Neu ->Sennheiser Evolution e 965

von Witchcraft, 15.03.08.

  1. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 15.03.08   #1
    Was mir auf der Pro Light and Sound 2008 besonders aufgefallen ist:

     

    Anhänge:

    • E965.JPG
      Dateigröße:
      30,1 KB
      Aufrufe:
      144
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 15.03.08   #2
    Das KSM9 zeigt Wirkung! :D

    Ich habe im Spätsommer nochmal einen großen Mikrotest vor. Ich hoffe, dass es dann schon erhältlich ist.
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.03.08   #3
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 16.03.08   #4
    Das Beyerdynamic ist natürlich schon auf meiner Liste!
     
  5. feelfull

    feelfull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.08   #5
    moin und hallo,
    habe bei der Musikmesse auch das sennheiser e 965 getestet und damit mein neues Lieblingsmikro gefunden:
    ein super sound :cool:, man hört, auch mit mind. einem halben meter Abstand zwischen Mund und Mikro noch jedes Flüstern, der absolute Wahnsinn:great:.
    ich kann dieses Mikro jedem und jeder empfehlen, der/die auf der bühne nicht mehr schreien möchte, also endlich mal entspanntes singen ;)
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 27.03.08   #6
    Hallo feelfull,
    deine Euphorie ist sicherlich berechtigt - dieses "Aha-Phänomen" erlebe ich allerdings bei so ziemlich jedem der z.B. über das AKG C535 singt oder erst neulich als uns der Bernd Neubauer die neuen TG-X 930 zum Testen angeboten hat.
    Insofern sind wir alle gespannt auf artcores direkten Vergleich der neuen HighEnder ;) :)

    Richtig spannend wirds dann mit der Vorstellung der Funkvariante. Insbesondere mit WELCHEM System dieses neue Mikrofon angeboten wird.
    Bin mal gespannt ob es einer schafft, so ein gutes Mikrofon auch mit einem für Amateure einigermaßen bezahlbaren Funk-System auf den Markt zu bringen.
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Threadersteller Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.03.08   #7
    Moin Harry,

    wie sind denn deine Erfahrungen bezüglich der Feedbacksicherheit bei den beiden
    Mikros ? Der Bernd sagte mir auf der Messe, dass das beim TG-X 930 kein Thema
    mehr sein soll.
    C 535 gut und schön, nur habe ich in akustisch schwierigen Räumen die Erfahrung,
    das ich recht viel filtern muß und damit die Vorteile des Mics teilweise wieder zum
    Teufel sind.
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 27.03.08   #8
    Das C535 nehm ich selber. Zum einen in der Blaskapelle zum anderen in der Partyband.
    In beiden Fällen hatte ich bislang 0 Probleme. Allerdings gehts hier auch nicht übermäßig laut zu.
    Aber die Monitore stehen auf Ständern und zeigen direkt in meine Richtung. Das macht also nix aus.
    Ich habs auch schon meiner Tochter für die Funkband ausgeliehen. Da gehts dann schon kräftig zur Sache: 13 Musiker auf der Bühne, ca. 6 Monitorboxen, die laufen meist volle Pulle.
    Da ist der Toni ganz schön ins Schwitzen gekommen - d.h. hier ist Fingerspitzengefühl erforderlich. Das C535 hat deutlich früher als z.B. das TGX-60 gepfiffen.

    Beim Test mit den TG-X930 (wir hatten 4 Stück davon) war der Toni in derselben Bühnensituation wesentlich entspannter. Dieses Mikro hat deutlich mehr Headroom als das C535.
    Bezüglich Sound sind mir beide recht - sowohl das AKG als auch das beyer lösen (natürlich) bestens auf. Aber ich gebe dir Recht: auf lauten Bühne ist beim C535 der Vorteil beim Teufel.
     
  9. laryngator

    laryngator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Na ja, ob so ein Test auf `ner Messe (!) repräsentativ ist ? :confused: Und was hat es mit den LIVE-Qualitäten eines Mikros zu tun, wenn man auch noch in einem halben Meter Abstand jedes Flüstern hört ? Das würde ja im Umkehrschluß bedeuten, daß auf `ner nicht gerade leisen Bühne Umgebungsgeräusche bzw. auch noch Becken des Drummers und Gitarrenamps in das Mikro plärren. Bei dem KSM9 z. B. soll es ja nicht so sein.
    Und erst mal abwarten, ob da das E965 auch in puncto Feedback-Resistenz mithalten kann.
    Was die Anstrengung beim Live-Singen angeht, gebe ich Dir aber schon mal Recht. Das dürfte mit einem dieser modernen Condenser angenehmer sein als mit einem Dynamic, wo man doch mehr kämpfen muß, um die Stimme live nach vorne zu bringen, gerade was eine lautere Band betrifft.
     
  10. Sj

    Sj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    367
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    282
    Erstellt: 19.01.09   #10
    Hat jemand das Mikro mittlerweile mal rundrum getestet? Gerade in Bezug auf härtere Musik, Livetauglichkeit und tauglichkeit im Proberaum?

    Gruß
     
  11. feelfull

    feelfull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    25.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.09   #11
    ja, ich *g*
    hab es endlich bei dem Musikalienhändler meines Vertrauens bekommen, so im November 08, seitdem ist es im Dauereinsatz: Proberaum, Gigs;
    und ich bin immer noch restlos begeistert, sogar unser Sänger, der mich sonst immer in Grund und Boden gesungen hat, ist sehr angetan.
    Toller Sound, viel Wärme drin, viel Bass drin, ist dem Mikro von Haus aus eigen, also wirklich ein tolles Mikro, gerade für Sängerinnen mit einer etwas helleren Stimme.
     
Die Seite wird geladen...

mapping