheidung. Ich möchte mir ein Multieffektprozessor zulegen. Nach zahlreichen Stunden an YouTube und Testberichten stehen für mich die Geräte Boss Me-80, Zoom G3x, G3xn, G5n und line 6 pod hd 500 zur Auswahl. Hauptsächlich werde ich es über Kopfhörer zum leise Üben und in meinem Internat über den selbigen Anschluss in die Musikanlage benutzen. Ich spiele eine Epiphone Les Paul Custom mit aktiven Emg Pickups und spiele hauptsächlich Heavy Metal und solo Gitarre. Alle Geräte haben wie erwünscht eine Looper Funktion, ein Wah Pedal und was mir sehr wichtig ist, verschiedene High Gain Ampsimulationen. Das line 6 pod hd 500 finde ich sehr anspruchsvoll, weil man sich sehr mit dem Editor beschäftigen muss und sich mit Boxen, Mikrofonen und wann man was vor oder nach einem Amp einsetzt auskennen muss, welches ich nicht tue. Von jetzigen Standpunkt aus klingt für mich das Zoom g5n am besten und man kann direkt am Gerät leicht Einstellung vornehmen. Ich bitte um eure Erfahrungen und Empfehlungen das richtige Gerät für mich auszuwählen. Wünsche allen einen schönen 4. Advent und vielen Dank im Voraus.
 
T
Teppei
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Registriert
29.01.11
Beiträge
972
Kekse
2.160
Line6 HX Stomp würde ich allen genannten vorziehen.

Ich kann dich allerdings beruhigen - das HD500 ist an sich relativ okay zu bedienen.
 
RayBeeger
RayBeeger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.072
Kekse
2.595
Hi the Bachelor,

*edit*
Die FX-Sektion im HD 500 ist mehr als ausreichend, wenn man die 4CM Methode wählt. Die Programmierung via PC oder Mac ist problemlos.

*edit*

Viele Grüße, Ray
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Da fällt mir noch etwas zur Programmierung des HD ein.

Wichtig ist, dass man mit ganz einfachen Schritten an die Erstellung der Patches heran geht. Zuerst muss man die richtigen Signale an die Ausgänge schicken. Das heißt, an XLR zum Mixer ein Line- oder MIC-Signal, an den 1/4“-Out (z.B. Zum FRFR-Monitor) ein Line-Signal. Das macht man in den GLOBAL SETTINGS. Dann muss man berücksichtigen, dass ein Gitarrenlautsprecher vielleicht 5 kHz oder etwas mehr überträgt. Dafür an der gewählten Box dann die Höhen absenken bis es einem gefällt und das Fitzeln weg ist. Im Bass dann alles unter rund 100 Hz absenken (Hi- & Low-Cut). Die Bässe kann man aber auch lassen wie sie sind, wenn man nur für sich allein spielt.

Bei den Patches dann ganz einfach mit Amp und Box beginnen, so einstellen, dass der Sound grundsätzlich stimmig ist und erst dann die Effekte dazu „bauen“. Verzerrer, Wah, Compressor u.ä. vor dem Amp anordnen, alle Modulationen dahinter (Chorus, Delay, Reverb). Delay immer vor dem Reverb anordnen.

Ein Cleansound, ein Crunchsound, ein Leadsound reichen erst einmal. Und, verzettele Dich nicht bei den vielen Amps. Nimm‘ was Du kennst und versuche mit 2 bis 3 Amps auszukommen. Allein damit hat man dann bei den Ampeinstellungen schon sehr viele weitere Möglichkeiten...

Das geht alles sehr einfach und schnell, auch ohne PC.

Ray
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
rock4life81
rock4life81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Ich nutze das HD500x sogar mittlerweile sehr oft live alleine ohne einen Amp, also direkt ins Mischpult zur PA... Werde aber wahrscheinlich bald auf einen Kemper oder das Helix umsteigen.. Das wird sich zeigen ..

Das HD500 oder 500x lässt sich mit der Editorsoftware super einfach programmieren. Für hauptsächlich Metal lohnt es sich auch, sich das Metal Pack zusätzlich über die Line6 Seite zu laden. Ich erkläre das Einstellen gerne Schritt für Schritt auch mal im Detail via PN. Hier beschränke ich mich mal auf das Grundsetup.

1. Amp auswählen (eine passende Box mit Mikro stellt sich automatisch ein, aber hier kann man etwas experimentieren und das für einen passendste auswählen)

2. Gain in den Ampsettings etwas aufdrehen.

3. Noisegate als ersten Effekt in die Effektkette setzen (leider neigen die Amp Modells bei höherer Gaineinstellung etwas zu starkem Rauschen)

4. Reverb als letzten Effekt setzen (hier reicht schon ein einfacher Platereverb den man vlt. dem Signal nur zwischen 10% und 15% beimischt um den Sound etwas lebendiger zu gestalten)

5. Falls notwendig Parametrischen EQ direkt hinter den Amp setzen (wie ein echter Amp auch, kann es sein, dass das Patch in manchen Frequenzbereichen etwas harsch klingt und hier kann man so effektiv dagegen wirken)

6. Restliche Effekte nach belieben einsetzen und ggf. Tasten zuweisen um diese nach belieben zu aktivieren/deaktivieren

7.Speichern und spielen


Hmm . Während ich das so schreibe, bekomme ich das Bedürfnis vlt irgendwann mal selbst ein Video dazu zu machen ..:gruebel:
Wobei es gibt da bereits ein paar richtig gute...

Edit:
Peter Hanmer erklärt es in 6 kurzen YT Videos sehr gut wie man ein gutes Patch baut (auch gut zum mitmachen). .. Ich verlinke die mal.






https://youtu.be/kI_SMjAb4GQ

Er erklärt das in den Clips richtig gut und fängt mit Basics an und baut in den folgenden Videos darauf auf und Erweitert die Kenntnisse. Das wichtigste passiert aber alles in Video 2.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.861
Kekse
15.563
Ort
Varel
Line6 HX Stomp würde ich allen genannten vorziehen.
Ich auch, du müsstest nur ein Expressionpedal zukaufen, um das Wah zu steuern. Wenn du mehr Fußschalter zur Live-Kontrolle haben möchtest, sind andere Geräte praktischer. Du kannst zwar einen externen Midicontroller anschließen, aber dann hast du immer zwei Geräte plus Kabel dabei - wenn du nur einen Multieffektprozessor suchst, ist das nicht ganz das richtige.

Das HX Effects ist auch prima, hat aber keine Ampsimulationen (das erwähne ich nur, damit du nicht aus Versehen einen Reflexkauf machst ;). Die Bedienung ist der Hammer. Aber für volle Bedienung und Ampsimulationen muss man schon ein großes Helix kaufen. Oder ein Helix LT mit Abstrichen in der Bedienung, was aber immer noch gut geht.

Mit dem HD 500 lassen sich aber auch gute Sounds erzeugen.
 
rock4life81
rock4life81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.19
Registriert
05.01.12
Beiträge
3.771
Kekse
5.154
Ort
Duisburg
Ich würde nur statt dem HD500 lieber das HD500x nehmen. Etwas besserer Prozessor und vor allem die wesentlich besseren Fußschalter...
 
theBachelor
theBachelor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.19
Registriert
13.09.09
Beiträge
14
Kekse
0
Hallo und ein herzliches Servus Leute.
Ich benötige bitte eure Hilfe und Erfahrungen bezüglich einer Kaufentscheidung. Ich möchte mir ein Multieffektprozessor zulegen. Nach zahlreichen Stunden an YouTube und Testberichten stehen für mich die Geräte Boss Me-80, Zoom G3x, G3xn, G5n und line 6 pod hd 500 zur Auswahl. Hauptsächlich werde ich es über Kopfhörer zum leise Üben und in meinem Internat über den selbigen Anschluss in die Musikanlage benutzen. Ich spiele eine Epiphone Les Paul Custom mit aktiven Emg Pickups und spiele hauptsächlich Heavy Metal und solo Gitarre. Alle Geräte haben wie erwünscht eine Looper Funktion, ein Wah Pedal und was mir sehr wichtig ist, verschiedene High Gain Ampsimulationen. Das line 6 pod hd 500 finde ich sehr anspruchsvoll, weil man sich sehr mit dem Editor beschäftigen muss und sich mit Boxen, Mikrofonen und wann man was vor oder nach einem Amp einsetzt auskennen muss, welches ich nicht tue. Von jetzigen Standpunkt aus klingt für mich das Zoom g5n am besten und man kann
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe. Ins
Ich nutze das HD500x sogar mittlerweile sehr oft live alleine ohne einen Amp, also direkt ins Mischpult zur PA... Werde aber wahrscheinlich bald auf einen Kemper oder das Helix umsteigen.. Das wird sich zeigen ..

Das HD500 oder 500x lässt sich mit der Editorsoftware super einfach programmieren. Für hauptsächlich Metal lohnt es sich auch, sich das Metal Pack zusätzlich über die Line6 Seite zu laden. Ich erkläre das Einstellen gerne Schritt für Schritt auch mal im Detail via PN. Hier beschränke ich mich mal auf das Grundsetup.

1. Amp auswählen (eine passende Box mit Mikro stellt sich automatisch ein, aber hier kann man etwas experimentieren und das für einen passendste auswählen)

2. Gain in den Ampsettings etwas aufdrehen.

3. Noisegate als ersten Effekt in die Effektkette setzen (leider neigen die Amp Modells bei höherer Gaineinstellung etwas zu starkem Rauschen)

4. Reverb als letzten Effekt setzen (hier reicht schon ein einfacher Platereverb den man vlt. dem Signal nur zwischen 10% und 15% beimischt um den Sound etwas lebendiger zu gestalten)

5. Falls notwendig Parametrischen EQ direkt hinter den Amp setzen (wie ein echter Amp auch, kann es sein, dass das Patch in manchen Frequenzbereichen etwas harsch klingt und hier kann man so effektiv dagegen wirken)

6. Restliche Effekte nach belieben einsetzen und ggf. Tasten zuweisen um diese nach belieben zu aktivieren/deaktivieren

7.Speichern und spielen


Hmm . Während ich das so schreibe, bekomme ich das Bedürfnis vlt irgendwann mal selbst ein Video dazu zu machen ..:gruebel:
Wobei es gibt da bereits ein paar richtig gute...

Edit:
Peter Hanmer erklärt es in 6 kurzen YT Videos sehr gut wie man ein gutes Patch baut (auch gut zum mitmachen). .. Ich verlinke die mal.






https://youtu.be/kI_SMjAb4GQ

Er erklärt das in den Clips richtig gut und fängt mit Basics an und baut in den folgenden Videos darauf auf und Erweitert die Kenntnisse. Das wichtigste passiert aber alles in Video 2.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Vielen herzlichen Dank für Eure Erfahrungen und Hilfe. Insbesondere für die Antwort mit den Youtube Videos. Eure Empfehlungen fällt eindeutig unter den genannten Geräten für das Line 6 Produkt. Schwanke noch stark zwischen dem Zoom g5n und dem HD 500. Gerne dürft ihr mir im PN über Austausch schreiben. LG
 
RayBeeger
RayBeeger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.072
Kekse
2.595
Hi theBachelor,

ich kann keine PN an Dich senden, wäre auch das erste Mal. Musst Du mich freischalten oder ich etwas in der PN einstellen?

Viele Grüße, Ray
 
theBachelor
theBachelor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.19
Registriert
13.09.09
Beiträge
14
Kekse
0
Hi theBachelor,

ich kann keine PN an Dich senden, wäre auch das erste Mal. Musst Du mich freischalten oder ich etwas in der PN einstellen?

Viele Grüße, Ray
Ich weiß es nicht Ray, ich habe diesbezüglich nichts eingestellt und eigentlich jeder der möchte, darf und sollte mich über PN erreichen können.
 
RayBeeger
RayBeeger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
12.11.17
Beiträge
1.072
Kekse
2.595
7BF6DD28-6191-4F66-ACC6-15E4DBCB9DA9.png
Hallo theBachelor,

ich poste mal die Fehlermeldung, vielleicht weiß man dann mehr.
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben