nervendes pfeifen

von nacho, 12.03.04.

  1. nacho

    nacho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.04   #1
    moin,

    ich hab ein problem mit meiner klampfe. ner ibanez gio... und zwar pfeift sie immer so komisch, auch unplugged...

    beispiel: http://nachokun.no-ip.com/amp_clean.mp3

    dabei schalte ich auch mal auf die verschiedenen pickups.. s-s-h.. aber das pfeifen geht eh nich weg. sind wohl irgendwelche resonanz (ober-?) töne oder so..

    FRAGE: is das normal oder kann ich meine gitarre gepflegt in die tonne kloppen?

    EDIT:
    wieso funzen die url tags nich?
     
  2. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 13.03.04   #2
    Eine unplugged Gitarre kann nicht pfeifen...

    Wenn du mit unplugged clean meinst liegst du falsch...is nicht dasselbe...

    Zu deinem Problem:

    Ich hör da kein Pfeifen.Klingt ziemlich normal.
    Die Gitarre is völlig in ordnung.Also net wegschmeißen.
    Cu
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.03.04   #3
    Ich hör garnix pfeifen.

    Was ich höre, ist so ein Delay-artiges Echo. Was auch immer das ist :-)
     
  4. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 13.03.04   #4
    @ray:
    Das is normal liegt größtenteils an den PU's auf seiner Klampfe,vielleicht noch Schrottkabel und amp auch nicht so doll.Is aber zu verkraften.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.03.04   #5
    Naja, da sind halt Powersounds drin. Die hab ich hier auch auf einer Klampfe. Naja, einen, am Steg. Und das Ding ist erste Sahne. Output, Klang, Transparenz, fast wie DiMarzio Paf Pro.

    Hm, und was ist das dann? Wieso macht das nen Delay?

    Bin da völlig unwissend, ist nicht so mein Bereich :-)
     
  6. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 14.03.04   #6
    Hm....pfeifen tut da definitiv nichts.
    Wenn Du aber den Ton meinst, der am Anfang der Töne kurz zu hören ist, den bekommst Du weg, wenn Du etwas an Deiner Anschlagtechnik arbeitest...klingt etwas nach ungewollten Harmonics...so in der Art... ;)
     
  7. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 14.03.04   #7
    Also ich hab ne rg270 und da sind auch Powersounds drin.Ich weiss nicht aber irgendwie gewinn ich immer mehr den Eindruck dass die ein bisschen matschen und auch ein bisschen dumpf sind.

    Ich würd das kaum als delay bezeichnen,bei meiner rg270 klingts clean
    ähnlich.Und das hat definitiv nix mit Anschlag zu tun.
    Der grund is betimmt:
    DIE SAITEN SIND ALT.
    Das ist am wahrscheinlichsten.Wenn bei mir Saiten schon voll lang bespielt wurden ,dann haben sie ein richtiges "Echo" oder "Delay" oder wie auch immer wenn ich sie clean spiele.
    Cu
     
  8. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 14.03.04   #8
    Also das Delay/Echo kommt ja wohl nicht von den PUs...die PUs mußt Du mir mal zeigen, die eingebautes Delay haben ;), das mußt Du mir mal physikalisch erklären :rolleyes: :?: ...das klingt so, als ob das eher vom Amp kommt...
     
  9. nacho

    nacho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.04   #9
    moin,

    also, dass die saiten alt sind, wage ich doch zu bezweifeln! hab sie erst nen monat drauf. es sind "elixir nanoweb super lights", die sollten schon etwas länger als standard strings halten, denke ich!

    unplugged (und ich meine auch unplugged!) erzeugen meine akustik, als auch die gio dieses "echo".
    bei der akustik störts aber nicht sehr, auch nicht beim recording. sie klingt zwar metallisch, das echo ist aber nicht so ausgeprägt wie bei der ibanez! die ibanez klingt halt sehr dumpf und basslastig.

    deshalb versuch ich, z.B. wenn ich nen cleanen sound haben will, den sound auszugleichen, indem ich mehr höhen rein und den bass sowieso komplett weg mache. dann tritt aber besagtes echo in den vordergrund, und das geht mächtig in die ohren...

    das führt dazu, dass ich weniger treble als mids am amp einstellen muss, damit's halbwegs klingt.

    jetzt hab ich folgende vermutungen:

    1. Die Powersound PUs der Gio sind nicht besonders gut
    2. Möglicherweise hilft das billige Holz auch nicht gerade (hab allerdings keinen plan wie besseres holz klingt!! deswegen frag ich ja...) :p
    3. Sonstiges; Kabel, etc.

    hier noch maln beispiel:

    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_2.mp3 (Direkteinspielung in den SansAmp Tri-A.C. [Tweed, 10 Uhr DRIVE, kein BASS, 12:30 Uhr MID, 10 Uhr TREBLE], dann in den PC über line in und dort mitm bissl reverb nachbearbeitet)

    FRAGE: Wie findet ihr den Sound?

    EDIT:
    hab mich wohl ein wenig übernommen... ich finde den sound jetzt gar ned mal mehr so schlecht... die seymour duncans scheinen ja auch nicht so viel besser als meine powersounds zu klingen!
    und das pfeifen gehört wohl dazu... is mir vorher irgendwie nie aufgefallen :mrgreen:
     
  10. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 15.03.04   #10
    Was denn für ein Pfeifen ?!?!??!??!??!!??!
    Da ist kein Pfeifen! Oder bin ich etwa taub?
    Was meinst du denn bloß mit "Pfeifen"?

    Einen Monat die Saiten nicht zu wechseln find ich schon ziemlich lang. Weiss ja nicht wie ihr anderen das seht :?
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #11
    Kann ebenfalls immer noch keins hören. Das einzige, was ich höre, ist eine grauenvoll gstimmte Gitarre. :-)

    Naja, für Elixir ist das aber in Ordnung. Sofern die vor einem Monat auch neu waren. Wenn die aber schon Monate im Laden auf der Gitarre waren...hm, naja...
    [/quote]
     
  12. nacho

    nacho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #12
    joa, da sind n paa wochen alte elixirs drauf... und zwar neue! hab se eigenhändig gewechselt! :)
    naja, meine alten waren eben schon zu alt und die hohe e-saite is mir geplatzt... :oops: also hab ich mir elixirs draufgeballert.

    sorry wegen der verstimmung!! meine tiefe e-saite neigt ziemlich oft zum verstimmen, und ich hab neulich n bissl am truss rod rumgemacht...

    hier noch maln beispiel, diesmal hoffentlich nicht verstimmt:

    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_3.mp3

    FRAGE: Verstimmt oder nicht verstimmt?
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #13
    Dann geht das in Ordnung. Meine Elixirs halten solange, bis die Umhüllung deutlich sichtbar anfängt auszufransen. Sogar auf der Akusitik, und die E-Gitarre ist da ja eigentlich unempfindlicher.

    Besser als vorher, aber es klingt immer noch nach Chorus oder Flanger :-)

    V.a. der D-Dur-Akkord...
     
  14. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 15.03.04   #14
    Du hast doch geschrieben, daß du den Sound auf dem PC nachbearbeitet hast... dann ist doch auch klar woher der Chorus/Flanger-Effekt kommt. Es hört sich für mich übrigens mehr nach Hall/Reverb an.

    Und auch nach 1000mal durchhören stelle ich mir die Frage:

    WO BITTE SOLL DA EIN "PFEIFEN" SEIN?
     
  15. nacho

    nacho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #15
    wieso chorus oder flanger? benutz ich doch gar ned :rolleyes: nurn bissl reverb...

    hier einmal mit tweed simulation am tri-ac:
    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_4.mp3

    und hier ohne, also bypass modus:
    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_5.mp3

    beides wieder mit reverb nachbearbeitet, diesmal aber ein anderes..


    hier maln beispiel ohne reverb:
    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_6.mp3

    und hier ohne reverb, mit bypass, also recht naturgetreu, der preamp färbt aber den klang noch ein wenig, glaub ich:
    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_7.mp3

    FRAGE: Ist immer noch Chorus oder Flanger zu hören?
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #16
    Dat warn Witz.

    Irgendein berühmter Gitarrist hat mal gesagt, ihm wäre ein Standard Tremolo lieber als ein Floyd Rose, auch wenn sich die saiten verstimmen würden, das wäre dann eben ein hand made flanger...

    Deine Saiten sind halt verstimmt. Wenn sie nicht zu arg verstimmt sind, geht das fast so in Richtung Chorus, denn so ein zeitversetztes Signal wie beim Chorus ist ja nix anderes als ne leiochte Verstimmung. Wenn man ihn extrem aufdreht, eierts ja auch gewaltig...

    Bei dir ists aber einfach verstimmt. Deshalb aj auch unregelmässig. D-Dur war am deutlichsten.
     
  17. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #17
    Klingt noch am besten

    Hier kommt die Verstimmung am schlimmsten rüber. V.a. die g-Saite klingt ja schlimm...
     
  18. nacho

    nacho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #18
    Ray:

    aha.. verstehe was du meinst :D

    ABER... meine saiten sind beileibe überhaupt nicht mehr verstimmt! ich habs mit zwo stimmgeräten gecheckt!!! wie kann sie dann verstimmt sein??????

    könnte es nicht einfach sein, dass die gitarre einfach so klingt?? glaubs mir, habs eben nochmal geprüft, alles im grünen bereich!

    mit der g-saite hast du insofern recht, dass sie tatsächlich etwas komisch klingt... aber sie ist nicht verstimmt.... sie schwankt zwar immer so um die 5-10 cent aufm stimmgerät, aber besser gehts ned.
     
  19. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.03.04   #19
    Deshalb hasse ich Stimmgeräte.

    Du stimmst die Leersaiten. Die sind dann sicher alle ok. Gegriffen gehts dann aber daneben, denn es gibt physikalisch keine Bundreinheit.

    Sprich: korrektes Stimmen heisst: Absichtliches, leichtes Verstimmen. Jes besser der Hals, desto weniger, aber perfekt kann kein Hals sein.

    Wenn du also z.B. deine Saiten leer stimmst, und es passt alles, dann kann es sein, dass sie gegriffen um den Wert X zu hoch klingen. Wenn dieser Wert X so stark ist, dass mans hört, ist es eklig.

    Anstatt dass die Leersaiten nun richtig sind und die gegriffenen furchtbar klingen, stimmt man die Gitarre so, dass die Leersaiten um den Wert X/2 zu tief sind und dann gegriffen X/2 zu hoch.

    Bei guten Gitarren ist der Wert dann so gering, dass das Ohr ihn kaum noch hört.

    Gute Ohren hören ihn immer, aber da gibts dann spielerische Tricks, das mit Fingerdruck oder anderen Akkordgriffen in den Griff zu kriegen. Würde jetzt zu weit führen.

    Fakt ist: Grade wenn es sich nicht um Profigitarren handelt, kannst du das Stimmgerät für exaktes Stimmen vergessen.

    Bei dir hätte ich jetzt auch noch den Verdacht, dass dein Sattel zu hoch ist. Grade die g-saite ist ja sehr steif, muss also mit relativ viel Druck auf den Bund gedrückt werden. dabei verstimmt sie sich ziemlich stark.

    Wenn man den Sattel so tief feilt, dass die Leersaiten grade mal sauber klingen, ohne zu schnarren, ist das oft viel tiefer als die Werkseinstellung. Wenn die g-Saite dann aber tiefer liegt, brauchst du weniger DRuck, um sie auf den Bund zu drücken. Also weniger Verstimmung.

    Es gibt Spezialsättel, mit denen man das kompensieren kann. Da kannst du dann nicht nur die Gesamtmensur mit dem Saitenreiter einstellen, sondern auch den Abstand vom Sattel zum ersten Bund.

    Nixdestotrotz: das Stimmgerät KANN aufgrund der Physik nie das letzte Wort haben. Ein Nachstimmen mit den Ohren ist unabdingbar.
     
  20. nacho

    nacho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #20
    wow Ray, respekt... man merkt, du hast schon einiges an ahnung! :)

    mit deinen tipps war ich in der lage meine gitarre etwas besser zu stimmen...

    Beispiel:

    http://nachokun.no-ip.com/amp_clean_8.mp3

    sicherlich kommt meine billig-ibanez (noch) nicht an eine gibson oder real strat ran, aber naja... was man nicht alles machen kann, um den sound zu verbessern.. :shock:

    ich stehe in deiner schuld.
     
Die Seite wird geladen...

mapping