Netzkabel für Combo!

von brown sugar, 05.01.08.

  1. brown sugar

    brown sugar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 05.01.08   #1
    Hallo,

    ich habe ein Problem Habe gerade kein Netzkabel für meinen Marshall Combo. Er hat drei Spannungswahlmöglichkeiten. 120,220 und 240 Volt. Hatte bisher immer nur ein 240 Volt Kabel, aber unsere Steckdosen haben ja nur 220 Volt. Jetzt muss ich mir ein neues Kabel besorgen. Gibt es da etwas zu beachten in der Kabelauswahl, oder kann ich mir einfach einen Kaltgerätestecker kaufen, den man auch für einen alten Computermonitor benutzen kann?
    Ist es besser den Combo mit einem 240 Volt Kabel auf 240 Volt Schaltung zu betreiben. Ist dann das Risiko geringer, dass etwas durchschmort?
    Oder macht es keinen Unterschied, wieviel Spannung der Amp bekommt. Klingt er immer gleich?

    Danke für eure Antworten!
     
  2. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 05.01.08   #2
    eigentlich sollte ein gewönlicher kaltgerätestecker ausreichen, die sind ja alle nach vde genormt.
    Die spannung ändert sich nicht durch das kabel, sondern ist vom netz vorgegeben und strom zieht der amp soviel wie er braucht.
     
  3. brown sugar

    brown sugar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 06.01.08   #3
    Danke für den Tip. Es ist also falsch, den Amp auf 240 Volt stehen zu haben, da unser Stromnetzt nur 220 Volt bereitstellt. Demnach ist die Volteinstellung bei 220 zu belassen und ein Kaltgerätestecker mit 220 Volt Spannung zu besorgen.
     
  4. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 06.01.08   #4
    Hallo,

    unsere Netzspannung wurde bereits vor etwa 20 Jahren schrittweise auf 230 Volt erhöht. Die meisten Verbraucher überstehen die Erhöhung auch klaglos (Neugeräte wurden sowieso für 230 Volt ausgelegt - wie alt ist denn der Combo?), zur Sicherheit würde ich das Gerät aber auf 240 Volt einstellen, denn die Netzspannung darf um 10% schwanken. Meistens sind die Bauteile mit Reserven dimensioniert, daher könnte die höhere Spannung nicht schaden, aber man weiß ja nicht, inwiefern der Hersteller die Belastbarkeitsgrenzen tatsächlich einhält.
     
  5. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 06.01.08   #5
    Äh, du... es gibt keine 240V-Kabel... :D das Kabel selber definiert nicht den Strom. Du kannst jede beliebige Computernetzkabel dafür nehmen. Wichtig ist, welche Spannung du am Verstärker einstellst.
     
  6. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 06.01.08   #6
    Total OT, aber fällt mir grad dazu ein:

    Kommt nen Typ in nen Musikladen und sagt:

    "Ich hätte gern ein Stromkabel für meinen Behringer-Amp"

    Sagt der Verkäufer:

    "Hmm... Joa, der Tausch ist okay."
     
  7. gillem

    gillem Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    10.12.15
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    3.576
    Erstellt: 06.01.08   #7
    220V gibt es schon seit laaaaaaaaaaaangem nicht mehr... auch 380V gibt's seit
    Ewigkeiten mehr ( Drehstrom liegt mittlerweile auch bei 400V )....
    Außerdem hast Du sowieso einen Denkfehler.... gerade wenn er auf einer
    höheren Spannung steht könnte weniger passieren ( wenn es relevant wäre )
    denn wenn er meinen würde am Eingang weniger zu bekommen ( also Du ihn
    auf 220V Stellen würdest ) würden auf der Sekundärseite des Trafos mehr Spannung
    rauskommen..... Denn das Ganze soll ja Primärseitig dafür sorgen das auf der
    Sekundärseite immer die gleiche Spannung aus dem Trafo kommt....
     
  8. brown sugar

    brown sugar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 06.01.08   #8
    Wo kann ich mir denn ein gutes 240 Volt Netzkabel für meinen Combo besorgen. Wo ich bisher war, gab es nur 220 Volt Kabel.

    Danke!
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 06.01.08   #9
    Sorry für das trollige, aber ganz ehrlich: Entweder dein IQ wird in Brotscheiben gemessen oder du liest nicht richtig, die Antwort steht schon da: DU BRAUCHST KEIN NEUES KABEL!!!
     
  10. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 06.01.08   #10
    Wie ich schon anfangs geschrieben habe, ist die spannung abhängig vom netz an dem der amp hängt, wenn bei dir 225V aus der dose kommen, bekommt der amp auch seine 225V ab.
    selbst wenn das kabel aus zwei klingeldrähten bestehen würde, wären da 225 Vold drauf.
    Ja wie gesagt, du kannst jeden beliebigen kaltgerätestecker mit 3 kontakten verwenden, auch den für den monitor.
     
Die Seite wird geladen...

mapping