MUTE TUBE - ein neuer Schalldämpfer für Trompeten

von mueller87, 06.07.18.

  1. mueller87

    mueller87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.18
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.07.18   #1
    Funktioniert eigentlich wie eine kleine Schallkabine. Das tolle an dem Dämpfer ist, dass der keinen Druck am Mundstück erzeugt.
    Es gibt ein Video dazu:
     
  2. tmbdan

    tmbdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    30.01.19
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    774
    Erstellt: 12.07.18   #2
    Vielen Dank für das Einstellen der WERBUNG.

    Aber ich sehe keinen Sinn in diesem Produkt. Die Öffnung ist zu klein.
    Der Musiker hat ja nur einen Bewegungsspielraum von nur 2-3cm mit der Trompete. Ein Flügelhorn passt da noch weniger.
    Konzerttrompeten und generell Drehventilinstrumente passen noch weniger.

    Ich sehe damit eher Schäden am Instrument als ein frustfreies Üben.
     
  3. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    11.260
    Zustimmungen:
    4.110
    Kekse:
    49.668
    Erstellt: 12.07.18   #3
    Wenn eine Produkt zur Diskussion gestellt wird, ist das m.E. ok.
    Korrigieren und ggf. Löschen würde ich penetrante Hinweise des Herstellers oder eines ihm verbundenen Users sowie andere Verstöße gegen die im Board angebotenen Regelungen.

    Wie Du völlig zu recht erwähnst, ist dieser Mute Tube weder einfach noch variabel zu nutzen. Mir wäre die starre Haltung beim Spielen auch zu anstrengend.
    Wenn ich mal leise üben muss, stecke ich deshalb einen meiner Übungsdämpfer mit oder ohne eingebautem Mikro ins Schallstück.

    Gruß Claus
     
  4. mueller87

    mueller87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.18
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.07.18   #4
    Die Kritik ist durchaus berechtigt. Die Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt, die Öffnung jedoch ausreichend Groß für Flügelhorn und Drehventilinstrumente. Im Gegensatz zu herkömmlichen Dämpfern ermöglicht der MUTE TUBE einen freien Luftstrom und eine unverfälschte Intonation des Instruments.

    Natürlich kann es nicht nur Plus-Punkte geben. Ein Auto mit mehr Leistung fährt zwar schneller verbraucht aber auch mehr Treibstoff.

    Der MUTE TUBE ist gedacht als kompakte und günstige Alternative zu Schallschutzkabinen.
     
  5. Leitgeb

    Leitgeb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.11
    Zuletzt hier:
    24.03.19
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    458
    Erstellt: 14.07.18   #5
    Hey, mein "Drehventilinstrument" passt nicht ;-)

    So- als Einsatzzweck für sowas sehe ich persönlich höchstens ein paar Minuten Tonübungen mit Maximallautstärke pro Tag oder eher Woche. Vielleicht ist gerade bei solchen Übungen der Widerstand anderer Dämpfer wirklich am störendsten.
    Normales und insbesondere musikalisches Üben würde ich bei der Fixierung nicht empfehlen oder sogar komplett abraten! (Nicht wegen des "romantischen Tons" sondern um ein organisches ganzkörperbetontes Blasen zu ermöglichen)

    Aber meine persönliche Frage: Wieso könnte man eine Übekabine brauchen? Üben zu und mit angemessenen Zeiten kann man doch auch in einer Mietwohnung mit der erforderlichen Lautstärke...?!
    Berufsmusiker sogar im zeitlich notwendigen Umfang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping