Welches Delay und welches Patchkabel?

von unclejamal, 05.12.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. unclejamal

    unclejamal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.08   #1
    Hallo,
    1.) habe vor mir ein paar tretminen zu kaufen:
    meine momentane ausrüstung:
    charvel/jackson klampfe
    marschall 8240 amp
    cry baby wah gcb95

    dazu kommen soll:
    ein delay
    und das boss cs-3 compressor/sustainer

    meine frage zu den delays: wenns ein boss teil wird, dann gleich das dd-7 den das kostet nur ca. 10€ mehr als das dd-3. Ansonsten hätte ich da noch das digitech digidelay im auge.

    boss dd-7: qualitativ sicher besser, kleine looper funktion
    digitech digidelay: ein brocken günstiger, ein paar mehr delay-arten

    ich hätte da eher zum digidelay tendiert, da mir das boss-teil doch etwas zu teuer ist. Taugt das digitech digidelay was.


    2.) frage zu den patchkabeln: die reichen ja mit 15cm aus, kann man da die billigen sssnake patchkabel von thomann nehmen oder lohnt es sich da pro kabel mehr auszugeben (pro snake)?


    In beiden Punkten steht Preis/Leistung im Vordergrund, da ich nicht wirklich die pro-ausrüstung benötige, aber auch nicht biliges zeugs das nichts taugt.

    und doch noch 3.) wo gibts im forum "workshops" wo sich user selber boards für die pedale basteln, hab nämlich keine ahnung wie man die tretminen sinnvoll befestigt.

    vielen dank!
    mfg
     
  2. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    21.12.18
    Beiträge:
    2.591
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 06.12.08   #2
    Die Treter befestigen kannst du mit nem normalen Klettband. Die Rockcase Boards von Thomann (https://www.thomann.de/de/rockcase_rc_23020a_effekt_pedalcase.htm) sind beispielsweise mit "weichem Flausch" ausgekleidet. Dann klebst du auf die Treter einfach das hier und schon kannst du sie auf dem Board befestigen.

    Von den SSSNAKE Kabeln würde ich abraten, nen Freund von mir hat die und die schlucken schon recht viel vom Signal. Würde wenns dir um Preis/Leistung geht schon zu denen hier greifen.
     
  3. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    2.07.19
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    in einem Kaff
    Kekse:
    15.156
    Erstellt: 06.12.08   #3
    Hi,
    also ich besitze das Digidelay nun schon etwas länger - knapp 3 Jahre und bin sehr angetan davon. Es gibt allerdings gegenüber dem DD-7 Kritikpunkte wie auch Lob!
    Der Sound des Digidelay sagt mir sehr zu. Er ist schön voll und warm, kann aber auch je nach EQ Einstellung am Amp oder Pu-Wahl spitz klingen, eigentlich in meinen Augen eine etwas wärmere Wiedergabe des Originalsignals. Das finde ich sehr gut, denn ich mag kalte Delays gar nicht und leider zählt das DD-7 (wie auch die anderen Boss Delay, aber dafür gubt es schon Mods) auch wieder zu. Ich bin im Sommer diesen Jahres voller Hoffnungen in den Laden gegangen, um es anzuspielen, war aber leider recht schnell enttäuscht, denn das Boss Delay klang an meinem schon sehr warm klingenden Amp eher kalt und nicht gerade voller Leben! Ich konnte mich jedenfalls nicht dran gewöhnen!
    Meiner Ansicht nach haben die Funtionen des DD-7 allerdings die Nase vorn, gerade was den Looper betrifft. Das Delay mit dem Choruseffekt gefiel mir aber auch am Digidelay besser.
    Für mich das größte Plus ud eigentlich der Grund, warum ich das DD-7 kaufen wollte ist der externe Tap-Tempo-taster gewesen. Das ist beim Digidelay nämlich doof gelöst-> mehr als 2Sek. draufstellen->Tap-Modus an->tappen->mehr als2 Sekunden draufstellen-> Tap-Modus aus.
    Also um mal schnell während des Liedes das Tempo zu wechseln eher umständlich!
    Dafür hat es meiner Meinung nach aber ganz klar in Punkto Sound die Nase vorn (klar Geschackssache...) :)

    Wenn du beide testen kannst,dann versuch das, aber du würdest mit dem Digidelay mit Sicherheit keinen schlechten Kauf tätigen, wenn dir die Tap-Funktion nicht allzuwichtig ist! :great:
     
  4. Vic Vella

    Vic Vella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.20
    Beiträge:
    422
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 06.12.08   #4
    Ich löt meine Patchkabel selbst. Manchmal sind die Standardlängen (15, bzw 30cm) zu lang oder zu kurz, da lag das selbstlöten sehr nahe für mich.
    Materialmäßig gibts bei thomann gutes Cordialkabel (0,65€/m) und Neutrik-Winkelklinken für 0,79€ das Stück, mit denen ich sehr gute Erfahrungen gemacht hab.
    Zusammen ergibt das dann ~ 1,60€ für Stecker plus ein paar cent fürs Kabel - je nach länge.
     
  5. unclejamal

    unclejamal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.08   #5
    da löten für mich auch kein problem ist:
    kannst du mir mal den genauen link für das cordialkabel und für die neutrik stecker sagen, von den neutrik steckern habe ich nur etwas teurere gefunden.

    danke,
    mfg
     
  6. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 06.12.08   #6
    Hey,
    ich hab einen Workshop geschrieben ( https://www.musiker-board.de/vb/eff...tboard-chaos-blacks-pedaltrain-selbstbau.html ) in dem auch die Frage nach der Befestigung angesprochen wird. Viel Spaß beim basteln (falls du es auch so machen willst)

    Liebe Grüße

    Alex

    PS: Meine meisten Patchkabel sind acuh die kleinen Cordials, und die funktionieren ganz gut ;)
     
  7. Vic Vella

    Vic Vella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.20
    Beiträge:
    422
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 06.12.08   #7
  8. unclejamal

    unclejamal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.02.12
    Beiträge:
    134
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.08   #8
    gibts von dem günstigen neutrik 90° stecker auch eine gerade version, ich hab nur das np2c gefunden für 2,50€

    und kann man diese cordial auch für die gitarre als instrumentenkabel nutzen, ich hätte ansonsten das cordial cgk175sw genommen?

    danke, mfg
     
  9. Vic Vella

    Vic Vella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    26.07.20
    Beiträge:
    422
    Kekse:
    1.056
    Erstellt: 06.12.08   #9
    Ne gerade Version hab ich leider auch noch nicht finden können - nur die 2,50€-Version, die du auch gefunden hast;) Davon hab ich dann auch zwei gekauft, weil bei meinem Board nur 2 erforderlich waren.
    Das von mir verlinkte Cordialkabel kannst du ohne Probleme auch als "normales" Gitarrenkabel nehmen - das teure CGK 175 SW aber auch;) - musst du wissen, der einzige Unterschied, der mir so spontan aufgefallen ist, war der höhere Leiterquershcnitt. Ob der jetzt einen hörbaren Unterschied macht, und einen Mehrpreis von 1,20€ rechtfertigt, weiß ich nicht.Ich hab mein Board komplett mit dem CIK 122 SW verkabelt - die Verbindungen vom Board zum Amp (Input, Sendeanlage und Effektweg) einbegriffen.
    Das Kabel ist robust, trittfest und hat mich bisher nicht enttäuscht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping