Neuartige Gitarrenteile

von XwaldiX, 08.11.06.

  1. XwaldiX

    XwaldiX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 08.11.06   #1
    Hallo Zusammen, habe nach langer Zeit mal wieder in dieses schöne und informative Board zurückgefunden.

    Die Leute die mich kennen wissen, Ich bin der seltsame Typ der Gitarren aus Stein baut....
    Gitarren aus Stein

    Meine zweite Steingitarre - Modell StoneAge - zieeeeeeeeeeeeeeeht sich leider noch immer, da uns ein spezielles Werkzeug fehlt, um den Korpus so fertig zu bekommen wie ich das haben möchte.......

    Wie auch immer, da ich Konstrukteur bin bastle ich (vorrangig als Modellstudien in 3D auf meinem PC) an neuartigen Gitarrenteilen, die ich für interressant und mehr oder weniger Nützlich finde.

    Aktuell habe ich ein Schnellwechsel-System für Gitarrensaiten auf meinem Schirm. Auf Knopfdruck wir die gewünschte Saite entspannt und kann abgenommen werden, ohne daß man erst mal die Mechaniken in der Gegend rum kurbeln muss.(Wenn die Saite reisst, habt ihr den selben Effekt...haha, doch es soll ja Leute geben, die die Saiten regelmäßig wechseln....ich nicht:great: )
    Ob's Sinnvoll ist sei mal dahin gestellt ..... ich habs halt mal entwickelt und werde da mal einen Prototypen fertigen lassen.

    Da ja jeder von uns so seine eigenen Vorstellungen hat, würde mich mal Interessieren, was ihr für nützlich haltet, was ihr gerne für Funktionen in bestimmten Bereichen (Bridge, Mechaniken, ???) hättet und was es da auf dem Markt leider nicht gibt.

    Bitte nix mit speziellen PU-Schaltungen - auf dem elektronik Sektor bin ich überfragt.

    Alles was irgendwie Mechanisch iss, kann ich unter die Lupe nehmen, optimieren oder entwickeln.

    Der Grund, weshalb die großen Komponentenhersteller "Sonderfunktionen" nicht in ihrem üblichen Programm haben ist schlicht und ergreifend der Kostenfaktor.
    Mein "Schnellwechsel-System" wäre für eine Großserien Fertigung einfach zu aufwendig, zu teuer im späteren Verkauf und das Produkt würde nur eine kleine Nische abdecken.

    Doch schließlich wollen wir ja auch nicht alle das selbe Auto mit dre selben Ausstattung fahren ...... Musiker sind Individualisten.... und unsere Instrumente sind genauso individuell auf unsere Bedürfnisse angepasst.

    Also.....wenn Ihr da Anregungen für mich habt - nur her damit.

    Bis dann

    Waldi
     
  2. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 08.11.06   #2
    hi!
    tolle idee hast du da, kannst du es vll genauer beschreiben?evtl mit skizze?
    vorschlag von mir: endlich mal ein system entwickeln, dass, wenn eine saite auf einem vibratosystem reisst, das ding selbstständig blockiert und alle anderen 5 saten in stimmtung hält...

    greetz

    stylemaztaz
     
  3. XwaldiX

    XwaldiX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 08.11.06   #3
    Das mit der Vibrato Geschichte ist ne richtig gute Idee......
    Da werd ich mich doch glatt mal ranwagen.

    Mein Schnellwechsel System ist eigendlich recht einfach.
    Die Kralle in die der Pin der Saite eingehängt wird, ist über einen Bolzen gelagert und kann nach oben hin - in richtung des Halses geschwenkt werden.
    Hinter der Kralle ist ein Hebel, der diese im Normalen Zustand in ihrer Position fixiert.
    Drückt man diesen herunter, entriegelt sich die Kralle und schwenkt aufgrund des Saitenzuges nach vorne. Die Saite ist nun komplett entspannt und kann einfach abgenommen werden ( nur von der Mechanik muss sie noch gewickelt werden.

    Zum Aufziegen einer neuen Saite einfach die Kralle wieder in die Ausgangslage bringen - der Hebel arretiert diese wieder automatisch und die neue Saite kann wieder in die Kralle eingelegt werden.

    Wenn ich das Teil mal komplett durchkonstruiert habe und ein Prototyp da ist, muss ich evtl. noch etwas mit dem Abstand zwischen dem Bolzen( Drehpunkt) und der Position der Saitenaufnahme "spielen". Mir schwebt da nämlich vor, man legt die Saite in die geöffnete Kralle ein, macht die Saite an der Mechanik fest ( Klemmmechaniken sind da sicher von Vorteil) und dann drückt man erst die Kralle in ihre normale position.

    Vorteil: Die Saite wäre schon vorgespannt und man müsste bedeutend weniger an den Mechaniken drehen, um die Saite zu stimmen.

    Ja..... so funktioniert das ganze..... zumindest in der theorie.....haha

    Die Vibrato Sache find ich da fast schon spannender, das hat mich bei meinen Gitarren auch immer total genervt.

    Bis dann

    Waldi
     
  4. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 08.11.06   #4
    die frage die sich mir stellt: muss man beim spannen nicht irrsinnig viel kraft ausüben, wenn du die saiten schon vorher(vll zu weit?) festgemacht hast? oder der hebel wird rel. groß und lang...so tremolohebel-länge...oder?

    greetz

    stylemaztaz
     
  5. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    444
    Erstellt: 08.11.06   #5
    Das gibt es doch schon - mehr oder weniger - die Backbox von Göldo ?
     
