Neue Box für meine JVM 410H

von Guitarted, 22.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Guitarted

    Guitarted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.07.19   #1
    Hallo,

    ich suche nach einer neuen Box für meinen JVM 410. Zur Zeit benutze ich meine Orange CrPro 412 und bin mit dem Sound nicht zufrieden.

    Ich möchte mir eine Marshall 212er kaufen und kann mich zwischen drei Modellen nicht entscheiden. Die 1936V mit den Vintage 30 oder die 1936 mit den G12/75 oder die JVM mit einem Vintage 30 und einem G12 Heritage.

    Genre mäßig bin ich stark im Metal unterwegs, Metallica, Iron Maiden, Ozzy, Motörhead usw. Tonmäßig eher am Ton von Metallica orientiert aber nach meinem eigenen Geschmak.

    Hat wer diese Boxen zu Hause, oder hat diese getestet und kann eine empfehlen? Wäre toll wenn ihr mir bei meiner Entscheidung helfen könnt.
     
  2. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 22.07.19   #2
    Willkommen im Board!

    Ich möchte Dir da nicht zu dem Einen oder Anderen raten.

    Nimm' Deinen Amp und fahre zu einem der grossen Händler. Das kann ein schöner Ausflug werden und man kann wirklich testen, hören und fühlen, was man bekommt.

    Vielleicht nimmst Du auch eine gemischte Box, wie bei Mesa Boogie. Da gibt es viele Möglichkeiten. Eventuell reicht auch eine Thiele, wenn Du nicht unbedingt bei den 4x12ern bleiben willst usw.

    Am besten Du triffst eine Vorauswahl, rufst beim Shop an und sagst denen, die sollen das bitte für Dich zum Termin X bereitstellen.

    Viele Grüsse

    Ray
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    5.994
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 22.07.19   #3
    Am JVM können alle drei Boxen gut passen, je nach Geschmack. Die Presence und Resonance Regler sind so effektiv, dass die üblichen "amtlichen" Speaker allesamt brauchbar klingen können. Hier schreien immer Manche, V30 würden an dem JVM nicht gut klingen - der Meinung war ich anfangs auch, aber bei mir hat sich der Geschmack und die Gewohnheit so geändert, dass ich mittlerweile eine 4x12 mit V30 dran hängem habe und den Sound im Bandkontext durchaus schätze.

    Ich würde Dir auch empfehlen, alle drei Boxen möglichst direkt an Deinem eigenen Amp zu vergleichen. Natürlich bei realistischer Lautstärke... :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Julian403

    Julian403 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.18
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    150
    Erstellt: 22.07.19   #4
    Ich würde noch eine Engl Box ins Rennen werfen, solltest du vielleicht auch mal ansehen, hatte lange eine 4x12 im Verbindung mit dem JVM und da bekommst du die gewünschten Sounds auch super hin.

    Kenne den JVM auch mit V30 Speakern aus einer günstigen Harley Benton 2x12 und das war auch immer sehr überzeugend.

    Würde mich aber generell den Vorrednern anschließen, ums antesten kommst du fast nicht rum. Wenn das ganze auch für Recording genutzt wird, oder auf der Bühne mit Mics abgenommen wird, solltest du auch diesen Einsatz testen, erfahrungsgemäß ist der abgenommene Sound anders als im Raum.
     
  5. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    4.073
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.880
    Kekse:
    18.514
    Erstellt: 22.07.19   #5
    Ich denke auch, dass dieser der einzig zielführende Weg ist. Die Orange Box ist ja schon ganz ordentlich. Wenn das noch getoppt werden soll, muss man schon genauer vergleichen, um nicht von „ist so lala“ zu „eigentlich ok“ zu kommen. Leider hilft wirklich nur anhören, um eine Box zu beurteilen, da Volumen und Konstruktion genauso einen Klangeinfluß haben, wie die Speaker.

    Ich habe das genauso wie oben beschrieben gemacht, um die für mich passende Box zu finden. Bin dann mit einer Box von Bogner nach Hause gefahren, die alles andere in den Schatten gestellt hat.
    ...nicht ganz billig, aber leider geil...
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    5.994
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 22.07.19   #6
    Das dachte ich eigentlich auch... @Guitarted Was stört Dich denn eigentlich an dem bisherigen Sound?
     
  7. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    441
    Erstellt: 22.07.19   #7
    CrPro 412.. Weder die HP8 noch die PPC.. Um ehrlich zu sein weiß ich nicht mal was für Speaker seine Box hat

    Und ist das nicht die kleinere Box? Evtl haben ja die Speaker zu wenig Volumen in der Box um ordentlich Dampf zu machen..
     
  8. RED-DC5

    RED-DC5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.16
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    529
    Erstellt: 22.07.19   #8
    Hallo, spiele selbst einen JVM Vorläufer,den TSL 60, hatte erst eine Marshall 4x12 mit v30, die war schon ganz gut, hätte nur
    warten sollen bis die Speaker auch eingeschwungen waren. Aber ich brauchte Platz,deswegen wurde sie verkauft,genauso wie die
    Vorgängering von Engl(Standart), diese Box war auch sehr ,sehr gut ,viel Druck , aber auch sehr schwer. Nun spiele ich eine
    2x12 von Tube Town ,geht alles über Inter Net. Bei denen kannst du dir die Speaker auswählen , Celestion, Ware House
    oder wie in meinem Fall Eminence(Mod 12),dieser speaker kann so ziemlich Alles.Zu den Gehäusen ,für den Marshall empfehle
    ich die Rex Pro( Pappelholz) sehr leicht weicher im Klang, wenn es knackiger sei soll die Brit Rex, Birke mit Pappel ist etwas schwerer.
    Du findest hier im Board den TT User Thread ,sonst gibt es auch einiges im Netz.

    Grüße
     
  9. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 22.07.19   #9
    Ich werfe hier noch einmal was ganz Anderes ins Rennen!

    Schalte mal Deinen Loop auf SERIELL und stecke ein EQ-Pedal dazwischen. Damit kannst Du dann erst einmal versuchen die Anteile zu finden, die Dich beim Klang stören.
    Wenn Du da etwas gefunden hast, senke die Frequenzen leicht ab und gucke, ob es Dir dann besser gefällt. Für mich ist das DIE Geheimwaffe schlechthin.

    Und vielleicht brauchst Du dann auch keine neue Box mehr oder weißt dann besser wie es klingen soll.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. tschortschii

    tschortschii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.08
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Baden
    Zustimmungen:
    451
    Kekse:
    6.346
    Erstellt: 22.07.19   #10
    Servus,


    Ich hatte früher auch die Orange an meinem JVM 410, hat mir auch nicht gefallen. Bin in den Musicstore und hab alles getestet was da war, mir hat mit Abstand die Marshall 1936 Vintage am besten gefallen.

    Was mir damals aufgefallen ist das die Box ein riesen Anteil am Sound hat, auch wenn die gleichen Speaker verbaut sind.

    Also wenn du die Möglichkeit hast solltest das mal selbst testen.


    Gruß
     
  11. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    1.068
    Erstellt: 22.07.19   #11
    Bei einer geschlossenen Box gebe ich Dir Recht, da spielt die Konstruktion eine erhebliche Rolle und beeinflußt den Sound deutlich.
     
  12. Guitarted

    Guitarted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.07.19   #12
    Erstmal Danke für die vielen Antowrten und Ratschläge.



    Ja, es ist die kleinere und auch günstigere 412er von Orange. Die Speaker werden lediglich als "specially designed" Orange 12" gelistet. Irgendwo habe ich mal gelesen dass es Voice of the World Speaker sein sollen, gefallen tun sie mir nicht weil sie sehr kratzig sind und sodass die Speaker mal in fahrt kommen und der Sound einigermaßen meinen Erwartungen entspricht, muss zuviel Volume gegeben werden und dass ist für zu Hause zu laut. Meine Nachbarn sind zwar sehr tolerant und die Wände lassen auch nicht sehr viel Lärm durch aber dass ist dann doch zuviel.
     
  13. Watt83

    Watt83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    1.542
    Ort:
    Raum Koblenz
    Zustimmungen:
    616
    Kekse:
    1.857
    Erstellt: 22.07.19   #13
    Ich hab zuhause den jvm410h unter anderen an einer marshall 1936 box mit den celestion gt75 .

    Die 1936 ist für eine 2×12 relativ gross auch Volumen technisch klingt sehr druckvoll und sauber im Ton .

    Die Marshall boxen sind für mich persönlich immer noch mehr als guter Standard.
    Auch wenn die Marshall boxen gerade die letzten Jahre hier im Forum arg zerrissen wurden .




    Ob es jetzt unbedingt z.b eine messa Boogie Box für 1000euro und mehr sein muss Ansichts und Geschmackssache.

    Ansonsten besteht noch die Möglichkeit bei Tubetown dir nach deinen Wünsche eine 2×12 box klöppeln zulassen die Preise sind zu dem was man bekommt wirklich schwer in Ordnung.

    Lautsprecher sind wirklich ganz eigene Geschmackssache viele schwören auf die celestion vintage 30 mir stellen sich die Nackenhaare auf besonders in Verbindung mit einen Verstärker der eine britische Soundfärbung hat .

    Dieser Kratzige , Kettensäge artige ,,Sound " der celestion v30 ist einfach nicht mein Ding.

