Neue Amp-Simulationspedal-Serie von Tech 21

von RalleO, 23.02.08.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 23.02.08   #1
    Ich habe gerade gesehen, dass Tech 21 eine neue Effektpedal-Serie zur Simulation von Amp-Klassikern mit weitreichenden Regelmöglichkeiten aufgelegt hat:

    http://www.tech21nyc.com/character_series.html

    Wenn die Teile sich auf ähnlich hohem Niveau bewegen wie das tolle Tech 21-Trademark 300-Top oder der SansAmp PSA-1.1, könnte das eine interessante Sache sein. Bin schon sehr gespannt, vor allem auf "British":

    http://www.musicstorekoeln.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start;pgid=?SKU=GIT0012709-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
     
  2. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 23.02.08   #2
    Oh, der "California" scheint auch lecker zu sein!!!
     
  3. schlaflos1

    schlaflos1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #3
    das könnte auch die lösung für meine probleme sein ;-) tendiere zu british
     
  4. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 27.02.08   #4
    Hab bei den Bezeichungen noch nicht so ganz den Durchblick:
    - Liverpool = Vox ?
    - Britisch = Marshall
    - Blonde = ?
    - California = Mesa
    - VT Bass = ?
     
  5. MannmitGitarre

    MannmitGitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Tief im Süden: Oberschwaben - dort wo das legendär
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    101
    Erstellt: 27.02.08   #5
    ... Britney Spears :great:

    Gruß MannmitGitarre
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 27.02.08   #6
    Blonde=Fender Tweed-amps wie Bassman etc.
     
  7. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 14.02.09   #7
    Grabe den Thread hier mal wieder aus. Habe gerade in der neuen Soundcheck über die Treter gelesen. Hat jemand sich mittlerweile eins davon gegönnt ?
    Mich interressieren speziell der Liverpool und British.
    Gibt`s Gutes oder Schlechtes zu berichten ?
     
  8. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 16.02.09   #8
    Hey IanC!

    ich konnte die Pedale leider noch nicht testen... Klar ist aber: sie sind eher als Preamp und zum Recorden gedacht denn als Vorschaltgerät oder Verzerrer, schon allein weil die SpeakerSim immer an ist! hier findest du vielleicht auch noch ein paar infos:

    http://www.thegearpage.net/board/search.php?searchid=11579439

    Auf Guitartest.de gibt es auch ein Review vom Blonde:
    http://www.guitartest.de/Tech 21 Blonde.htm

    vg
    YC
     
  9. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 16.02.09   #9
    Hey,
    der guitartest Bericht liest sich gut. Also lt. guitar und Soundcheck sind sie zwar AUCH sehr gut als preamp zu gebrauchen, machen aber wohl auch auf dem Effektboard einen schmalen Fuß.
    Werde auf jeden Fall mal testen !
     
  10. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 16.02.09   #10
    Hi,

    mal an euch ebenfalls interessierte bzw. vielleicht schon Besitzer;)

    Mich würde interessieren, ob die Teile 'nen Amp auf der Bühne ersetzen könnten?
    Versteht mich jetzt nicht falsch... Ich spiele halt 'nen Ac30 und habe nicht wirklich vor daran etwas zu ändern! Manchmal kommt es halt vor, dass ich in der Situation bin, Gigs zu spielen, bei denen die Bands wünschen, dass sich keine Verstärker auf der Bühne befinden sollen. Bis jetzt nehme ich dann immer ein POD XT Live mit... Nur werde ich damit nicht wirklich warm, vor allem wegen der Dynamik der Zerrsounds... (Ich will jetzt hier keine Grundsatzdiskussion lostreten! Also spart euch diese ...probier mal das GT8/GT10, imho viiiel besser als das POD...)

    Mein normales Setup besteht aus 'nem Pedalboard mit Wah, Tuner, drei analogen Zerren und einem Analogdelay das halt den Vox füttert...
    Mein Interesse richtet sich also in erster Linie auf das Liverpool Pedal. Weiss jemand ob sich die Tech21 Pedale mit vorgeschalteten Pedalen vertragen? Könnte das also meine neue Non-Amp-Lösung werden??? Fände es ja tierich genial wenn ich mein Pedaltrain plus eines dieser Pedale einpacken könnte und in etwa die gleichen Sounds abrufen könnte, als ob ich meinen AC30 spiele.

    Danke schonmal...

    n' lieben Gruss
    Sascha
     
  11. pL3k3R

    pL3k3R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 17.02.09   #11
    Genau die selbe Frage habe ich auch HIER vor ein paar Stunden gestellt. Ich finde Liverpool als auch Blonde sehr interessant, wobei sich die frage Stellt ob man für 20€ Differenz (bei Neurgeräten) nicht lieber zum GT-2 steigen sollte.
    Sprich: enthält das GT die Sounds die in den CharacterSeries Pedalen stecken?
    Wobei die in einer gewissen hinsicht ein etwas anderes Konzept vertreten - rechtfertigt das trotzdem einen Preisunterschied von "nur" 20 Ois?

    Ich bin hin und hergerissen!

    Edit: okay ich hab mich jetzt bei TheGearPage durchgelesen und bin echt überrascht wie überzeugt die Leute da alle von den Teilen sind. Sowhl Recording als auch Live - einer gigt sogar schon ganz ohne Amp! Nur mit der Blonden ;)

    Son Teil muss her..
     
  12. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 04.03.09   #12
    Hab mir jetzt den "Liverpool" besorgt und bin vom Sound eigentlich auch sehr begeistert.
    Aber: Er rauscht wie SAU !! Sowohl vor dem Amp als auch im Loop (da allerdings etwas weniger). Hat jemand ne Ahnung woran das liegen kann ? Bei den Videos auf Youtube o.ä. war das nirgendwo zu vernehmen. Separates Netzteil vielleicht ??
    Spiele ihn über eine Tele und eine semi-Akustik (also SC und auch HB) in einen Hot Rod Deluxe
     
  13. pL3k3R

    pL3k3R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    427
    Erstellt: 04.03.09   #13
    Rauschen darf eigentlich nicht sein (zumal das Ding beim Homerecording zum einsatz kommen soll/kann) - versuch mal n separates Netzteil oder Batterie..
     
  14. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 05.03.09   #14
    Hi IanC

    genau das Pedal meiner Begierde;) Vielleicht könntest du mal berichten, wie sich das Liverpool-Pedal mit weiteren vorgeschalteten Zerrern verträgt...?

    Gruss
    Sascha
     
  15. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 05.03.09   #15
    Das klingt wirklich verdammt interessant!

    Verstehe ich das richtig, dass man damit dann wie mit einem Multi einfach direkt in die PA geht?

    Wenn das Ding mit Tretern genauso gut harmoniert, wie nen richtiger AC30, wäre das natürlich erste Sahne, da man so ein super bequemes und mobiles Setup hätte. Ich denke ich werds mal bestellen.. ^^
     
  16. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 05.03.09   #16
    @MoCo...

    könntest du dann berichten?=) Das könnte ja echt ne klasse Non-Amp Lösung sein wenn sich das Teil mit Pedalen versteht! Ich bin zur Zeit leider nicht flüssig genug um mal eins zu ordern... Ich würde es auch gerne testen!

    Gruss
    Sascha
     
  17. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 05.03.09   #17
    Ich hatte mal kurz bei Thoman per Mail angefragt und die haben Folgendes geantwortet:

    Das macht mich wieder etwas skeptisch.
    Ich bin aber trotzdem stark versucht, das Teil mal ausprobieren..
     
  18. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 05.03.09   #18
    Hm... nun das es nicht klingt wie ein mikrofonierter Amp war wohl klar... das hat wohl auch keiner ernsthaft erwartet.
    Der Verweis aufs Tonelab hilft mir z.B. nicht echt weiter, da ich grade durch dieses Pedal weg vom Moddeler wollte...

    Gr.
     
  19. MoCo

    MoCo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    7.054
    Erstellt: 05.03.09   #19
    Ich habs jetzt bestellt, allerdings bei Ebay in den USA.
    Das dürfte daher 1-2 Wochen dauern bis das Teil da ist.

    Letzendlich will ich es jetzt aber auch ganz genau wissen.
    Praktischerweise hab ich auch noch das Tonelab LE.
    Ich kann dann also mal direkt vergleichen, womit man den AC30 Sound über die PA am besten hinbekommt. Bin gespannt.
     
  20. erniecaster

    erniecaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.632
    Erstellt: 06.04.09   #20
    Hallo!

    Seit einigen Monaten bin ich stolzer Besitzer und Benutzer des Blonde Pedals und des Liverpool Pedals. Meinen GT-2 habe und benutze ich seit Jahren. Alle drei Pedale sind bei mir im Live-Einsatz und zwar als vollständiger Amp-Ersatz. Ich habe keinen Amp mehr auf der Bühne.

    Was alle drei Pedale gemeinsam haben: Die Klangregelung ist extrem. Man kann überzeugende Sounds erstellen aber auch totalen Mist. Von Glasschneider bis Elefanten-Bass-Falle ist alles drin. Wer was von "muffig" oder "dünn" oder sonstwas erzählt, hat sich beim Ausprobieren wenig bis gar keine Zeit genommen. Viel Gain plus viele Höhen bedeutet übrigens auch Rauschen. Das allerdings in einem akzeptablen Rahmen.

    Das GT-2 ist eine eierlegende Wollmilchsau. Klanglich den beiden anderen Pedalen deutlich unterlegen - dazwischen liegen Lichtjahre. Das GT-2 kommt klanglich knapp an ein Tonelab ran. Die beiden anderen Pedale sind dem Tonelab deutlich überlegen. Als Zerrer vor einem Amp kann man die Pedale als Notlösung brauchen, das können andere Geräte besser. Vor der Endstufe des Gitarrenamps oder direkt ins Pult sind sie ein Hammer.

    Das Blonde Pedal liefert cleane und angerotzte Fendersounds und alles drumrum. "Fendersounds" ist ein weites Feld aber das Blonde Pedal deckt das ab und bietet noch mehr. Das Liverpool Pedal soll einen AC30 simulieren. Daumen hoch. Auch hier gilt: Clean und crunch kein Thema. Das Liverpool Pedal macht aber auch bei mehr Zerre noch einen schlanken Fuß.

    Weitere Riesenvorteile der Pedale sind das kompakte Format und die Möglichkeit, mit Batterien zu arbeiten. Einen Kurzgig habe ich mal mit einem Blonde Pedal und einem Tuner gespielt, eine Prise Hall kam vom Pult. Die beiden Treter plus Kabel passten locker mit in das Gitarrengigbag.

    Gruß

    erniecaster
     
Die Seite wird geladen...

mapping