Nach 7 Jahren neuer PC ..bitte um Rat .

von riff, 10.02.08.

  1. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 10.02.08   #1
    Hallo habe seit 7 Jahren ein Pentium 4 1,5 Ghz 256 RAM 40 GB Festplatte. Er hat mir treue Dienste geleistet nie Probleme gehabt , aber nun wird es Zeit ihn auszumustern weil es nun doch etwas eng alles wird und das aufrüsten zu teuer ist. Der neue Pc sollte nicht zu teuer sein und ich wollte einige Komponenten vom alten Rechner behalten wie DVD Rom Laufwerk, CD Brenner , Floppy , Gehäuse wenn's passt :confused:

    Nun stellt sich mir zuerst mehr die Frage AMD oder Intel ? Ich wollte mir bei Hardwareversand den Rechner zusammen stellen.Folgende CPU sind mir im Auge .


    AMD Athlon64 X2 4000+ EE AM2 "BOX" 2x512kB, Sockel AM2
    200MHz (HT freq. 1000 MHz) 2x128KB / 2x 512 kB 1,40 Volt AMD SMM Support arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2 x 2,1 GHz

    AMD Athlon64 X2 4200+ AM2 box 2x512kB, Sockel AM2 EE 65W
    200MHz (HT freq. 1000 MHz) 2x128KB / 2x 512 kB 1,25 Volt AMD SMM Support arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2x2,2 GHz


    Der 4200+ ist 2,64 €uro teuer ...nur wegen den 0,1 Ghz....und wieso hat der weniger Spannung... gut..oder schlecht :confused: Welcher ist besser :confused:

    Und der Intel der bei Alternate sehr gute Empfehlungen hat...

    Intel Pentium Dualcore E2180 "Box", LGA775
    800 (200 MHz ("Quadpumped")) 1024kB 1.162-1.312 V SMI Support,EIST 2 x 2,0 GHz Intel Pentium Dualcore


    Sie liegen bei 50,00 €uro rum der Intel 68 €..mehr wollte ich eigendlich nicht ausgeben es sei den ich spare woanders aber das wird sich ja erst später zeigen .Der Intel soll wohl schneller sein als der AMD 4000 + .

    PS: Strom sparsam wäre noch wichtig ..
     
  2. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 10.02.08   #2
    Übertakten bringt ja auch nichts im Audiobereich, erhöht nur die Absturzrate und den Verschleiß.
    Meiner Meinung nach sind die alle nicht schlecht und unterscheiden sich in der Rechenleistung nur geringfügig.

    Wenn Du Strom sparen willst, sind die aktuellen Intels wohl die bessere Wahl oder AMDs Single Cores, die aber natürlich nicht an x2 Rechenleistung heranreichen, aber auch nicht nur halb so langsam sind. Allerdings empfehle ich Dir dazu einen Blick in die aktuelle c´t, da geht es u.a. um stomsparende Selbstbaurechner.

    Außerdem kann Dein aktueller Rechner im Audiobereich mit 2GB Ram noch erstaunliches leisten.

    Tschüss,
    Lutz
     
  3. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 10.02.08   #3
    Morgen Danke für den Tipp . Also für mein PC kostet 512 MB RAM 49,00 €uro:D . Der Pc soll jetzt nicht für Recording herhalten ...nutze wenn dann nur Jam-lab..Guitar-Rig. Möchte allgemein halt auch mehr Leistung haben
     
  4. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 10.02.08   #4
    Also von den 3 ist der Intel am schnellsten, aber auch teurer. Wenn du den mit nem gleich teuren AMD vergleichst ist der AMD wieder gleich schnell. Allerdings kosten die AMD Boards meistens etwas weniger als vergleichbare Intel Boards deshalb wird wohl AMD in dem Preissegment die bessere Wahl sein ausser du willst übertakten, da wäre dann ein E2180 eindeutig besser.
    Wenn du Strom sparen willst, kommt es etwas drauf an wie sehr. Also von den obigen CPUs sind im leerlauf alle etwas gleich, unter vollast dürfte der Intel etwas sparsamer sein. Wenn dir das Stromsparen wichtig ist, gäbe es je nachdem entweder die möglichkeit gegen Aufpreis nen AMD BE 2xxx zu kaufen, die brauchen weniger Strom sind allerdings auch recht viel teurer. Ich persönlich denke, dass dus aber bei ner normalen CPU belassen kannst, weil dank EIST bzw. Cool'n'Quiet sind Intel wie auch AMD CPUs unterdessen sehr sparsam.
    Die Voltzahl der AMD Variiert übrigens wegen den verschiedenen Versionen. Es gibt je nach CPU bis zu 4 auf dem Markt. Eine mit altem Windsor 90nm Kern (die solltest du nicht nehmen), dann gibts Windsor 90nm EE Versionen, die brauchen schon weniger Strom und es gibt noch zwei verschiedene CPU Steppings mit 65nm Brisbane Kern. Die sind am Empfehlenswertesten, weil sie weniger warm werden und Stromsparend sind :)
     
  5. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 10.02.08   #5
    Hallo danke Toaster ...ist dies hier die Liste der schnellsten CPU's :confused:
    Wenn ja wäre dann selbst der Intel E 2140 ohne übertakten schneller als die beiden AMD 4000 , 4200 :confused:

    http://www.tomshardware.com/de/charts/prozessoren/synthetic-sisoft-sandra-xi-cpu,329.html

    Übertakten möchte ich nicht , weiß nicht mal wie das geht und soviel ich weiß geht dann die Garantie flöten.

    Mit welchem Sockel würde ich dann die nächsten Jahre besser fahren AM2 oder 775 :confused: Aufrüsten ect :confused:
     
  6. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 10.02.08   #6
    Das ist einer von vielen Benchmarks. Der ist synthetisch und prüft eine bestimmte Fähigkeit der CPU. Du wirst relativ schnell sehen, wenn du andere Benchmarks anschaust, wechselt das. Als Daumenregel um Core2Duo und Athlon 64 zu vergleichennehme ich immer folgende Rechnung: Core2Duo Takt *1.25 = AMD Takt. Je nachdem ob es ein grosse Core2Duo ist mit viel Cache und hohem FSB oder ein kleiner kann man auch nur *1,2 nehmen. Sicher nicht über jeden zweifel erhaben, aber hilfreich.
    Wenn du mit bedenkst, dass beim AMD gute Mainboards schon etwas günstiger zu haben sind und die AMD CPUs selber etwas billiger sind kommst du unterm Strich wohl mit AMD leicht besser weg.

    Also das Wort Zukunftssicher ist in Verbindung mit PCs eigentlich schonmal kaum brauchbar :D Mit welchem du besser fährst ist schwierig zu sagen, da ich kein Hellseher bin und mich dementsprechend auf offizielle Angaben verlassen muss. Wenn die stimmen sieht es nicht wirklich rosig aus...
    Die nächste CPU generation von Intel (Codename Nehalem) wird nicht mit dem Sockel 775 kompatibel sein, da wäre also die grösste Aufrüstmöglichkeit eine CPU auf momentaner Architektur (evtl. mit mehr Takt als momentan erhältlich).
    Bei AMD ist es schwieriger zu sagen, da dort weniger bekannt ist und die Gerüchte mehr brodeln. Klar ist, Sockel AM3 wird AM2(+) ablösen weil AM2 CPUs keinen DDR3 Speicher nutzen können. Laut GERÜCHTEN sollen die neuen AM3 CPUs nach einem BIOS Update auf einem AM2(+) Mainboard laufen. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen - weil ich es nciht weiss :). Ebenso ist unklar wann AM3 kommt. Einige sagen schon dieses Jahr, andere sagen unmöglich AM2+ ist ja "erst gerade" erschienen....
    Unterm Strich könnte man also dazu verleitet sein, zu sagen AMD sei wohl etwas zukunftssicherer, aber ich denke diese Schlussfolgerung ist mit mehr als nur Vorsicht zu geniessen!
     
