...ne E-Gitarre und das Zubehör :)

von Coyote, 04.11.04.

  1. Coyote

    Coyote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    8.03.13
    Beiträge:
    95
    Ort:
    nahe Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.11.04   #1
    joa ich spiel jetzt seit fast nem Jahr A-Gitarre (kann so die grundlegenden Sachen... die wichtigsten Akkorde, Schlagtechniken und n bischen picken...) und möcht mir jetzt zu Weihnachten ne E-Gitarre holen... hab so ca. 450 Euro zur Verfügung (Git + Amp + Zubehör) und möchte damit hauptsächlich Hard Rock und Metal spielen (höre am liebsten so Kyuss, QotSA, Black Sabbath, Motörhead, Judas Priest...) wär aber gut, wenn die möglichst vielseitig einsetzbar is...
    ich hab auch schon intensiv die SuFu benutzt und dachte da jetzt an:

    ne Ibanez RG 321 und nen Roland Micro Cube
    Ich werde auf jeden Fall in nen Laden gehen, um die dann anzutesten und wollt mal fragen, was für Gitarren ich mir denn noch mal so angucken könnte... hab da nämlich echt nicht so die Ahnung (vlt. ja ne ESP LTD so wie die M-100 FM ?) oder auch eine von ner unbekannten Marke (vlt kann man da ja auch Geld sparen)?

    Was ich mich sonst noch gefragt hatte.... würde es Sinn machen mein gesammtes Geld zusammenzukratzen und dann statt ner RG 321 ne RG 370 DX zu kaufen? das Teil wurd ja auch oft empfohlen und hat nen Tremolo, was ich als Anfänger wohl eher weniger brauchen werde, aber die Gitarre soll echt möglichst lange halten.... und is die sonst auch besser (also vom Tremolo abgesehen)? ...und is n Tremolo fürn E-Git Anfänger echt so nervig?

    Joa das wärs dann so... ich denk mit dem Micro Cube kann ich nichts falsch machen aber wie is das so mit dem Zubehör? lohnt es sich da z.B. das beste Cordial Kabel zu kaufen?

    hoffe ich nerve euch jetzt nicht allzu sehr :o ,dachte mir nur es wär vlt besser nochmal n Thread aufzumachen, anstatt nachher etwas zu tun, was ich bereuen könnte :D

    gruss,
    Coyote :rock:
     
  2. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 04.11.04   #2
    Du solltest imo schon mal jede Git in die Hand nehmen, die grob in Frage käme, das ist nie falsch.
    Eine LTD würde ich vergleichsweise auch mal bespielen, hab selbst eine und bin sehr zufrieden. Ist allerdings eine etwas ältere aus einer höheren Preisklasse.

    Das Tremolo der RG 370 DX wirst du nicht unbedingt brauchen und wenn es dir Probleme bereitet, kannst du es immer noch blockieren.
    Das Holz vom Korpus ist das gleiche, ist beides Linde (Linde ist vergleichsweise leicht und hat einen warmen Klang, von dem allerdings einige behaupten, dass er nicht besonders aussagekräftig ist. Ich persönlich mag Linde, weil die Git, wie gesagt wesentlich leichter ist als bei Mahagoni).

    Die 370 hat allerdings noch ein Singlecoil, was den Sound flexibler gestalten könnte, aber nicht zwangsläufig notwendig wäre, weil man auch mit Humbuckern clean spielen kann. Ansonsten ist der Hals bei der 370 noch flacher, solltest du aber ausprobieren, was du lieber magst.

    Es lohnt sich auf jeden Fall, alle der angesprochenen Gitarren im Laden anzutesten!
     
  3. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 04.11.04   #3
    Mit deiner Zusammenstellung sollte es keine probleme geben.

    Wie schon gesagt,
    spiel so viele Gitarren wie möglich an und auch in mehreren Läden.
    Lass dir Zeit mit der Auswahl und kauf nicht gleich die erst beste.
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 04.11.04   #4
    zu dem kabel: nimm nen ganz billiges klinke-klinke kabel. gerade bei dem equipment, dass du dir zusammengestellt hast lohnt sich so'n richtiges profikabel (noch) nicht finde ich. vor allem nicht, wenn du eh nicht viel geld zur verfügung hast und das kabel 17.99 kostet. investier das geld dann lieder in nen anständigen gurt, nen paar plektren oder was auch immer.
    zu den gitarren: das sind alles ganz gute allround-einsteiger. wegen dem tremolo musste einfach mal gucken, wie sehr dich das stört (wenn überhaupt). könnte dir noch empfehle dich bei jackson mal umzusehen. die bauen auch ganz gute einsteigermodelle. oder wenn du drauf stehst auch mal zu epiphone rüberschielen. aber du scheinst ja ne powerstrat haben zu wollen... wie meine vorredner schon esagt aben: geh testen! ist echt total wichtig. ich kenn eine, die hat zuhause ne alte flying-v von gibbson rumstehen. supergeiles teil, dass auc ne menge gekostet haben dürfte, aber sie findet, dass sie sich scheiße anfühlt und spielt die kaum.

    MfG
     
  5. Coyote

    Coyote Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    8.03.13
    Beiträge:
    95
    Ort:
    nahe Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.11.04   #5
    Danke schonma an euch :D
    ...ich denke dann nicht das mir die Rg 370 DX die 100 € mehr wert is...
    werd die und auch einfach mal n paar andere Gitarren ausprobieren ....so n bischen von allem in der Preisklasse ...und mal schaun ob ich einen großen klanglichen Unterschied zwischen Mahagoni und Linde bemerke (die RG 321 gibs ja in den 2 Versionen) :rolleyes: ...ne leichtere Gitarre finde ich auf jeden Fall schon mal besser :D und dann werd ich denk ich mal als Vergleich auch noch mal n paar teuere Gits angucken (hauptsache ich "verlieb" mich dann nich in die :rolleyes: )

    joa und mit dem Zubehör werd ich denk ich mal auch erstmal sehen, dass ich n guten Gurt und so krieg... ich glaub da wird mir der Verkäufer bestimmt auch gut weiterhelfen...

    Denn ma zusehen, dass ich mir nächste Woche Amptown und No1 in HH vornehme und wenn ich dann irrgendwie noch ne Meinung zu irrgend ner anderen Gitarre brauche poste ich hier wieder rein...

    thanx :D
     
  6. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 05.11.04   #6
    Ich möchte dir den Tipp geben, dich damit noch einmal intensiv auseinander zu setzen:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=30705&page=1&pp=15

    Es wird zwar eine Weile dauern, bis du dich da durchgelesen hast, aber es dürfte sehr informativ für dich sein. Die Ibanezzer werden da verglichen und es werden noch alternative Vorschläge gemacht.
     
  7. Coyote

    Coyote Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    8.03.13
    Beiträge:
    95
    Ort:
    nahe Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 05.11.04   #7
    cool danke hatte den Artikel auch schon mal gesehen, aber wegen der Länge wohl eher überflogen... werd mir dann auf jeden Fall mal auch die GRG-270 B von Ibanez angucken (aber die kann doch nicht trotz besserer Ausstattung den gleichen Preis haben, wie die RG 321...) und die Kramer Gitarren gefallen mir so auch wirklich sehr sehr gut... vor allem die Striker FR424C/*R , die Voyager FR222S (drei Humbucker!!! Sinn?) und die Imperial S404DP mit ihren Quad-Rails ...naja aber die werd ich wohl nicht anspielen können, so dass die eher wegfallen... :( ...oder kennt jemand nen Laden im Norden (so zwischen Hamburg und Lübeck, evtl auch Lüneburg und Kiel) wo die welche haben?
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.11.04   #8

    da bin ich anderer Meinung! Auch wenn er mit dem Equiqment den Unterschied nicht hört, so kann ein billiges Kabel doch den letzten Nerv kosten wenn es erst mal einen Wackelkontakt hat! Natürlich muss es nicht gleich das teuerste sein, aber für ca 10 Eurp kriegt man bei ebay häufig ein vernünftiges Kabel mit Neutrik-Steckern. Und die muß er ja nicht von der Gitarre abstaren, sondern vielleicht vom Munde o.ä.!
     
  9. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.11.04   #9
    also ich selbst habe nur ein gutes Gitaren kabel. das st dann aber auch 16 meter lang und nur für gigs. die anderen sind ganz billige teile und für zu hause tun se ihre sache ganz okay. und selbst wenn ich mal nen wackler hab, dann is der immer an den lötstellen an der klinke und sowas ist selbst als lötleihe schnell repariert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping