Musikrichtung ...

von Daniel479, 22.06.04.

  1. Daniel479

    Daniel479 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    21.04.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #1
    Wir haben bei unserer Band das Problem das wir alle richtungen spielen und uns nie auf eine richtung festlegen können! Spielen schnelle sachen die sich wie death-metal anhören (von unserem drumm) sachen die sich anhören wie lordi (fette riffs und leichte melodien von mir) und nur melodisches mit Hammerfall riffs von unserem Bassisten! wir hören alle das selbe (Lordi, Hammerfall, Metallica usw.) aber wissen nicht genau was wir machen sollen! Die anderen meinen aber man müsse sich auf keine richtung festlegen, meint ihr das ist nötig, eine bestimmte richtung festzulegen und nach dieser die lieder zu bestimmen, und wo lerne ich lieder so zu entwerfen das sie zu einer bestimmten musikrichtung passen (halte nämlich an sich sehr viel davon die Musikrichtung festzulegen)
     
  2. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 22.06.04   #2
    Ich denke das ihr euch nicht festlegen solltet.
    Spielt einfach das worauf ihr Lust habt und wichtig ist nicht zwanghaft zu sagen wir wollen nur diese eine Richtung machen. So schränkt ihr euch selber ein und seid für andere Sachen dann weniger offen. Es ist zumal eh schwer wenn jeder einen (etwas) anderen Musikgeschmack hat. Versucht vielleicht das ganze miteinander zu verbinden so das vielleicht ein bisschen euer eigener Stil dabei rauskommt. Das wäre zumindest ein Ziel was man sich setzen könnte und nicht sich einfach auf etwas festzulegen.
     
  3. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 22.06.04   #3
    Macht Songs und schaut was dabei rauskommt. Ok eine grobe Stil-Linie sollte drin sein aber schraenkt euch nicht selbst ein. Zudem wird es sich mit der Zeit sowieso selbst einpendeln wenn ihr merkt das ihr euren Stil gefunden habt. Spielt das was euch einfaellt und auf das ihr Spass habt der Rest kommt mit der Zeit.
     
  4. PODrocks

    PODrocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    11.11.09
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    52
    Erstellt: 22.06.04   #4
    Ohh ja ich kenne das Problem!!!

    Also meine erfahrung ist:

    -wenns es ernsthaft Streit deswegen gibt dann ist es auch ein Anzeichen dafür das es insgesammt nicht so glat läuft in der Band (Zwischenmenschlich)
    - Stil hat man nicht den Bekommt man, darum blos nicht festlegen und zur halben Coverband werden, sowas rockt dann meist auch nicht
    - man darf nicht zuviel wollen am anfang; d.h. perfektionismus mag zwar gut uind richtig in der Musik sein ist am anfang aber einfach nicht erreichbar (selbsterkenntniss)es dauert ne weile bis die BAnd wirklich zusammen harmoniert und die Zeit wird duch flexiebielität verschnellert

    Ganz wichtig seit ehrlich zu einnander und redet über das was der andere Spielen soll. Die eigenen Vorstelungen und erwartungen ein wenig zurück schrauben; den anderen zwar krietisieren wenn man sein gespiele völlig ablehnt, aber viel wichtiger ihn Loben wenn er was geil spielt.
    Es liet schließlich in der Natur des Menschen das er Lob lieber als krietig hört.


    Bei uns gabs ziemlich lange Stress und jetzt sind wir soweit das es richtig Spass macht, was auch daran liegt das wir mitlerweile mehr rücksicht auf einnander geben (und daran das wir noch nen anderen zusammenhalt in unserm Glauben haben- In God we trust!!!).

    GEOrk





    .
     
Die Seite wird geladen...