Nasale Stimme

von delusion, 05.09.04.

  1. delusion

    delusion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    14.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #1
    Hallo,

    ich mache schon etwas länger Musik und möchte diese jetzt zusätzlich mit Gesang unterlegen. Da ich aber keinen Sänger finde bin ich gezwungen meine eigene zu nehmen :(

    Ich weiss zwar, das es anfangs ungewohnt ist die eigene Stimme von "außen" zu hören, und das es einige Zeit dauert bis man einigermassen Singen kann, aber ich habe trotzdem das Gefühl das meine Stimme sehr "nasal" klingt, egal in welcher Tonlage oder mit welcher Körperhaltung ich singe.

    Liegt es einfach an meiner schrecklichen Stimme, oder hat vielleicht jemand eine Idee was man dagegen tuen kann?
     
  2. BrandonBoyd

    BrandonBoyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    9.05.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #2
    das mit der nasalen Stimme ist bei mir ebenfalls ein bisschen :( Aber ich habe bemerkt, dass der "nasale Ton" nicht mehr so oft auftritt, wenn ich etwas lauter (nicht schreien, aber fast) ins Mikro singe und die Töne etwas länger aushalte. Weiß jetz nicht, ob dir das was hilft aber ich hoffe mal, das ich dir ein wenig guten Rat geben kann.

    Mikey
     
  3. delusion

    delusion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    14.09.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #3
    Hi,

    danke für den Tip, ich werde es mal ausprobieren. Bisher habe ich immer eher leise gesungen.
     
  4. lila_baumhaus

    lila_baumhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    1.05.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #4
    würde mal vermuten, dass du nicht deine ganzen resonanzen verwendest. als erste übung solltest du mal richtig ausgiebig gähnen. dabei hebt sich dein gaumensegel an (du siehst es auch daran, dass dein gaumenzäpfchen nach oben geht).
    als nächstes versuchst du einzuatmen und dabei dein gaumensegel so anzuheben, wie du es normalerweise vom gähnen her kennst. dann probier einfach mal ein paar silben aus... waaa, wooo, näää,... was man so kennt eben ; ).
    das ist jetzt eine von vielen möglichkeiten, vielleicht nützts ja.
    am anfang gehts viel drum, dass du deine resonanzen erst mal erkennst, später dann kannst du sie auch gekonnt einsetzen. bei manchen liedern kanns ja durchaus gut sein, wenn du nasal klingst, aber bevor du das als stilmittel einsetzt, solltest du einfach wissen, was deine stimme sonst noch so hergibt : ).
    hattest du schon mal unterricht? würde ich gerade für den anfang empfeheln, auch wenns nur wenige stunden sind, aber du kannst selbst nie genau sagen, ob das was du grade machst, auch richtig ist. und mit der stimme sollte man vorsichtig umgehen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping