[Need Kaufberatung] E-Bass im niedrigen Preisbereich

von Rockstream, 01.09.07.

  1. Rockstream

    Rockstream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #1
    Hi Leute,
    ich will mir nu, weil mein Zimmer ja schon fast nem Bandraum gleicht und mich Bass spielen auch interessiert, nen E-Bass zulegen. Ich hab nu durch Ferienjob knappe 400€ erwirtschaftet und möcht mir aber eventuell ncoh nen teil davon sparen. Drum hätt ich an nen eher billigen Bass gedacht da ich ja auch noch ned so professionell spiel und auftrete mit der Band.
    Ich hätt nu einfach an diesen hier gedacht:
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbp120bk_ebass.htm

    und dazu noch ne Combo, da der Bass dann eventuell auch mal bei ner probe gebraucht wird und das teil schon "Druck" haben sollte, hab ich da an das teil mit seinen doch schon guten 120 Watt gedacht:
    https://www.thomann.de/de/behringer_bx1200_ultrabass.htm

    Meine Frage is nu:
    Kann ich mir diesen Bass ruhigen Gewissens anschaffen oder sollte ich doch etwas mehr für so ein Instrument ausgeben. Wenn ja wär der hier
    https://www.thomann.de/de/bc_rich_warlock_bronce_bass.htm
    eventuell was? und wie stehts mit der Combo? Der Preis is ziemlich gut, aber gibts da nen Hacken? Hat die genug Punch und Power, damit man den bass auch noch mit schlagzeug und gitarre raushört?
    Helft mir ich kenn mich da leider ned so gut aus^^
    Much Thx
    Peace
     
  2. Feon

    Feon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.07   #2
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 01.09.07   #3
    Hallo Rockstream,

    ich würde Dir auch zu einem preiswerten Yamaha, Ibanez oder Squier raten.
    Der Ibanez den Feon vorgeschlagen hat soll recht gut sein.

    AM besten solltest Du auch mal ein paar Bässe antesten; auch wenn Du noch nicht spielen kannst. Der Hals ist nämlih sehr wichtig für die Bespielbarkeit. Ih komme mit dicken breiten Hälsen nicht klar. Der Preci den Du verlinkt hast, dürfte (wie die meisten Precis) einen breiten Hals haben. Der Bass den Feon verlinkt hat ist ein Bass mit schmalerem "J-Bass-Hals".

    Auch wenn der Bass einiges teurer ist, rechnet sich das.
    Was nutzt dir ein Bass, mit dem Du nicht zurecht kommst?

    Die Behringer Verstärker sind nicht gerade für tollen Klang bekannt. Aber sie liefern zumindest einiges an Lautstärke.

    Gruß
    Andreas
     
  4. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.09.07   #4
    finger weg vom Bronce warlock! das teil ist gelinde gesagt schrott.

    der benton...joa, fürn anfang kann er reichen. der behringer ist imho nur laut. klingt nicht wirklich gut.

    empfehlen könnt ich noch:

    das set: amp reicht zum üben, recht viel mehr is in der preisklasse eh ned drinnen: klick

    oder aber den LTD B50. ist ein solider bass und für den anfang mehr als ausreichend: klick

    und als amp wird der Orange Crush 35 auch gerne empfohlen. klick

    damit bist du noch im limit, bleibt zwar nicht mehr sooo viel übrig, aber dafür hast du ne gute ausstattung.
     
  5. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 01.09.07   #5
    Das kommt ganz darauf an, wie ernst es dir mit dem Bassspielen ist.
    Also wenn du in einem Jahr immer noch spielen und nicht schon wieder Geld ausgeben wíllst, dann rate ich dir ganz dringend von dem B.C. Rich ab...
    Als Musiker ist man stets einer Entwicklung unterworfen.
    Selbst wenn du jetzt noch der trueste Metalhead bist, wirst du in einem Jahr merken, dass es auch noch andere Musik gibt, die genauso gut ist, wie Metal.
    Da liegt es dann auch nahe, dass man dann die Lust verspürt auch mal jene Musik zu spielen; mit diesem Bass landest du da aber ganz schnell in einer Sackgasse, bist also nur bedingt entwicklungsfähig.

    Somit ein klares ''Nein'' für die Metalaxt.

    Der Harley Benton- Bass wäre wirklich nur was zum ''reinschnuppern''.
    Da kannst du dann aber je nach Ambition und Können auch schon nach nem halben Jahr nach was Neuem Ausschau halten.

    Ich würde dir zu diesem hier raten., ich habe mit einem ähnlichen Modell angefangen:
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Ibanez-GSR-200-4-Saiter-Bass-prx395501281de.aspx

    Auch bei anderen Firmen kannst du fündig werden, aber der Preis wird dem von oben so in etwa gleichen.
    Yamaha zb stellt relativ gute Einsteigermodelle her.
    Fakt ist allerdings, dass man auch beim Einsteigerintrument nicht knausern sollte.
     
  6. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #6
    ok, von denen würde mir der
    https://www.thomann.de/de/ibanez_gsr180_bk.htm
    eigentlich ganz gut zusagen. aber was is mit der combo?
    is der beringer wirklich so schlecht? es sollte schon einiges an lautstärke sein, weil es ja "Bandtauglich" sein soll. unser eigentlicher bassist hat sich auch damals nen bass bei ebay!!! (das würd ich nie tun^^) gekauft und da war so n schrottverstärker drin, womit man ihn ÜBERHAUPT NICHT gehört hat. also leistung sollte schon da sein. ich weiß ned ob der orange crush da reicht
     
  7. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.09.07   #7
    ne, reicht er nicht...hmm...bandtauglich für den preis...neu, no way.....darfs auch gebraucht sein? und was für musik spielt ihr?
     
  8. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #8
    musik is schwer verschieden. mal punk, ma so alten rock, ma balladen. aber ich denke es geht so richtung punk
     
  9. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.09.07   #9
    hmm...Punk = Laut......Warwick Sweet 15 oder 25. gebraucht könntest du da knapp was reißen.

    Sweet 25

    ein wenig über deinem preis......aber wenn du noch ein wenig sparts (oder eltern anpumpst) haste so einen guten bass und nen bandtauglichen amp
     
  10. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #10
    hmm und was passt an dem behringer ned? also mich würd mal interessieren was an dem so schlecht is weil vom preis/leistungsverhältnis wenn man jetz ma auf die watt schaut is das schon sehr gut
    der warwick hat ja nur 25 bzw. 60 und is teuerer
     
  11. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.09.07   #11
  12. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #12
    axxo^^ ich hab den falschen angeschaut ;) ich hab in die blue cab serie geguckt
    hmm ich muss ma schaun... gebraucht is ned so gut, einfach daher weil ich das zeug in ner woche brauch und morgen bestellen werd. und da wär gelich alles in allem ned schlecht
    obwohl der warwick schon geil wär
     
  13. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 01.09.07   #13
    ich hab den behringer BXL 1200 mit 120 watt. der klingt sehr neutral, hat einen shape-filter, nur ist er knauserig in den höhen.

    wenn du eh nicht so höhenbetont mit knackigem anschlag spielst, kann ich den nur weiter empfehlen, ansonsten würd ich mir den sweet auch mal angucken.
     
  14. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #14
    jo ich schreib den jetz einfach ma an wegen seinem warwick. ma schaun ob der noch zu verkaufen is
     
  15. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.09.07   #15
    ah, ok, IC.....hmm.....

    189 euro für bass is fix....also bleiben noch 210 für den amp? (besser in amp investieren und sparen^^)

    da wären noch: https://www.thomann.de/at/harley_benton_hb115b.htm

    200 Watt, unter 200 euro, und klingt gar nich mal soooo übel.
     
  16. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 01.09.07   #16
    jo ich hab ihn jetz wegen dem warwick angeschrieben, ma schaun ob der noch zu haben ist. dann muss ich ma weiterschaun. jo der ibanez bass is schon nice, den werd ich mir wahrscheinlich zulegen. Vielen Dank für die Hilfe! falls ihr noch irgendwelche anregungen habt postet sie ruhig die helfen mir sicher weiter! oder irgendwelche tipps, sind immer gut ;)
    much thx
     
  17. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 01.09.07   #17
    spielt ihr krieg?
    ich hab mich damals mit nem 90w behringer durchgesetzt (ja unsere gitarristen sind auch laut mit ihren 50w röhren)...
    zugegeben klang ist bescheiden und viel headroom war nichtmehr, aber bandtauglich ist der generell schon.
     
  18. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 01.09.07   #18
    mit einem 80 watt amp brauchste hier gar nicht anfangen ne band zu suchen. und etwas reserven zu haben schadet auch nie.
     
  19. KingRingelding

    KingRingelding Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    26.03.09
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.07   #19
    also ich persönlich bin von den amps sehr überzeugt, also von behringer...spiel den bxl 3000 mit alus speaker inner band, eher rock/hardrock un dbei eingangsverstärkung und master regler alles auf halb, kann ich gut mit der band mithalten...da ist noch einiges an leistung drin...unsere drei gitarreros ham auch 100, 75 und 30(is aber immer irgendwie der lauteste) transen amps
     
  20. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 02.09.07   #20
    naja ich kenns mein bandkollege hatte einmal seinen übungsamp (gitarre) dabei, der ahtte 15 watt. er hat ihn zum spielen voll aufgedreht. dann hab cih zu ihm gesagt "schalt jetz ma den scheiß overdrive/verzerrer aus" er meinte daraufhin "er war nie an"... was sagt uns das? zu wenig leistung und der amp überdreht^^ seitdem hat er nen neuen ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping