Mundharmonikaauswahl bei Klassischem Interesse

von Sebaxtiian, 02.11.08.

  1. Sebaxtiian

    Sebaxtiian Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.08   #1
    Hi leuts.. da ich erst seit kurzem mein interesse für`s Mundharmonika spielen entdeckt habe...habe ich natürlich auch ein paar unbeantwortete fragen...hoffe jemand kann mir weiterhelfen zu folgenden fragen..

    1.welche mundharmonika für anfänger bei klassischem interesse..
    2.von wo bekommt man noten
    3.wie lange wird man brauchen um so spielen zu können...
    http://de.youtube.com/watch?v=zV9pzE4MpH8
    als anfänger aber mit dem nötigen ansporn!!
    4.mit welcher harmonika wird er höchstwarscheinlich spielen????

    Ich würde mich freuen über eure hilfe ... danke im voraus :) Sebastian
     
  2. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    16.07.20
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    704
    Erstellt: 02.11.08   #2
    also prinzipiell kannst du das auch auf ner zehnkanäligen Bluesharp spielen, für klassische sachen empfiehlt sich aber eher ne chromatische Mundharmonika, weil du alle halbtöne ohne Bending spielen kannst. Noten musst du dir selbst aus Flöten oder anderen Soloinstrumentennoten heraussuchen.

    gruß t-tris
     
  3. Sebaxtiian

    Sebaxtiian Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #3
    Danke danke.. kannst du mir eine chromatische mundharmonika empfehlen wenns geht nicht mehr als 100€/ oder einen link geben wo es solche gibt...??und spielt michael hirte der erst bei das supertalent war auch mit einer chromatischen??

    lg Sebastian
    :)
     
  4. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    16.07.20
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    704
    Erstellt: 03.11.08   #4
    Also für unter 100 Euro kann ich ne chromatische von Seydel empfehlen www.seydel1847.com
    kost glaub ich was um die 96 Euro.
    ist schlecht zu sehen auf was für ner harp der Michael spielt, klingt nach Diatonischer wird für solche Sachen aber selten gespielt, weil du die Halbtöne mit einer speziellen technik (Bendings) erzeugen musst- eher für Blues geeignet.
    gruß t-tris
     
  5. Sebaxtiian

    Sebaxtiian Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.08   #5
    Danke für die infos.. hab mir heut erst mal die cromatic deluxe classic C von seydel bestellt ...allerdings im shop bei mir um die ecke^^.... kannst du mir sagen ob ich beim kauf auf irgwas achten muss wie zb. einstellung der stimmplatten.. oder so... gibt es dafür stimmgeräte? Sebastian lg
     
  6. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    16.07.20
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    704
    Erstellt: 03.11.08   #6
    Eine neue Mundharmonika sollte eigentlich gestimmt sein.
    Nach laaangem spielen kann sie dann mal verstimmt sein, dann gibts Reparatursets von Hohner. Dann kannst du sie mit etwas Übung und mit Hilfe eines Gitarrenstimmgerätes selbst stimmen. Oder du bringst sie zum fachhändler oder schickst sie zum werk...;)
    gruß tris
     
  7. Ploppy8

    Ploppy8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Bremerhaven
    Kekse:
    301
    Erstellt: 01.04.09   #7
    Warum nicht gleich das original ,wenn es auch schon für unter 100 zu haben ist ?
    Hier gibts sogar ein komplettes Lernset mit Buch und CD (keine Werbung , benutze diese Marke
    schon seit Jahrzehnten ) :
    http://www.hohner.eu/index.php?357
     
Die Seite wird geladen...

mapping