nen paar Fragen zum Gitarreneinstieg!

von yestergrey, 27.12.04.

  1. yestergrey

    yestergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 27.12.04   #1
    Soo .. ich bin Bassist und will auch so weit bei meinen 4 tiefen Saiten bleiben, aber zu hause würde ich gerne ein bißchen auch mal Songs schreiben können und dafür will ich mir ne Gitarre zulegen.
    Jetzt habe ich in den Anfängerthread geschaut und praktischerweise sagen mir jeweils die günstigsten Teile zu, also:

    Gitarre:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Ibanez_GAX30.htm

    Amp:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Peavey_Rage_Transtube_158_II.htm


    Nun hab ich ein paar Fragen dazu. Reichen die beiden Dinge um einfach hier und da zu Hause ein bißchen zu spielen. Ich hab nicht vor damit in eine Band einzusteigen, da ich da Bassist bleiben will.
    Außerdem steht da bei, das der amp nen Clean und nen Distortion Kanal hat. Kennt jemand dem Amp und weiß ob der Verzerrer gut is, oder lohnt es sich eine Tretmine dafür zu kaufen??

    Und allgemein noch:
    Sind die beiden Teile ok, oder is das einfach nur Schrott?? Wobei Ibanez ja eigentlich eine halbwegs gute Marke ist und mein Peavey Bass Amp auch nett ist. Trotzdem kann es ja sein das es auch bei solchen Firmen Scheiße gibt ..

    Danke für die Antworten!

    Und könnt ihr mir vielleicht auch nen Buch empfehlen, wo ich die Grundlagen mit lernen kann, da ich keinen Lehrer nehmen will (vielleicht später nochmal, aber im Moment hab ich dafür keine Zeit, wegen Schule). Also am besten so Sachen wie die Akkorde, da ich zwar die Töne aber keine Akkorde von meinem Tieftöner kenne ..
     
  2. Kurt_Anhänger

    Kurt_Anhänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 27.12.04   #2
    die ibanez GAX war ne zeitlang echt der renner dürfte also viel fürs geld bieten aber da ich sie selbst noch nicht angespielt hab lass ich mich auch gerne vom gegenteil überzeugen aber ich würd mal sagen ja die is ok
    und der amp, wennstas wirklich nur für zhaus brauchst is der roland micro cube sicher auch ne idee ich find den echt geil :) (ok bin voreingenommen, hab ihn ja selbst ;) aber macht halt dann aufgrund der 2 watt doch nicht soo druck is zwar laut aber naja 2watt sind 2watt :) aber der peavey is sicher auch gut der cube kann halt ziemlich viel und hat auch schon effekte und so schau dich halt mal um gibt ja momentan grad sehr viele gute preiswerte übungsamps (spider2,vox ad,cubes,crate,....)
     
  3. yestergrey

    yestergrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 27.12.04   #3
    naja ich wollte ein paar Meinungen und vielleicht Alternativen hören! Mir is nämlich gerade eingefallen das wir Mitwoch nen Bandausflus zu MS nach Köln machen .. da werde ich zwar nie wieder was kaufen (es sei denndie machen mir da nen Hammerpreis, was ich aber nich glaube), aber anschaun kann ich mir da ja was.
     
  4. x2mirko

    x2mirko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 28.12.04   #4
    den Amp hatte ich bis Heute ( :D :D :D ) auch, und zum üben bzw. nur zuhause spielen reicht der absolut. Bei Gitarren kenn ich mich in der Preisklasse net so aus, bin gleich was höher eingestiegen (400€ oder so) aber das hängt auch davon ab wie viel du ausgeben willst (wenn du nur so nebenbei spielst macht ja ne teure gitarre wenig sinn.
    Also:
    Amp :great:
    Gitarre :confused:
     
  5. yestergrey

    yestergrey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    276
    Erstellt: 28.12.04   #5
    Ich will das Teil wirklich nur zu Hause nutzen und dachte ja schon fast an eine A-Gitarre, aber irgendwie is es das dann doch nich. Deshalb soll ne schöne, aber preiswerte E-Klampfe her.

    Preislich läg ich bei den beiden Teilen zusammen bei 250 Euro. Wenn in noch nen Bodentreter für Distortion bräuchte, dann wären es 300 (mit dem Boss DS1, der sowas. Auf jeden Fall der orangene ;D ). Viel mehr soll es auch nich sein, da ich das einfach nur haben will um etwas Abwechslung zu haben.


    Wenn du den hast, kannst du ja auch sagen ob man den Verzerrer gebrauchen kann oder ob ich gut daran täte nen Bodentreter mitzukaufen.
     
  6. Bandit01

    Bandit01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 28.12.04   #6
    Natürlich hat die Ibanez ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis! Mit den beiden Humbuckern ist sie aber eher für den heftigeren Sound ausgelegt. Flexibler ist meiner Meinung nach (ich hab sie schließlich selbst) die oft gelobte Yamaha Pacifica 112, da sie über einen Humbucker und zwei Singlecoils verfügt.


    Als Übungsamp kann ich den Micro Cube wirklich nur empfehlen, da er mit seinen Einstellungen und Ampsimulationen einfach unschlagbar ist im Preissegment bis 100 EUR.
     
Die Seite wird geladen...

mapping