Nachteile Delay vorm Amp?

von Sandimas, 05.03.08.

  1. Sandimas

    Sandimas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hallo,

    ich benutze seit ein paar Monaten ein Boss DD-3 vorm Amp. Mir ist aufgefallen, das der Sound im Vergleich zu meinem TC G-Major in der Loop, ziemlich unsauber klingt. Als würden irgendwelche Interferrenzen entstehen. Die Delays klingen nicht so sauber und irgendwie dreckig. Ist das normal wenn man das Delay (ca. 400ms) vor dem Amp benutzt? Ich hatte vorher auch schon ein Digitech Digidelay. Da war es das gleiche.
    Vorm Delay ist noch ein Boss DS-1 aktiv. Ansonsten sieht meine Effektkette so aus:

    Korg DT-10 - Boss-CS-2 - Wah - MEK Tube Drive - Boss DS-1 - Boss CH-1 - Vol-Pedal - Boss dd-3
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 05.03.08   #2
    Das Problem stellt sich eigentlich nur vor einer zerrenden Vorstufe, d.h. ab crunch. Die Delays klingen nicht unabhängig voneinander (so wie es ein Echo in einer Schlucht tun würde), sondern werden ineinander verzerrt, als würdest du mehrere Töne gleichzeitig spielen. Dadurch geht ab einem gewissen Zerrgrad der räumliche Charakter sehr verloren und das ganze klingt nur noch matschig und wirr. vor einem leicht angezerrten Amp kann es aber auch toll klingen, siehe U2 und Troy Van Leeuwen...
     
  3. Layla76

    Layla76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.07.13
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 05.03.08   #3
    Hat Dein Amp keinen Effektloop?

    Da würde das DD-3 besser reinpassen!

    MfG, Hauke
     
  4. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 06.03.08   #4
    Mein Setup sieht ähnlich aus:

    Diverse Overdrives > Chorus > Delay > Cleanbooster > Amp.

    Da im Amp keine Verzerrung stattfindet, ist der Klang des Delay wirklich super. Bei verwendeter Vorstufenzerre würde ich (wie schon erwähnt) das Delay auch hinter der Vorstufe einschleifen.
     
  5. Sandimas

    Sandimas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Die Effekte gehen in meinen Engl 530 Preamp und von da in die Boogie 20/20 Endstufe. Die habe ich bis zum leichten anzerren aufgedreht. Klingt supergut, schon ohne den mek oder ds-1. Nur die Delays enttäuschen mich. Ich habe einen TC G-Major in der Loop. Könnte also die Delays auch von da kommen lassen. Dann klingen sie auch sauber. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob es normal ist, das die Delays vorm Amp so dreckig klingen. Wenn ich mit meiner Band zusammenspiele hört man das nicht. Nur wenn ich alleine spiele fällts mir auf. Habe mir extra das DD-3 gekauft, weil ich dachte das Digitech digidelay taugt nix. Vielleicht liegts wirklich an der Zerre der Endstufe.
     
  6. Maple

    Maple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    22.03.15
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #6
    Hast Du das Digitech Digidelay denn mal angespielt bevor Du dich entschieden hast? Ich habe das Digidelay seit ein paar Tagen und bin absolut zufrieden damit. Vielleicht ist es manchmal doch sinnvoll mehrere Effekte anzutesten bevor man sich entscheidet ;)
     
  7. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 07.03.08   #7
    1. Wozu brauchst du noch ein separates Delay-Gerät, wenn du eh schon ein G-Major hast? Sind dir die Effekte davon nicht hochwertig genug?:eek:

    2. Dann häng halt das Delay in den Loop zum G-Major! Dann hast du deinen klaren Sound... Wo ist das Problem?:screwy:
     
  8. Sandimas

    Sandimas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #8
    Ich hatte das Digidelay ursprünglich nur für meine Akustikgitarre benutzt. Da war ja auch alles ok. Damit es nicht rumliegt habe ich es dann halt auch für E-Gitarre benutzt.
     
  9. Sandimas

    Sandimas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #9
    Sicher ist das G-Major hochwertiger. Ich wollte mein Effektboard aber ohne mein Rack über jeden X-beliebigen Amp spielen können. Daher soll das dd-3 auch vor den Amp und nicht in die Loop.
     
  10. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.020
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 10.03.08   #10
    du musst es aber nun mal in den loop hängen, um den sauberen sound zu kriegen, den du haben willst.

    die diskussion ist echt unnötig, entweder du siehst das ein, oder das delay klingt eben so wie es klingt.
     
  11. Sandimas

    Sandimas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #11
    Ich weiß jetzt auch, das es in der Loop besser klingt. Meine Frage war ja auch nur, ob es normal ist, das die Delays vor dem Amp so klingen, wie ich es beschrieben habe. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht wissen! Es soll jetzt so klingen wie es klingt und wenn ich saubere Delays brauche, nehme ich den G-Major. Trotzdem Danke an alle für die Hilfe. Meinetwegen können wir es jetzt dabei belassen.
     
  12. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    864
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 10.03.08   #12
    Warum wenn du über jeden X Beliebiegen Amp spielen willst mit deionem Board (So wie ich) kaufst du dir dann nicht einfach einen gscheiten Verzzerer und hängst das Delay nach diesem?

    Das wär die einfachste Lösung wenn du mit deinem Board über jeden X beliebiegen Amp spieln willst, weil dann hast du auch immer deine gewohnte Zerre dabei!
     
  13. Sandimas

    Sandimas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.07
    Zuletzt hier:
    24.10.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.08   #13
    Ich habe doch zwei Verzerrer davor. Einmal den mek als Booster und den DS-1 als Lead und Heavy Zerre. Vielleicht müsste ich mal testen, ob meine Vorstufe im Clean-Kanal zu stark angesteuert wird und anfängt zusätzlich zu zerren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping