Neue Hörprobe auf Deutsch

L
leckerpudding
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Registriert
03.12.19
Beiträge
7
Kekse
0
Eigenschaft
 
M
Monsta Andy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.21
Registriert
13.06.20
Beiträge
45
Kekse
0
Der Beat ist viel zu leise.
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Hallo...

1. man hört keinen Beat auf der Aufnahme, nur irgendwelches unidenifizierbares Geräusch.
2. Dein "Vortrag hat keinerlei rhythmische Strukur.
3. Deine Stimme (ich neige zu sagen "Stimmchen") ist langweilig gleichbleibend und nölt fast weinerlich vor sich hin.
4. Mit Rap hat das noch sehr wenig zu tun...

Es ist zumindest einen Hauch besser wie bei deinen ersten Hörproben hier, aber noch lange nicht ausreichend, und Deutsch "steht dir mehr" wie das zuvor englische Kauderwelch.

Da du offensichtlich Spass hast, das zu machen, mach weiter, hör dir einschlägige Musik an und versuche rauszukriegen, was diese Rapper besser machen, "stehle" ihnen sozusagen ihren Stil und Ausdruck.
Am Wichtigsten wären für dich vernünftige Aufnahmen.
Kauf dir z.B. ein USB Mikrofon für dem PC, lade einen backing Track herunter und singe dazu vernünftig ein.
https://www.thomann.de/de/the_t.bone_sc_420_usb_desktop_set.htm
https://www.audacityteam.org/
 
Katz23
Katz23
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
20.08.15
Beiträge
1.168
Kekse
7.181
Ort
Erzgebirge
Das Lied übe ich auch seit längerem - vor allem, weil es bloß ZWEI Akkorde für die Begleitung braucht.

Den ganzen Text erstmal ordentlich unterzubringen, hast du gut geschafft auch wenn die Luft knapp wird. Braucht halt einfach Übung und Support aus dem Bauch, damit du die Luft effektiv verteilen kannst. Auch in den Pausen versuchen Luft und Spannung zu halten - so kommt man weiter als man denkt.

Im Vergleich zu JuJu ist deine Stimme halt noch sehr monoton. Versuch einfach mal beim üben zu übertreiben, zu puschen, Aggression reinzulegen, um deine Stimme auszuloten. Für den Vortrag kannst du dann wieder bissel zurückgehen.
Probiere auch mehr Kontur reinzubringen. Die Mitlaute betonen als rhythmisches Element.

Dranbleiben und einfach weitermachen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Cerno
Cerno
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
23.02.21
Beiträge
247
Kekse
665
Ort
Marburg
Sorry, sei mir bitte nicht böse: der Vortragsstil erinnert mich an früher, und zwar an Referate in der Schule, die man so richtig gehasst hat.
Also nicht, dass da irgendeine Emotion transportiert werden würden, du wirkst irgendwie völlig gelangweilt, als ob dich der ganze Vortrag grad extremst ankotzen würde.
Und wenn meine nicht so wirklich guten Öhrchen das richtig hören, bist du meistens auch nicht auf dem Beat. Schwer zu beurteilen, da man den kaum hört.

Wie gesagt: nicht böse sein, das ist ein gut gemeinter übler Verriss.
Weitermachen, üben, üben, üben.

Versuch doch mal das Original im Hintergrund laufen zu lassen und dich dazu aufzunehmen, damit du siehst, wann und wo du daneben liegst.
Man muss dann in der Aufnahme natürlich beides hören können.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben