Neal Morse

von Houellebecq!, 15.10.05.

  1. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Am 1.11. erscheint ja seine neue CD - heute um 19:00 (wenn ich mich mit den Zeitzonen nicht vertan habe) gibt's die sogar im Online-Radio theradiantflow.com komplett zu hören (leider vermutlich nur in der üblichen 32kbps-Qualität...). Mich würde interessieren, wie Ihr ihn und seine Musik findet. "Testimony" und "One" gelten ja eigentlich als sehr ordentliche progressive rock-Alben. Andererseits werden ihm häufig überschwengliches Pathos und eine gewissen Gleichförmigkeit vorgeworfen. Zumindest sind seine CDs keine Schachteln Pralinen, denn man weiß immer, was man kriegt;-)
     
  2. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 16.10.05   #2
    also ich kann mit seinem Stil sehr viel anfangen... sowohl Testimony als auch One kann ich mein Eigen nennen und musikalisch ist das erste Sahne :great: (auch inhaltlich hab ich da nichts auszusetzen:) )
    natürlich hab ich mir schon blind das neue vorbestellt... bin gespannt drauf, und ganz so gleich finde ich Testimony und One auch nicht, dass ich sagen könnte wie "?" klingt... :rolleyes:
    Sehr freue ich mich auch auf diesmalige Besetzung: Jordan Rudess an den Keys! :great:
     
  3. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 17.10.05   #3
    Mich persönlich stört seine Gesinnung auch nicht. Ganz im Gegenteil: Ich bin froh, dass es im Bereich Progressive Rock auch Musiker gibt, die nicht jede Gelegenheit nutzen, in ihrer Musik ihre Misanthropie und ihre Frustration über "das System" zum Ausdruck bringen.

    Seine neue CD finde ich übrigens echt gelungen. Nach den beiden "worship"-CDs ist sie erstaunlich "heavy" geworden, teilweise in dem Maße wie "Author Of Confusion". Der symphonische Anteil wurde etwas zurückgenommen, nur Mark Leniger hat einige Gelegenheiten, am Saxophon zu glänzen, die songs sind also merklich "tighter" geworden, wie Detlef D! Soost zu sagen pflegt;-)
    Mich erinnert es insgesamt musikalisch stark an "Testimony" und natürlich die üblichen Verdächtigen Spock's Beard und Transatlantic.
     
  4. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 17.10.05   #4
    :eek:
    ich dachte, der hätte sich aus dem musik(er)leben zurückgezogen,
    weil ihm jesus begegnet sei (oderso:rolleyes: )

    wenn er wieder musik macht, dann wieso nicht weiter mit spock's beard? - darauf wär ich nämlich echt scharf gewesen...

    naja, egal, ich werd sie mir wahrscheinlich trotzdem kaufen:(
     
  5. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 17.10.05   #5
    Das neue Album heißt schlicht "?"

    Vielleicht ist es eine neue musikalische Offenbarung. Die Musikerliste liest sich jedenfalls wieder astrein!
     
  6. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 18.10.05   #6
    Neal Morse hat auch gesagt, dass seine neue CD insbesondere von den diversen Gastmusikern leben soll. Nur, nach dem, was ich bisher gehört habe, hat er das wohl schon mehr oder weniger wieder im Alleingang eingespielt. Bei einem keyboard-Solo bin ich mir nicht ganz sicher, ob der gute Neal das technisch so hinkriegen würde - das könnte demnach der Beitrag von Jordan Rudess gewesen sein. Roine Stolts Stimme habe ich auch nicht gehört, vermutlich hat er nur irgendwo ein git.-Solo beigesteuert. Sehr beeindruckend fand ich übrigens das Bassspiel von Randy George, das groovt einfach wie bei Dave Meros zu besten Spock's Beard-Zeiten. Zu Mike Portnoy muss man ja nicht viel sagen, scheint mir höchstens einen Tick zurückhaltender zu sein als auf "One".
     
  7. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 20.10.05   #7
    Ich mag die Musik, wo Neal Morse mitgewirkt hat. Besitze auch One und finde es recht gelungen. Toll fand ich ihn auch bei Transatlantic und Spock's Beard.
    Werd am 1.11. sicherlich mal reinhören in sein neues Werk.
     
  8. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 01.11.05   #8
    Heute ist seine neue CD erschienen! Und mir Esel ist das gerade erst eingefallen, naja, ich werde morgen mal nachschauen, ob sie hier, in der Provinz, überhaupt schon erhältlich ist. Mich würde interessieren, wer die CD schon hat, auch wie das artwork so ist, und wie es mit den guest musicians aussieht, wo die genau mitgewirkt haben, was ja aus dem booklet hervorgehen sollte, mir ist es nämlich noch leicht schleierhaft, welche Beiträge genau von R. Stolt, J. Rudess und Co. eingespielt wurden...
     
  9. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 02.11.05   #9
    Ich habe die neue CD schon. Leider geht aus dem Booklet auch nicht hervor, wer welches Solo gespielt hat. Insbesondere auch die Gitarrensoli sind wohl von verschiedenen Leuten eingespielt worden. Da heißt es raten.

    Inhaltlich lehnt sich die Scheibe natürlich wieder an die beiden Vorgänger an. Es ist ein Konzeptalbum. Musikalisch würde ich sagen: Wesentlich straighter, etwas mehr Rock als Prog., stellenweise allerdings auch Jazz-Einflüsse.

    Wesentlich leichter zu konsumieren als es "One" noch war.

    Nichts wirklich neues, ich würde momentan mal sagen: Für Fans ein Muss, für Neulinge wohl keine Offenbarung. Guter Durchschnitt. Ich schreibe noch ein Review, will es aber noch mindetens 2 - 3 x vorher hören.
     
  10. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 02.11.05   #10
    So, jetzt habe ich auch die neue CD von Neal Morse, der Mitarbeiter vom M**** M**** kannte sie sogar.:eek:
    Ich denke, ich werde bei Gelegentheit auch mal ein review dazu schreiben, nachdem die Rezensionen auf den babyblauen Seiten zwar lyrisch wertvoll, aber inhaltlich doch recht sparsam ausgefallen sind.;)
    Was mir zunächst mal aufgefallen ist, ist, dass die lyrics mehr oder weniger allesamt Bibel-Zitate sind. Da scheint jemand (wen überrascht's?) die Bibel wirklich verdammt gut zu kennen und hat sich da eine Heiden[sic!]-Arbeit gemacht... Aber wirklich schade, dass man nicht richtig nachvollziehen kann, wo die diversen guest musicians ihren Teil zum Gesamtwerk beigetragen haben.
     
  11. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 02.11.05   #11
    Das war auf "One" allerdings auch schon so. Neal Morse wird für dieses Zeug an vielen Stellen auch massiv kritisiert. Ich denke, er hat seinen Mitmenschen seine eigene Denkweise viel zu oft aufdrängen wollen und daskommt nicht überall gut an.
     
  12. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 03.11.05   #12
    Das Neal Morse die ehemalige/ alt eingesessene Fan-Gemeinde von Spock's Beard gespalten hat, ist leider richtig. Eines ist aber klar: Es gibt in den USA seit einigen Jahren eine Bewegung des Christian (Progressive) Rock, zu der auch bands wie Ajalon (welcher Bassist R. George angehört) zählen. Wenn Neal eine Affinität zu dieser Bewegung zeigt (es ist etwas schwierig, ihn zu kategorisieren), dann sollte man das akzeptieren, auch wenn man damit so gar nichts anfangen kann. Unumstritten ist, dass seine Musik eine einmalig wahre, tiefgründige und ehrliche Botschaft vermittelt, dass sie einem aus persönlichen Krisen helfen kann, "to lift up" (dieser Formulierung verwendet Neal Morse sehr häufig). Und allzu missionarisch kommt er mir eigentlich nicht vor, die Tatsache, dass neuerdings Kirchen gegenüber Konzerthallen vorzieht (wenn er mal musikalisch unterwegs ist), zeigt ja, dass er lieber unter "seinesgleichen" ist, anstatt irgendwen zu "bekehren".
     
  13. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 03.11.05   #13
    Da gebe ich Dir recht. Was mir inzwischen an der neuen Scheibe mehr und mehr auffällt, sind die absoluten Anleihen an parallel verlaufende oder vergangene Objekte. Ich meine fast, das die ganze Platte auch von Transatlantic hätte sein können und es wäre wohl niemanden großartig aufgefallen.
     
  14. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 03.11.05   #14
    ??? was meinst du für Objekte? Aber an Transatlantic habe ich mich auch stark zurück erinnert gefühlt (was ja eigentlich ein Kompliment ist), es hat einfach diesen typischen Morse'schen retro-proggigen groove (weiß nicht, wie ich es anders formulieren soll) - außerdem sind ja, wenn man R. Stolt einberechnet, 75% der ursprünglichen Formation wiedervereint. Stolt soll sich ja beschwert haben, warum Morse seit seinem Ausstieg bei Spock's Beard 2002 nicht mehr mit ihm Musik machen wollte und auch Pete Trewavas solle wieder ins Boot genommen werden. Mal schauen, ob sich wieder etwas ergibt...
     
  15. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 03.11.05   #15

    Der gute Pete soll mal mit Kino ein anständiges Nachfolgealbum nachlegen. Das ist auch so eine Truppe, wo ich mir noch etwas erwarte. Habe die Jungs im Rockpalast live erlebt.

    Nach den Marillion-Events könnte da etwas zu erwarten sein. Randy George spielt die Bass-Gitarre allerdings auch sehr, sehr brillant.
     
  16. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 30.11.05   #16
    Weiß jemand ob, wann und wo er mal hier in Deutschland Konzerte gibt?
     
  17. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.11.05   #17
    ich bin nicht auf dem allerneuesten Stand, aber zuletzt hieß es, dass Neal erstmal Gott "befragen" will, ob er eine tour machen soll. Eine "One"-tour hat es ja meines Wissens nach nicht gegeben...
     
  18. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 30.11.05   #18
    Ist vielleicht auch schwierig, weil Portnoi mit DT unterwegs ist etc.
     
  19. Houellebecq!

    Houellebecq! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 30.11.05   #19
    die Octavarium-tour war ja schon in Europa, oder? Dann sollten sie bis Ende Januar einmal um die Welt gekurvt sein; wenn die Angaben auf der HP stimmen. Die Gast-Musiker von Neal Morse müssen ja nicht zwangsläufig mit, jedenfalls wäre es ein Traum, wenn das zustande kommen würde. Seit dem DT-Konzert in Frankfurt, Train Of Thought-tour, bin ich ja etwas "abgeschreckt", was rock-Konzerte angeht, weil das einfach viel zu LAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUT war!!!
     
  20. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 01.12.05   #20
    Ja...
    DT in Berlin waren auch verdammt Laut, aber mordsmäßig geil :)

    hab jetzt Ohrenschützer (Alpine Music Safe) von daher will ich die auf nem Konzert einweihen :rolleyes: hab die bis jetzt nur bei Bandproben getragen...

    Ich bin gespannt wie die Tour von DT weitergeht, man munkelt sie würden vielleicht nochmal im Frühling einen Abstecher nach Europa machen... wäre ich mal stark dafür, ich weiß was ich dann besser machen kann ;)
    (Ohrenschützer mitnehmen, Kamera-Akkus, MD-Recorder....) :)
     
Die Seite wird geladen...