  7. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 10.02.08   #7
    Hallo Riff,

    also soll es jetzt doch ein neuer rechner sein, freut mich :)
    Ich würde den Athlon 64 X2 4200+ nehmen, ist nicht so teuer, hat genügend leistung und ist nicht so stromhungrig. Dank Cool'n'Quiet kannst du den stromverbrauch ja nochmal senken. Ausserdem möchtest du dir ja einen preiswerten rechner zusammenbauen, die mainboard für AMDs sind auch noch günstiger, wie du schon selber festgestellt hast. Für die sachen die du mit deinem rechner machst, richt der locker. Und wegen der zukunftssicherheit, da würde ich auch nicht so viel drüber nachdenken. Ich hatte schon fälle wo der sockel gepasst hat, aber das mainboard nicht mit einem aktuellen prozessor laufen wollte. Bis jetzt habe ich sowieso immer gleich das mainboard mit ausgewechselt.
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 10.02.08   #8
    Ich rate ganz stark vom Übertakten im Audio Bereich ab.

    Wir haben jetzt mit verschiedenen Boards (MSI, ASUS,GBigabyte, Biostar, Intel) und CPUs (x2 und Quad von AMD und Intel) beim übertakten feststellen müssen ( CPU Last >=95% übertaktet), dass sich manchmal beim Audiomaterial kleine digitale Knackser und Aussetzter bzw. Wiederholungen einschleichen. Audiointerface unabhänig. (Mixdown von Audiomaterial/konvertieren von vielen Audiotraks von einem Format in das andere usw. usw. = Audioanwendungen, wo die CPU voll gefordert wird)

    Bis zu einer Übertaktung von ca. 5% der ursprüglichen Leistung ging alles glatt, je höher die Übertaktung, um so häufiger und größer wurde dieser Fehler. Die Anwendungen (und andere) als solche liefen dabei absolut stabil.
    Um eine Größenordung zu geben - auf 100 zu konvertierende Files bei 115% CPU Perfomance gab es ca. 4 Files mit Fehlern.
    Auf 100 zu konvertierende Files bei 150% CPU Perfomance gab es ca. 19 Files mit Fehlern.

    Beim rippen von CD's soll es ähnliche Ergebnisse geben ( habe ich gehört).


    Interessant ist eben, dass es vollkommen unabhänig von der Software und auch Hardware passiert - aber immer dann, wenn mehr CPU Perfomance auch Zeitersparnis bringen kann.

    Topo :cool:
     
  9. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 10.02.08   #9
    Ah hallo McCyber ....ok danke.. ich glaub dann werd ich mal den AMD CPU nehmen.

    Nun kommen wir zum Mainboard ...wo die auswahl wahnsinnig groß ist ?

    Dachte an Asus , Gigabyte oder wie du mir mal den Tipp gegeben hattest MSI :confused:

    Also sollte usb und 1 Firewire anschluss haben..oder muss man das extra kaufen..kein Plan :D.....

    Worauf muss ich noch achten ....es sollte in mein Gehäuse passen ...als Speicher wollte ich 2x 1 GB
     
  10. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #10
    und die 5% merkt man dann eh nicht ;) ob ein Mixdown nun 60 oder 63 Sekunden dauert, wenn intressiert das wirklich.

    Die Ursache ist vielleicht die Eeigenintelligenz der CPU's, bei kritischer Die-Temperatur den Takt runter zu nehmen - da kommt dann jede AD/DA-Wandlung aus dem Trott.


    EDIT Wenn Du ein Fire-Wire Interface betreiben willst, achte darauf, das nach Möglichkeit dafür ein Texas-Instrument Chipsatz drauf ist. USB2.0 hat heute jedes Bord (außer spezielle Serverboards)
     
  11. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 10.02.08   #11
    Puh das klingt kompliziert , wollte eigendlich nur den haben für mein Camcorder .

    PS: habe Bauform (Form Factor) ATX
     
  12. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 10.02.08   #12
    Keine Angst das ist halb so wild.
    Ich würde ein Board mit AMD 690G Chipsatz oder eins mit nVidia 630a Chipsatz empfehlen. Je nachdem geht auch der nVidia 430.
    Weisst du schon bei welchem Shop du kaufst? Dann könnte man da was raus suchen :)
     
  13. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.02.08   #13
    das bezieht sich nur auf Audio-Interfaces - der Texas-Chipsatz wird von den meisten empfohlen.

    Wie das bei einem Camcoder aussieht weiß ich nicht.

    Aber aus meiner Praxis haben sich die Texas-Chips auch für Großformat-Digital-Drucker bewährt, mit anderen gab es da auch öfters Probleme.

    Aber auch eine PCI-Karte für das Fire-Wire mit Texas-Chipsatz kostet nicht die Welt - so 15-20€
     
  14. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 10.02.08   #14
    Ich wollte den wohl bei www.hardwareversand.de zusammenstellen.

    Was ich dann noch bräuchte ...

    -Netzteil
    -Festplatte --250 gb wird wohl langen
    -RAM ..vieleicht sowas

    http://www3.hardwareversand.de/8VNsLmo9ADB44M/2/articledetail.jsp?aid=7265&agid=599

    http://www3.hardwareversand.de/8VNsLmo9ADB44M/2/articledetail.jsp?aid=8413&agid=599

    -Grafikkarte :confused:
    Möchte später noch mal gern ein Tv Karte haben....

    Das wars dann glaube ich oder ?
     
  15. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 10.02.08   #15
    In dem Fall würde ich dieses Mainboard empfehlen:
    Gigabyte GA-MA69GM-S2H
    (das hätte übrigens auch nen TI FireWire Chip, falls du doch mal brauchst ;) ) Zudem hats nen guten Chipsatz, ne reichhaltige Ausstattung, ist qualitativ sehr gut verarbeitet, kompatibel mit den neuen Phenom CPUs und ist relativ stromsparend.

    Solltest du mehr PCI Steckplätze brauchen, das hier:
    Gigabyte GA-M56S-S

    Netzteil empfehle ich das hier:
    Seasonic S12II-380

    Festplatte wäre das ne sehr günstige und dabei leise:
    Maxtor DiamondMax 21, 250GB

    Beim RAM brauchst du keinen so teueren, wenn du ja nicht übertakten willst. Da reicht 2mal der HIER

    Bei der Grafikkarte hast du die Qual der Wahl:

    a.) Du benutzt die OnBoardgrafikkarte. Das kostet keinen Aufpreis und reicht für die Audiobearbeitung, klaut aber Systemspeicher!
    b.) Du nimmst ne zusätzliche, die kostet zwar, aber der restliche PC wird nicht gebremst...

    Empfehlen kann ich folgende:

    Wenn du nur einen Bildschirm anschliessen willst reicht die:
    MSI RX1550-TD128EH
    Wenn du zwei VGA oder einen VGA und einen DVI Bildschirm anschliessen willst nimm die:
    Gigabyte RX24P256H
    Und wenn du zwei DVI Bildschirme anschliessen willst nimm die:
    Club3D HD2600Pro

    Und naja das wars, sofern dein Gehäuse mATX und ATX Standart hat :)

    EDIT: fast vergessen, nen gehäuselüfter solltest du noch mit einbauen... hat dein gehäuse nen Platz für nen Lüfter? Wenn ja wie gross?
     
  16. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 11.02.08   #16
    Hallo Toaster danke für deine Mühe . Ich wäre dann bei 254,00 €uro . Kann man mit der onboard Grafik Karte auch mal zb so Strategie Spiele wie Anno 1701 spielen...also keine Baller Spiele 3 D ect :confused: oder überhaupt mit deiner vorgeschlagenden Karte :confused:

    Bei der Festplatte entscheide ich mich glaube ich für diese , hat zwar 200 GB ..aber ich glaub das langt dicke ..bin ja selbst mit meinen 40 Gb klar gekommen . Und die bewertungen bei Alternate sprechen für sich .

    http://www1.hardwareversand.de/6V2iH1P5yTiIj6/2/articledetail.jsp?aid=4781&agid=689

    Sorry mit dem Gehäuse Lüfter weiß ich nicht , habe mal ein Foto gemacht
    ......

    [​IMG]

    Meinst du das :confused: Ist ca 8 cm Durchmesser

    [​IMG]
     
  17. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 11.02.08   #17
    Hi,

    als speicher würde ich dir auch den von Corsair empfelen, die sind echt gut. Das netzteil was vorgeschlagen wurde, sollte auch reichen, gerade bei netzteil und speicher würde ich nicht sparen.
    Die Samsung festplatte ist auch ok, hatte bis jetzt 3 von samsung und waren alle super, sehr leise, relativ schnell und zuverlässig, die eine ist jetzt 7 jahre alt, jeden tag in gebrauch und läuft immer noch.
    Anno 1701 ist sehr grafiklastig, da haben selbst mittelklasse grafikkarten schon probleme, die von Toaster vorgeschlagene HD2600Pro von Club3D könnte da aber reichen. Onboard grafik lannstdu bei dem spiel vergessen. Ältere spiele laufen aber ganz gut auf einer onboard grafik. Habe auf einer Geforce 6100 :-)D) sogar Doom 3 und Half Life 2 zum laufen gekriegt mit ansehelicher optik.
    Der 80mm lüfter hinten ist standard, da kannst du einen einbauen und vorne evtl. auch noch. Idealerweise könnte der lüfter vorne kalte luft reinblasen und der hintere die erhitzte luft wieder rausblasen.
    z.B. zwei von den hier: http://www1.hardwareversand.de/6VH6XLc5QZk1a9/1/articledetail.jsp?aid=3116&agid=42
     
  18. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 11.02.08   #18
    Also Anno 1701 ist zwar kein 3D Shooter säuft aber leider trotzdem ordentlich Resourcen. Mit der OnBoard Grafikkarte dürfte das kaum wirklich spielbar sein.
    Wenn du etwas Geduld hast und willst, kann ich ja mal versuchen Anno auf der OnBoardgrafikkarte aus zu probieren (hab per Zufall grad nen noch nicht ausgelieferten PC mit dem Board hier rum stehen :) ). Übrigens seh ich grad bei meinem vorherigen Post, wenn du das Gigabyte GA-M56S-S nimmst, musst du ne Grafikkarte dazu kaufen, das hat keine OnBoard.

    Mit ner HD2400Pro hab ich Anno mal getestet, damit kommt man, wenn man Abstriche bei der Grafik macht und die Auflösung nicht zu hoch stellt knapp flüssig hin. Mit der HD2600Pro (evtl. auch 2600XT) dürfte es demnach schon akzeptabel spielbar sein auch wenn definitiv noch nicht auf hohen Details etc. Dafür müsste dann was deutlich teureres her.

    Das beim Gehäuse sieht nicht nach 8cm Lüfter aus. 8cm ist eher so wie der vom Netzteil. Das heisst es muss kleiner sein - schätzungsweise 6cm. Zur Sicherheit kannst du einfach mal von Loch zu Loch messen :)
    Das wird etwas kritisch weil die kleinen Lüfter rechten Lärm machen resp. wenn du sie drosselst nachher fast nichts mehr fördern. Das halte ich mit ner kleinen Grafikkarte ja noch für verantwortbar, aber wenn du die 2600Pro nimmst, wäre ein grösserer Gehäuselüfter sicher von Vorteil.
    Evtl. wäre in dem Fall ein neues Gehäuse empfehlenswert. Da müsstest du mit ca. 30€ Aufpreis rechnen fürs Gehäuse. Bei mir bewährt hat sich diese Kombination:
    Gehäuse:
    http://www3.hardwareversand.de/8VXqUlHIaDKtHG/1/articledetail.jsp?aid=4861&agid=631
    Lüfter:
    http://www3.hardwareversand.de/8VXqUlHIaDKtHG/1/articledetail.jsp?aid=7980&agid=42
    Die sind ganz gut ausser du brauchst was kleineres....
     
  19. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 11.02.08   #19
    Also ich hab Anno mal mit der OnBoardkarte laufen lassen:
    Auflösung 1024x768, Details ALLE Niedrig - Effekte alle Ausgeschalten.
    Damit läuft das Spiel mit ~32FPS wenn man nah dran ist und mit ~25FPS wenn man voll raus zoomt. Also eigentlich erstaunlich gut...

    Aussehen tut das dann so:
    anno1.jpg
    anno2.jpg

    p.s. die Frameraten sinken auch nicht wenn man die Siedlung ausbaut...
     
  20. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 11.02.08   #20
    Läuft ja richtig gut für eine onboardgrafik, was ist das denn für eine? ich habe mit meiner Geforce 6100 onboard in meinem lan rechner bis jetzt fast nur gute erfahrungen gemacht. Vielleicht reicht für riff dann ja doch eine onboardgrafik, dann muss er sich nicht extra eine neue grafikkarte kaufen, da er nicht viel spielt, lohnt es sich ja vielleicht garnicht. Obwohl, bei den preisen heutzutage...
     
Die Seite wird geladen...

mapping