ne kleine beratung zum thema MISCHPULT

von dobe, 14.10.03.

  1. dobe

    dobe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.03   #1
    salut ;)

    so ich stehe vor einem kleinen problem:

    ich bin gerade am einrichten von einem kleinen studio, was überwiegend für Sprachaufnahmen genutzt werden soll.

    Nun suche ich das passende Mischpult für diesen bereich.

    Was ich habe:
    Apple, Logic, Audiowerk 8, Sprecherkanzel...

    Was ich will:
    Sprachaufnahmen in guter (rauschfreier) qualität.
    Kommunikation mit dem Sprecher (evtl. Talkback)
    Phantomspeisung
    Subgruppen

    Das wäre es was mir momentan einfällt - vielleicht hat mir jemand ein paar hilfreiche tipps, markenempfehlungen... limit an kohle 600 Euro

    VIELEN DANK SCHON MAL

    dobe
     
  2. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
  3. dobe

    dobe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.03   #3
    erneut erfreut ;)

    ok - thanXs klingt sehr gut - sieht auch gut aus, nun aber die FRage:

    wie kommuniziere ich dann mit dem Sprecher in der Kanzel??
    hast du einem blutigen anfänger wie mir da einen tipp??

    thanXs again und bis neulich

    dobe
     
  4. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 14.10.03   #4
    Hi,

    über das Mischpult könnte man einen nicht benutzten Kanal für Dein Mikrofon verwenden und den dann über eine Aux- Ausspielweg in die Kanzel schicken.

    Du musste ja sowieso für den Sänger in der Kanzel einen Monitormix erstellen - möglicherweise unabhängig davon, was Du Dir über die Monitore "auf die Ohren" gibst....

    Gruß Günter
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    5.047
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    837
    Kekse:
    38.099
    Erstellt: 04.11.03   #5
    Die neue Yamaha Mixer-Serie wär in dem Preissegment fürs Heimstudio recht interessant ... Konnt zwar selber noch keine Erfahrungen sammeln, hab aber nur gutes gehört. Arbeite selber noch mit nem Phonic-Mixer, bin aber nicht wirklich zufrieden damit ...
     
Die Seite wird geladen...