  6. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 08.11.06   #6
    nope. blackbox=zusätzlich gegenfeder. was sie nicht machen kann ist das system nach saitenriss vor GAU(=alle saiten verstimmen sich) zu schützen. sowas müsste mal erfunden werden...

    greetz

    stylemaztaz
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 17.11.06   #7
    Schnellwechselsysteme hat BC Rich doch auch schon?
     
  8. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 18.11.06   #8
    Das hat sich Floyd Rose auch gedacht und dann das Floyd Rose Speedloader Tremolo und die Floyd Rose Speedloader Brücke erfunden :)
    http://www.floydrose.com/pdf/instruc2.pdf
     
  9. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 19.11.06   #9
    Also mich regt es ab und zu auf, wenn die Klinkenbuchse an der Gitarre die Mutter verliert und sich löst.
    Ich denk mir dann, dass man die doch lieber reinleimen könnte.
    Nun könnte man sie aber nichtmehr austauschen, falls sie kaputtgeht.

    So, dann kam mir heute nacht die Idee, die Klinkenbuchse zweiteilig zu bauen.
    Ein Teil wird eingeleimt, und der andere (austauschbare) Teil, hat die Kontakte etc. und halt das Röhrchen, wo der Stecker reinkommt.

    Die Teile könnte man dann mit einem Schnappverschluss zusammenklemmen und ggf über Knopf- oder Hebeldruck entfernen.
    Der Schnappverschluss, oder was auch immer man hier nimmt, sollte recht stabil sein. Also SEHR stabil, dass er (zumindestens an der eingeleimten Seite) nicht kaputt gehen kann. Möglicherweise dieses Teil aus Metall?

    Hoffe sowas gibt es noch nicht
     
  10. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 19.11.06   #10
    Also das ZR (Zero irgendwas^^) Tremolo von Ibanez soll sich nicht verstimmen, wenn eine Saite reißt ;)


    Aber gitarre aus Stein hört sich cool an :D wieviel willste dafür wenn du mir eine machst? ein oder zwei kästen bier^^
     
  11. BCI_MAN

    BCI_MAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    427
    Erstellt: 19.11.06   #11
    Hallo Flo,

    Wenn Du Probleme mit der Mutter hast: Ein Tropfen Loctite Schraubensicherung drauf und Ruhe ist!
    Das Zeug hält jede Mutter bombensicher. Und man bekommt die Mutter wieder auf, da das Zeug (so vermute ich) sehr spröde wird und bei Drehmoment einfach zerbröselt. Kommt aus dem KFZ-Bereich, dort werden "kritische" Teile, z.B. im Bereich der Bremsen, damit gesichert.
    Kostenpunkt: ca. 5€ für 5 ml, Du brauchst aber wirklich nur einen winzigen Tropfen davon.

    Gruß,

    BCI_MAN
     
  12. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 19.11.06   #12
    Hey Leute,
    finds echt cool das XwaldiX neue nützliche Dinge erfindet bzw erfinden will.
    Ich wüßte da auch etwas, allerdings wäre das eher son Customding, weil das an den meisten Gitarren überflüssig wär.
    Also, ich schilder mal die Situation:
    Ich habe eine Ibanez SZ-720 Diese ist ja leider serienmäßig ohne Tremolo hergestellt worden. Eins nachrüsten würd ich gern machen, allerdings rät mir der Gitarrenbauer momentan davon ab, da die Saiten hinter der Bridge und versetzt in die Gitarre laufen. Sieht gut aus und bringt ein wenig Sustain mit.
    Ein Tremolo das irgendwie auf diesen Löchern platzierbar wäre wär cool. Natürlich möglichst verstimmfrei und so^^ das übliche ansonsten.
    Die Gründe dafür sind rein optisch (also jetzt dass es dahinten sein soll, nich das tremolo selbst^^ dafür is sowas zu teuer)

    Ich hab keine Ahnung ob sowas möglich ist, aber sowas wär klasse....
     
  13. Schneller Elch

    Schneller Elch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    25.07.08
    Beiträge:
    257
    Ort:
    nicht in Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 20.11.06   #13
    is zwar nich mechanisch aber n tonabnehmer am 12ten bund waere geil!!
    Bau doch n tremolosystem, dass nicht nur nach hinten und vorne, sondern auch lnks und rechts geht...so dass man zb die dicken saiten staerker zieht als die duennen oder andersherum...dann koennte man geile disharmoniern erzeugen und aufloesen. wuerd ich kaufen!
     
  14. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 20.11.06   #14
    Achso, nochetwas interessantes wären gebogene Bottle Necks, soll heißen, dass man damit so hin und herwippen kann (also z.B. von der hohen zur tiefen E-Saite)
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.11.06   #15
    Haben wir schon, ein nicht unterfrästes, aufliegendes Floyd Rose :p
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.11.06   #16
    Hatte. Das ist das Floyd Rose "Speedloader" und da braucht man spezielle Seiten dazu.
     
  17. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 20.11.06   #17
    leider nein. zr vibrato verstimmt sich weniger, aber immer noch hörbar beim riss einer saite
     
  18. GrEenPIsS

    GrEenPIsS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 20.11.06   #18
    ich glaube das gibt es schon aber hab ich noch verbaut gesehn, nämlich eine bridge, die hebel hat, die man verstellen kann und so andere stimmungen aufrufen kann
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.11.06   #19
  20. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 20.11.06   #20

    das kann ich so nicht stehen lassen, bei meinem ZR ist es so das selbst bei saiten riss, nix passiert, dann is evtl. bei dir des ding falsch eingestellt, selbst bei saitenriss bei mir is mit nem Tuner nix verstimmt.
    richtig fein ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping