Mustang II mit alternativem Speaker

von DarkStar679, 09.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 09.04.17   #1
    hi,

    ich habe meinen mustang 2 mit einem Jensen Nighthawk C 12/75 NH ausgerüstet.
    klingt erheblich besser.
    besonders bei hohen lautstärken, wo der originale lautsprecher immer so angestrengt nölt, ist es dem jensen egal, wie laut es ist.
    man kann jetzt quasi auf keinen bühnen damit spielen.

    das modeling funktioniert auch prima, weil der lautsprecher recht klangneutral ist.

    es klingt also wie original, nur eben offener, transparenter, dynamischer.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. GuitarMan97

    GuitarMan97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bönnigheim, Germany
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 10.04.17   #2
    Sehr cool! Ich hab meinem Mustang IV auch 2 Upgrades gegönnt, erst ein Celestion V30 und vor 3 Tagen einen Jensen C12N :D

    Die Klangqualität vom Mustang wird meiner Meinung nach durch die Werkslautsprecher nicht gut zur Geltung gebracht...

    Bei mir gabs einen richtigen Qualitätssprung nach den Auswechslungen der Speaker :)
     
  3. Miss Topisto

    Miss Topisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.16
    Zuletzt hier:
    14.06.18
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    112
    Erstellt: 10.04.17   #3
    Auch schade.
     
  4. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 10.04.17   #4
    Huch, Tippfehler!
    Ich meinte auf kleinen Bühnen.
     
  5. GuitarMan97

    GuitarMan97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bönnigheim, Germany
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 10.04.17   #5
  6. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 10.04.17   #6
    der mustang II hat 40W
     
  7. GuitarMan97

    GuitarMan97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bönnigheim, Germany
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 10.04.17   #7
    Was sind denn so deine Lieblingseinstellungen? Ich mag z.B. den Twin + 4x12G Cab und dazu einen Kompressor und ein Delay :)
     
  8. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 10.04.17   #8
    ich habe die presets sortiert:
    orange - clean/blues/rock&roll
    grün - rock
    rot - metal

    im orange bereich verwende ich gerne den bassman mit entsprechendem cabinet
    im grünen bereich einiges mit 2xC12oder 4x12M dazu british 70 oder 80
    im roten bereich metal 2000 oder 60' thrift mit DLX50 oder 2xC12

    da gibt es natürlich hier und da abweichungen, aber so im großen und ganze sind das die einstellungen.

    das erste preset im clean bereich ist extrem clean. dieses preset nutze ich, wenn ich mit tretminen arbeite.
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.04.17 ---
    vielleicht ein soundbeispiel, was man mit dem mustang so alles machen kann:
    https://soundcloud.com/darkstar679/death-is-served-cold

    die gibson wurde nur mit dem mustang verzerrt.
    die strat ab 2:12 habe ich mit dem clean preset gespielt und ein boss MT 2 zum verzerren genutzt

    der bass ist auch im clean kanal gespielt, und wurde mit einem B7K verzerrt.
     
  9. GuitarMan97

    GuitarMan97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bönnigheim, Germany
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 10.04.17   #9
    Coole Aufnahme! Hast du den Direkten Ausgang vom Fender genutzt?
     
  10. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 10.04.17   #10
    danke :-)

    ich hab den USB anschluß am PC eingestöpselt und es ging los.
     
  11. GuitarMan97

    GuitarMan97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bönnigheim, Germany
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 10.04.17   #11
    Aah cool, das hab ich noch nie probiert :)
     
  12. DarkStar679

    DarkStar679 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    1.649
    Erstellt: 10.04.17   #12
    eventuell brauchst du noch eine DAW für die aufnahme.
    ich meine, der fender hat abelton live im gepäck dabei.
    damit kann man wohl aufnehmen.

    ich benutze allerdings FL studio
     
  13. GuitarDemon888

    GuitarDemon888 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    10.06.18
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    161
    Erstellt: 18.10.17   #13
    ... kann man, muss man aber nicht. Ich empfehle da Reaper ... kann man auch länger testen und wer zufrieden ist, spendet 60€ an die Hersteller und gut ist's! Dafür bekommt man eine voll funktionsfähige DAW mit einem sehr aktiven Entwickler und einer extremst lebendigen Community, die voll miteinbezogen wird.
     
  14. JanLieb

    JanLieb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Saarburg
    Zustimmungen:
    232
    Kekse:
    1.971
    Erstellt: 20.10.17   #14
    Hat Dir der V30 im Mustang nicht gefallen oder warum hast du auf den Jensen umgebaut?
    Ich habe hier noch eine 112 Box mit einem Celestion V30 die ich eigentlich nicht brauche und überlege den Speaker in den Mustang II v2 einzubauen.
     
  15. Worst guitarist

    Worst guitarist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    498
    Erstellt: 22.10.17   #15
    Müsste der nicht einen Speaker mit flachem Frequenzgang so als Modeling-Amp haben?
     
  16. GuitarMan97

    GuitarMan97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.13
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bönnigheim, Germany
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    365
    Erstellt: 24.10.17   #16

    Versuch es auf jeden Fall.

    In meinem Mustang waren 2 Celestion Rockett 75, fand ich nicht so gut.

    Zuerst kam der V30 für einen der Rockett und dann letztens der Jensen für den anderen.

    Habe mir zwei Boxenkabel mit Kabelschuhen gelötet um die Lautsprecher direkt an meinen Twin Reverb Head anzuschließen.

    Der Mustang dient mir mittlerweile nur noch als gutaussehende 2x12er und das intergrierte Stimmgerät benutz ich manchmal gerne weils schnell ist.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.10.17 ---
    Ja, war aber nicht meins. Durch die Jensen und V30 hat man viel mehr Mitten, was mir ganz gut gefällt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping