Neu in der Klassik - Empfehlungen erwünscht!

von 38° im Schatten, 08.04.07.

  1. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.04.07   #1
    Hallo

    ich bin letztens auf den Geschmack der klassischen Musik gekommen und spiele auch schon paar Sachen auf der Gitarre/Bass. Und jetzt wollt ich mir auch ein paar Aufnahmen kaufen. Was könnt ihr noch empfehlen, also was ich kenne und unbedingt haben will ist das hier:

    Bach - Fuge in D-Moll
    Bach - Bouree

    Mozart - Eine Kleine Nachtmusik
    Mozart - Turkish March

    Beethoven - Für Elise

    Ja nicht viel, und auch eher berühmte Stücke...deshalb was empfehlt ihr und wo kann man die kaufen?Hab was in nem Plattenladen gesehen, aber da wr ein und das selbe Stück 4 mal drauf...wusst net was ich damit anfangen sollte...

    Danke 38°
     
  2. iLLumination

    iLLumination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 08.04.07   #2
    also standard sind auf jeden fall beethovens symphonien/piano sonaten, mozarts requiem/zauberflöte/symphonien (41. z.b.), vivaldis 4 jahreszeiten, bachs matthäus-passion/wohltemperiertes klavier 1+2/cello suiten/musikalisches opfer, liszts ungarische rhapsodien/mephisto walzer/faust-symphonie, tchaikovskys nussknacker/overtüren etc

    also da gibts einiges, chopin ist sicher auch interessant, wenn du klavier magst. ich persönlich kann chopins musik überhaupt nicht leiden, aber reine geschmackssache. klar gibs dann noch haydn, händel, paganini, glinka etc etc aber man muss dich ja nicht direkt mit empfehlungen erschlagen ;)
     
  3. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.04.07   #3
    Also Klavier Solo, oder wie?
    Weil sowas wie im Orchester find ich richtig geil, aber Klavieri solo eher weniger, aber würde erstmal was hören um richtig zu Urteilen.

    Sowas hier ist das was ich suche...:

    http://www.youtube.com/watch?v=ipzR9bhei_o

    :)
     
  4. iLLumination

    iLLumination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 08.04.07   #4
  5. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 08.04.07   #5
    dafür gehst du aber auch schon ganz schön weit :) also spätestens bei:

    hörts ja wohl auf mit standard.
     
  6. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 09.04.07   #6
    also klavier alleine ist nicht so dein ding aber bach ja? :D

    den idealen einstieg finde ich, sind die Peer Gynt Suiten (Edward Grieg) und die Vier Jahreszeiten (Antonio Vivaldi)

    Beethovens mondscheinsonate und seine 5. + 9. gehören ebenfalls zu den üblichen verdächtigen.
    in sachen einstieg in die welt der klassischen sinfonien würde ich jedoch als erstes die neunte sinfonie von Antonin Dvorak empfehlen ("Aus der Neuen Welt").

    ich besorge mir die musik immer aus der bibliothek und wenn sie mir gefällt kauf ich sie... manchmal :o

    wichtiger tip für den einstieg:
    bei vokalwerken immer text mitlesen, das macht es beim ersten mal hören manchmal schwer sich auf die musik zu konzentrieren).
    immer gut zuhören. wenn man (grade bei bach) nicht aufpasst, kann einem das schonmal wie endloses gedudel vorkommen. viele hochkarätige komponisten verstecken details in ihrer musik die man entdecken muss, da muss man sich manchmal schon recht doll konzentrieren um spaß daran zu haben. ich glaube auch dass das eine gewissen trainingsfrage ist ;)

    und mach dich über den kontext schlau in dem ein stück steht. bei der angesprochenen neunten von dvorak z.B. sind das (sehr grob gesagt) seine eindrücke die er aus seiner reise von amerika mitgebracht hat (klingt teilweise auch etwas "countryhaft").
    bei der "Moldau" beschreibt die musik eben den lauf der moldau durchs land, da fließt sie eben an einer stelle vorbei wo grade geheiratet wird - das spiegelt sich dann ind er musik wider... usw.
    auch bei den 4 jahreszeiten sind enorme details versteckt die man (ich) erst mithilfe der notizen, die vivaldi auf seinee partitur gemacht hat, erkenne.
    da gibts bellende hunde, tropfenden regen, vögel die vergnügt singen um nach einem gewitter "vorsichtiger" zu singen :D
    der kontext ist hier wirklich von bedeutung...
    irgendwie man hört die "Winterreise" von Franz Schubert einfach anders wenn man seine biografie kennt (wenn auch nur grob).

    viel spaß damit, und melde dich mal wie dir die empfohlenen sachen gefallen (rückmeldungen kommen in diesem forum leider zu selten :o )
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.04.07   #7
    @Threadsteller: Da Du ja Gitarrist bist:

    Joaquin Rodrigo: Konzert für Orchester und Gitarre (Concierto de Aranjuez)

    Heitor Villa-Lobos: Konzert für Orchester und Gitarre

    Heitor Villa-Lobos: 5 Preludes (Cinq preludes)
     
  8. 38° im Schatten

    38° im Schatten Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.04.07   #8
    Hallo

    danke für die Antworten, weiteren Empfehlungen (besonders auf die für mich unbekannteren wie z.B. Peer Gynt und die aus dem vorigen Post bin ich gespannt)


    Ich war heute in Frankfurt und hab folgendes Pack gefunden, ist zwar lieder NUR von Bach, aber ist das was für den Einstieg, weil von den Stücken die hinten drauf waren, kannt ich die meisten. Und das ist dann einfacher mir die konzentriert anzuhören und beruteilen zu können^^

    http://www.buecher.de/verteiler.asp...=6312&site=artikel.asp&artikelnummer=20918665


    mfg 38°
     
Die Seite wird geladen...