Netzteil..? Artec Power Brick und Prinzip??

von Salvan, 23.11.06.

  1. Salvan

    Salvan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #1
    hallo,
    ich bin auf der Suche nach einem Netzteil, mit dem ich analoge und digitale Effekgeräte im Effektloop und vor dem Amp mit Strom versorgen kann, da mir drei Einzelne mittlerweile zu blöd sind.

    Ich möchte natürlich auf Brummen verzichten und suche nach guter Qualität.

    Ich bin bisher über

    Voodoo Lab Power Pedal 2
    Artec Power Brick
    DC Brick und
    MKS Power pad gestolpert

    1. Frage: Wo in Deutschland kriegt man dieses MKS Power Pad? Weß das jemand?

    2. Frage: Kennt jemand das Artec Power Brick, wurde in der aktuellen (12/06) Gitarre und Bass vorgestellt.

    3. Frage: Ich habe eine Sache nicht verstanden. Es wird manchmal davon geschrieben, dass die einzelnen Ausgänge der Netzteile voneinander komplett isoliert sind. Wie ist das möglich bei einem Gerät? Was ist der Unterschied zu einem normalen Netzteil mit Daisy chain? Vielleicht hjat hier jemand technisch mehr ahnung als ich und kann mir weiterhelfen...die Unterschiede im Preis sind ja auch gewaltig, wenn ich für Artec 80 und für Voodoo 180 zahle.

    Vielen Dank, ich hoffe es weiß jemand Bescheid und das Thema langweilt euch nicht, ich bin SUFUmaäßig nicht schlauer geworden...
     
  2. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 24.11.06   #2
    Hi,
    kann Dir leider nix über die Technik erzählen. Aber empfehlen (wärmstens) kann
    ich Dir das Modul 505 von Ollmann
    http://www.ollmann-elektronik.de
    Hab das Teil jetzt seit 2 Wochen aufm Board.:great: :great:
    Nich das geringste Brummen oder pfeifen. Digital und analog is auch kein Problem. Hab z.B. das Digitech Digidelay und den EHX Small Clone drauf. Absolut sauber.
    Ups! Hab gerade gesehen das 505 hat nen Nachfolger: NT1-800
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 24.11.06   #3
    Bei einer Daisychain haengen alle Ausgaenge physikalisch zusammen, bei isolierten Ausgaengen werden die einzelnen AUsgaenge durch Trenntrafos voneinandere getrennt... d.h. bevor das Signal gleichgerichtet wird, ist noch ein Trafo mit einer 1 zu 1 UEbertragung in der Schaltung.
     
  4. tng

    tng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    95
    Ort:
    MUC
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    219
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Vielleicht lohnt es sich für dich einen Blick auf die Netzteile von Ciok zu werfen:
    www.cioks.com oder bei Tonetoys.
    Preislich liegen sie zwischen 70 und 100 Euro. Zusätzlich wird die Ciok-Palette in Bälde um zwei weitere "Bricks" erweitert werden. Frag mich aber bitte nicht, was genau die neuen können...
     
  5. Salvan

    Salvan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #5
    Vielen Dank schonmal... das Ollman ist vielleicht echt ne Alternative, auch wenn es ein bisschen groß scheint...

    @LennyNero: Kannst du vllt noch einen Satz schreiben, inwiefern das dann wirklich was bringt, also die Isolation durch Trenntrafos. Gibt es da Erfahrungen?

    Viele Grüße udn einen guten Start ins Wochenende...Salvan
     
  6. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 24.11.06   #6
    Ganz im Gegenteil: Ich hab n Schreck bekommen wie klein und leicht das Teil war. ca. halb so groß wie ne kippenschachtel (505) das täuscht ungemein auf der seite.
    edith: na gut,etwas größer schon :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping