neu oder gebraucht??

von Janik1991, 20.09.07.

  1. Janik1991

    Janik1991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    2.12.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #1
    hallo,
    Also erst einmal zur vorwarnung ich bin ein totaler anfänger und hatte erst 2 schlagzeug stunden!!
    Aber ich will mir in der nächsten zeit ein schlagzeug kaufen und habe jetzt folgendes im Blick "Basix Custom Set..." für 539€. Das Schlagzeug wurde mir von einem freund empfohlen der schon einige jahre spielt.
    So jetzt is die frage lohnt sich das überhaupt für einen Anfänger soviel geld auszugeben oder lieber mehr sparen und mehr ausgeben oder lieber weniger für den anfänger??
    Ausserdem würde mich interissieren ob man so etwas villeicht nicht gebraucht und damit billiger kaufen könnte, wenn nicht warum, was spricht dagegen??
     
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 24.09.07   #2
    Macht es nicht mehr Sinn, wenn Du erstmal ein Weilchen mit dem Kauf abwartest, um zu sehen, ob DU bei schlagzeugern überhaupt bleiben willst/wirst? Nach zwei Stunden halte ich jede Investition für verfrüht, Du kannst in keiner Weise wirklich wissen, was Du brauchst, wie es klingen soll, welche hardware und Becken für Dich geeignet sind, usw.
    Also, Gang ´rausnehmen, ein paar Stunden mehr nehmen, viele Leute fragen, den Lehrer interviewen und Dir Stück für Stück ein Bild machen.

    Bumtac
     
  3. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 24.09.07   #3
    Bin jetzt kein Schlagzeuger, aber was das Üben zu Hause angeht sollte sich für den Anfang ein Practice Pad mehr lohnen, oder besser gesagt sollte es mit dem Drummen doch nichts werden hat man nicht viel an Geld verloren.
     
  4. vansie

    vansie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    307
    Erstellt: 24.09.07   #4
    mhh naja ich würde auch sagen, warte lieber nochn bissl!
    jetzt an sich zu deinem gewählten schlagzeug, kann ich dir auch nur empfehlen, find das auch sehr schniecke fürn anfang! wobei timmy auch recht hat, nen übungspad is auch wichtig für rudiments, weil sachen die mehr technik angehen von anfängern aufm drumset schnell vernachlässigt werden... die meisten kloppen dann halt druf weils fun is (was es ja auch machn soll) aba wer zeitig mit nem pad anfängt wird am ende besser :p

    gruß paul
     
  5. uw

    uw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Niederkassel (zwischen Köln und Bonn)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    4.064
    Erstellt: 24.09.07   #5
    Auf der anderen Seite kommt man aber eigentlich nur weiter, wenn man ein eigenes Schlagzeug hat und das Erlernte zu Hause üben und vertiefen kann.

    Ich habe mir auch sehr schnell (nach vier oder fünf Unterrichtsstunden) ein eigenes Set angeschafft und kann sagen, dass es für mich erst damit Sinn gemacht hat. Nun bin ich aber auch 37 Jahre alt und verdiene mein eigenes Geld und könnte es eher verkraften, wenn sich die Trommelei als teurer Fehler erweist. Klar - verkaufen kann man ein Set immer wieder. Man muss aber mit einem gewisen finanziellen Verlust leben können...

    Zum Basix Custom kann ich sagen, dass dieses Set auch bei mir ziemlich weit oben auf der Liste gestanden hat. Ich habe es mir im Drumcenter (in Köln) sehr genau ansehen können und muss sagen, dass es (immer gemessen am Preis!) einen sehr hochwertigen und edlen Eindruck macht. Auch die Verarbeitung und die technischen Lösungen (Reso-Rim oder wie das bei Basix heißt) haben mich überzeugt. Zudem finde ich das Set in tobacco-fade auch farblich äußerst gelungen.
    Kurzum: Für das Geld, ist es wohl das Beste, was man neu kaufen kann.

    Überrascht hat mich auch, dass der freundliche Verkäufer nicht versuchte, mir ein teureres Set anzudrehen, sondern das Basix sehr gelobt hat und hinzufügte, dass man das Set mit besseren Fellen ausrüsten kann und damit eigentlich für Jahre Ruhe hat.

    Letztendlich habe ich mich dann aber unsterblich in mein jetziges PDP-Set in tobacco-fade verliebt und musste es einfach kaufen...

    Wenn man es sich also leisten kann ODER sich wirklich sicher ist, dass man dabei bleibt, würde ich dazu raten, sich ein eigenes Schlagzeug zu kaufen. Die Vorstellung, die erste Hälfte meiner wöchentlichen Unterrichtsstunde damit zu verschwenden, überhaupt wieder das "Feeling" für das Instrument zu bekommen, gefällt mir gar nicht. Wenn möglich, trommle ich mich vor dem Unterricht zu Hause "warm" und dann kanns direkt losgehen.

    Vielleicht konnte ich helfen...

    Uli
     
Die Seite wird geladen...

mapping