    An meinen jvm hängen neben dem celestion gt75 auch jensen 12/50, WGS et65 und irgendwelche solton Lautsprecher in einer Rath amp box.

    Mit keinem Lautsprecher klingt der jvm jetzt schlecht .Ultra zickig in der lautsprecher auswahl scheint der jvm nicht zusein.

    Am besten fährst du zu einem größeren Musikladem .Der marshall jvm412h steht in der Regel als Standard besteck in jedem größeren musikladen und probier dich durch sämtliche Boxen und Lautsprecher.

    Entscheide nach deinen Gehör und evtl. Auch Geldbeutel
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    5.994
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    129
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 22.07.19   #14
    Das wird sich aber mit einer 2x12 mit G12T75 oder V30 nicht ändern :|

    In diesem Fall würde ich Dir eher eine 1x12 (möglichst wenig Membranfläche halt) empfehlen - gerne auch eine Offene, das klingt bei geringen Lautstärken in kleinen Räumen oft fetter und vor Allem variabler weil man mit der Positionierung ggü. Rückwand spielen kann.



    Die Dinger sind grundsätzlich prima Boxen, nur kamen in den letzten Jahren so extrem viele preiswerte Discount-Boxen auf den Markt, die an den Marshalls ein Wenig das P/L Verhältnis verdorben haben. Ich kann persönlich z.B. eine HB, Fame oder Marshall mit den selben Lautsprechern drin nicht auseinander halten... ENGL oder Mesa hingegen sofort.


    Würde ich mir zuhause auch nicht antun. Im Bandgefüge mag ich die Dinger inzwischen ganz gerne, aber für zuhause hat der einfach zu viel "bark". Hinzu kommt, dass er sehr effizient mit Leistung umgeht, sprich er ist ziemlich laut. Für zuhause lieber was Gemütlicheres :D
     
  15. Guitarted

    Guitarted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.19
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.07.19   #15

    Ist mir schon bewusst dass eine 2x12er nicht gerade leise ist, aber ih möchte etwas haben dass ich zu Hause und auch bei einer Session mit meinem Kumpeln nutzen kann und da ist eine 2x12er ja deutlich angenehmer zu transportieren und ich muss mich gegen ein Schlagzeug behaupten können.
     
  16. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.501
    Zustimmungen:
    2.276
    Kekse:
    8.095
    Erstellt: 23.07.19   #16
    Im Übrigen finde ich den schon genannten Vorschlag von verschiedenen Speakern in einer Box gut. Im Gesamtbild vor der Box kann das gegenseitig etwas ausgleichen, und wenn du eine Abnahme mit Mikro vornimmst, hast du verschiedene Möglichkeiten.

    Ich habe zB zZ sogar 4 verschiedene Speaker in einer 1960. Greenback, V30, WGSEt65 und Eminence Govenor. Vorher hatte ich 2xV30+2xGreenback drin.
     
  17. CHEMS 79

    CHEMS 79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.09
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hofheim
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    919
    Erstellt: 23.07.19   #17
    Ich habe eine Zeit lang eine 1936er mit zwei G12 H55 am JVM gespielt. Weil ich dann doch irgendwann Muffensausen hatte, wenn andere über meine Box spielten (die Speaker sind auf "nur" 30 Watt ausgelegt), habe ich gegen zwei WGS Reaper HP (50 Watt) getauscht. Die beiden Speaker klingen auch bei leiseren Einstellung voll und knackig.
     
  18. no regrets

    no regrets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    441
    Erstellt: 23.07.19   #18
    Sehe erst jetzt, dass du das Ding ja wirklich zu Hause nutzen willst und nicht im Bandraum.. Da wäre für mich der v30 schon raus, weil laut und durch den Raum schneidend.. Der 410er vom Kumpel hat mir z.b an seiner 4x12 mit Eminence AX75 wesentlich besser gefallen als an meiner PPC212..
     
  19. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    891
    Kekse:
    4.064
    Erstellt: 23.07.19   #19
    Ich würde ganz klar zu einer gebrauchten 1936 Standard raten. Die G12T75 klingen zu Hause bei geringen Lautstärken imo immer noch am Besten. Der Wirkungsgrad ist etwas geringer.
     
  20. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    21.08.19
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    754
    Erstellt: 24.07.19   #20
    Die Suche nach einer guten Box mit passenden Speakern kann zu einer echten Tragödie werden. Ich würde wenn möglich auch möglichst viel anspielen, denn es gibt unzählige Kombinationen die alle mehr oder weniger anders klingen. Wichtig dabei! Du solltest mit dem Verstärker und der Gitarre testen, mit denen du daheim spielen willst. Sonst bist du vermutlich enttäuscht wenn du die neue Box das erste Mal mit deinem Gear spielst und merkst das es im Laden ganz anders klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping