musikalische Neuausrichtung nach 16 Jahren Klavier

N

Nosti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
31.05.10
Beiträge
15
Kekse
0
Ort
Torgau
Hallo an alle Musikerkollegen :)
ich spiele seit nunmehr 16 Jahren Klavier. 11 Jahre davon in der örtlichen Musikschule, mit ein paar Auftritten etc...
Seit ca. 8 Jahren spiele ich fast ausschließlich modernere Pop-Musik (Bright Eyes, San Fransico, Sound of Silence...sowas halt). Soviel zur Vorgeschichte...

Mein Wunsch ist es jetz, mal ein bisschen was neues zu probieren. Und zwar würde ich gern mal in Richtung Blues, Jazz und Rock gehen. Für die Rocksparte hab ich mir bereits ein Songbuch von Guns n Roses besorgt. Ist auch soweit ganz nett, jedoch find ich, das immer von Noten abspielen mit der Zeit langweilig wird. Außerdem hab ich das kleine Problem das durch die Vernachlässigung der Klassik die Geschwindigkeit etwas gelitten hat. Umfassende Läufe kommen in modernen Stücken ja nicht so oft vor.

Deswegen würde ich mich gern mit ein bisschen Improvisation beschäftigen. Musiktheorie war leider nicht so recht in der Ausbildung dran, das müsste ich mir wahrscheinlich zum Großteil neu aneignen.

Was könnt ihr empfehlen zum Thema Improvision, Blues, Jazz, Rock....
Gibt es irgendwelche Übungsvorschläge. Für die Geschwindikeit könnte man ja Tonleitern über 2 Okataven oder ähnliches hoch und runterdudeln, oder halt wieder bisschen Klassik üben. :gruebel:
Ansonsten müsste ich mich halt intensiv mit Musiktheorie beschäftigen für die Improvisation schätze ich.

Grüße
 
mother.mosquito

mother.mosquito

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.17
Registriert
21.01.10
Beiträge
53
Kekse
117
Ich kann Dir wärmstens empfehlen, Anschluss an eine Band zu suchen. Beim Zusammenspiel mit guten Leuten lernt man immer noch am besten. Und da merkst Du dann recht schnell, woran es noch hängt, und was Du zu Hause noch üben musst.
Ansonsten: Hören! Nimm Dir Aufnahmen her von Liedern, die Du gut findest und schau (bzw.höre...), was der Keyboarder da spielt!
 
N

Nosti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
31.05.10
Beiträge
15
Kekse
0
Ort
Torgau
Moin und danke schonmal für deine Antwort.
Es ist nicht das erste mal das ich überlege iwas in die Richtung Band zu unternehmen, jedoch wird das wohl leider zeittechnisch mit meiner Arbeit nicht eintaktbar sein. Ich werd mal sehn ob ich da, über ein paar Kumpels rankomme.
Zusätzlich müsste ich mir dann erstmal ein odentliches E-Piano kaufen....

Gibt es vielleicht sonst noch Möglichkeiten, Übungen oder Ähnliches, damit man mal reinschauen kann.
Ist vielleicht jmd aus dem Raum Leipzig hier anwesend bei dem man sich das ganze mal ansehen und hören könnte?

Grüße
 
Im Maas

Im Maas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.17
Registriert
19.07.09
Beiträge
64
Kekse
0
Hi Nosti
Für die Technik kannst Du mal Stücke von Charlie Parker (zu finden in Real Book) reinziehen. Ich bin selber grad am 'Scrapple from the Apple' und 'Blues for Alice'. Das schmiert ganz schön die Finger und man kann das gut auch solo spielen. Vom Tempo her nach oben offen :D. Ich finde Jazz ein ungemein interessantes Gebiet. Er spannt den Bogen vom einfachen Blues (wo man schon schön improvisieren kann) bis zur Auflösung der tonalen Regeln etwa wie Keith Jarrett es kann. Ein langer, schöner Weg, den ich Dir wärmstens empfehlen kann. Nie langweilig. Und die Basis für Spielen mit Anderen.
Grüsse, Etienne
 
pheno

pheno

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.12
Registriert
26.02.10
Beiträge
187
Kekse
0
Ort
abwechselnd Darmstadt oder Greifswald
Für die rockige Richtung kannst du dir mal die Bücher von Jürgen Moser anschaun. Ist zwar größtenteils wahrscheinlihc weit unter deinem spieltechnischen Niveau, aber so gings mir auch als ich mich damit beschäftigt hab, und geholfen hats trotzdem. Und gerade wenns dann Richtung Rock'nRoll geht (gibts vom gleichen Autor auch nen Band dazu) wirds dann sogar auf einmal technisch Anspruchsvoll.
 
N

Nosti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
31.05.10
Beiträge
15
Kekse
0
Ort
Torgau
Hallo an alle,
ich hab mir gestern mal die 2 Bände von Jürgen Moser bestellt. Werde ich nachher abholen (ein hoch auf unseren Bücherladen :D) und mal reinschauen.Zum intensiven damit beschäftigen werd ich wohl erst am Sonntag kommen :(.
Die Beginner Lektion hab ich mir nicht mitbestellt....da steht 1-2 Jahre Klaviererfahrung reichen, also überspring ich das.

Grüße
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben