Native Instruments Komplete Kontrol S61 und Lernsoftware für den Anfang?

S
Saldek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.21
Registriert
09.05.09
Beiträge
67
Kekse
0
Hi, ich hoffe es ist ok den Thread, trotz seiner 15 Jahre (!), nach oben zu holen. Ich denke das ist besser als einen neuen zu eröffnen.
Nicht besser, daher wurde dein Anliegen in einen eigenen Thread verschoben.
Gruß Claus


Mein Anliegen:
Ich möchte gerne Schritt für Schritt per Kombi aus Instrumenten-Praxis und Software sowohl Noten, Grundkenntnisse in der Harmonielehre und natürlich auch erste einfache Lieder lernen. Dabei soll das eine didaktisch sinnvoll in das andere greifen. Mein Hauptanliegen ist aber die Notenlehre. Mein Ziel ist es Noten lesen und verstehen zu können.

Dafür suche ich eine geeignete interaktive Software, die idealerweise bei Übungen auch Fehler erkennt (Smartphone Apps können das ja bereits). So könnte ich mir im eigenen Tempo Grundlagen aneignen und mit diesen später vielleicht auch mal einen Lehrer andocken.

Frage 1: gibt es gute Software bzw. welche könnt ihr empfehlen?

Frage 2: ich möchte dafür folgendes Equipment anschaffen: Keyboard (Midi-Controller) "Komplete Kontrol S61" von Native Instruments. Beigelegt ist die Software Komplete Select mit der man bereits eine recht große Auswahl an Sample-Instrumenten hat. Ich weiß dass dieses Gerät eher für die Musikproduktion gedacht ist...ist es für den Einstieg zu viel?

Folgende interaktive Lernsoftware habe ich bereits per Google gefunden:
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
DerBoTo
DerBoTo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
13.10.18
Beiträge
433
Kekse
1.867
Ort
Saarland
Zu 1.:
Falls für dich eine App in Frage kommt und es nicht stört, dass es sich um Klavier dreht, würde ich "Simply Piano" von Joy Tunes in die Liste hinzufügen.

Zumindest Notenlesen und Lieder lernen geht damit ganz gut, ob da viel Harmonielehre bei rüberkommt, kann ich nicht beurteilen, habe es nicht bis zum "Ende" getestet (kann es mir aber fast nicht vorstellen). Nach Noten spielen lernt man dafür von Grund auf und das eben auch interaktiv, mit einer recht großen Auswahl an Musiktiteln.

Ich kenne einige die mit der App sehr zufrieden sind und habe sie anfangs auch eine zeitlang selbst benutzt, aber später herausgefunden, dass das nicht mein Lernweg ist und daher abgebrochen. Es gibt verschiedene Abo-Optionen, aber die Preise sind habe ich nicht mehr im Kopf. Testen kann man es konstelos (dann halt mit Einschränkungen)

So eine App kann man per Emulator auch wunderbar auf dem PC laufen lassen (so hatte ich das gemacht, mangels Tablet), zumindest für Android gibt es viele gute Emulatoren.
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben